Schießstand bauen ...... Zaun ???

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Schießstand bauen ...... Zaun ???

      :) Hallo ! Hat jemand evtl . gute Ideen wie ich eine wand oder einen Zaun bauen könnte wo ich einen Kugelfang etc.
      Montieren könnte ? Also als Sicherheitswand damit ein Fehlschuss sicher aufgehalten wird . hatte schon überlegt
      Eine Bretterwand oder ähnliches zu bauen.
      Oder pflanzsteine oder aus Platten.
      Soll natürlich so günstig wie möglich werden.........

      Tipps und Ideen werden dankend angenommen ! :thumbsup:
      .............Klingonenschubser..............
    • Hallo,

      schlichte doch alte Ziegelsteine aufeinander, da geht kein 7,5 Joule Geschoss durch und vor der Ziegelwand schlagst du einen Pfosten ein schraubst ein Brett quer an und stellst oder schraubst den Kugelfang fest.

      Gruß
      "Dieser Tag gehört nicht einem einzigen Mann, sondern uns allen. Lasst uns zusammen diese Welt wieder aufbauen, damit wir sie uns teilen können in Zeiten des Friedens."
    • roterbaron74 wrote:

      ich einen Kugelfang etc. Montieren könnte ?
      Wenn es darum geht das das Geschoss unter keinen Umständen das befriedete Grundstück verlassen darf,
      dann ist die Seite des Kugelfangs eigentlich die 'schlechte' Seite für eine bauliche Begrenzung.

      Einfacher ist es m.E. die Seite des Schützen abzusichern.
      Sprich - der Standort von wo man schießt, bzw. die Waffe läd.

      Ich habe mal vor Jahren eine kleine Skizze gemacht, am Beispiel eines (bestehenden) Gartenhauses.
      Problem ist natürlich, das der Schütze nicht sehen kann, sollte jemand von der Seite in die Schußbahn laufen.



      Im Prinzip ist das das gleiche 'System' wie es seit ewigen Zeiten auf offenen Schießständen angewandt wird.
      Von der Position aus, von der mit der Waffe hantiert und geschossen wird darf keinesfalls freier Himmel zu sehen sein.
      (Natürlich auch keine baulichen Begrenzungen außerhalb der befriedeten Bereichs.

      Die nötige Fläche für den Kugelfang kann man weiter minimieren, indem man die Tür (im Beispiel) weiter abdeckt,
      es gibt wohl auch Kollegen, die schießen auf dem heimischen Schießstand schlicht durch ein Rohr.
      Fernwettkampf - wer es nicht versucht ist selber Schuld. :nuts:
    • Schießen kann ich aus dem Fenster meines Fahrrad Schuppens es geht lediglich um die Sicherung rings um den Kugelfang und oder die Ziele.
      Die Idee mit den Steinen ist nicht schlecht.
      Vielleicht kann ich auch Pflanzsteine nutzen da bräuchte man kein Fundament.
      .............Klingonenschubser..............
    • ich weiss nicht, wie es um deine finanziellen Mittel und deine möglichkeiten, Installationen/Bauarbeiten durchzusetzen, aber in meinem Fall hat es damals gut funktioniert, dass ich im Baumarkt 4 Bodenhülsen und 2 der günstigsten Holzzaunelemente (1,5 m²) gekauft und diese dann mit angeschraubten Sperrholzplatten verstärkt. man könnte noch ein Dach aus diesem well... plastik darüber anbringen, dann bleibt der Entenkasten auch schön trocken, wenn man mal vom Regen überrascht werden sollte.

      diese wurden dann Trichterförmig an der Wand (c.a. 1 m²) angebracht, etwa im 120° Winkel.

      das ganze hat mich 32€ gekostet. 12€ für 4 Einschlaghülsen, 10€ für die beiden Elemente und 6€ für die Platte, dazu noch ein Paket schrauben und ein paar flaschen Bier für mich und meinen Kollegen, der unbedingt beim "Einweihungsschießen" am nächsten Tag dabei sein wollte. (nein wir schießen nicht unter Alkoholeinfluss, ausserdem war's dann auch schon dunkel als wir fertig waren ;) )

      das ganze hat jetzt über 2 jahre gehalten und sieht immer noch super aus.
    • Tizzandor wrote:

      ich weiss nicht, wie es um deine finanziellen Mittel und deine möglichkeiten, Installationen/Bauarbeiten durchzusetzen, aber in meinem Fall hat es damals gut funktioniert, dass ich im Baumarkt 4 Bodenhülsen und 2 der günstigsten Holzzaunelemente (1,5 m²) gekauft und diese dann mit angeschraubten Sperrholzplatten verstärkt. man könnte noch ein Dach aus diesem well... plastik darüber anbringen, dann bleibt der Entenkasten auch schön trocken, wenn man mal vom Regen überrascht werden sollte.

      diese wurden dann Trichterförmig an der Wand (c.a. 1 m²) angebracht, etwa im 120° Winkel.

      das ganze hat mich 32€ gekostet. 12€ für 4 Einschlaghülsen, 10€ für die beiden Elemente und 6€ für die Platte, dazu noch ein Paket schrauben und ein paar flaschen Bier für mich und meinen Kollegen, der unbedingt beim "Einweihungsschießen" am nächsten Tag dabei sein wollte. (nein wir schießen nicht unter Alkoholeinfluss, ausserdem war's dann auch schon dunkel als wir fertig waren ;) )

      das ganze hat jetzt über 2 jahre gehalten und sieht immer noch super aus.

      gibt´s fotos? suche für meinen garten noch anregungen.
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!