HAWKE Optiken - Eure Meinungen und Erfahrungen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • HAWKE Optiken - Eure Meinungen und Erfahrungen

      Guten Tag.

      Heute habe ich dem Büchsenmacher meines Vertrauens einen kleinen Besuch abgestattet um mich über ein ZF von HAWKE zu erkundigen (namentlich das PANORAMA EV IR (AO).

      Als ich den Namen anfing war noch alles gut, aber als das Wort "Hawke" fiel, verdrehte er die Augen und fragte "Muss das sein?". Er erzählte mir, dass es wohl sehr große Chargen
      von Hawke-ZF's gäbe, die (wohl im asiatischen Raum - genauer China) schlampig montiert würden und die beim verstellen des Zooms das Absehen verdrehen, oder anders:

      Die Scheibe mit dem Absehen ist nicht 100%ig zentrisch im Rohr eingesetzt und das Absehen wandert beim verstellen des Zooms horizontal oder vertikal, was ein genaues Einstellen nahezu unmöglich macht.


      Habt ihr so etwas schon einmal gehört / erlebt oder ist euch etwas in der Richtung bekannt?


      Danke im Voraus. MfG Michael
      "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden." [Sokrates.]
    • Ich denk es liegt auch ein wenig daran, was Dein Büchser sonst so für Optiken verkauft.
      Verkauft Er viele Jagdgläser, so ist Hawke sicher eher der Low Cost Bereich für das was Er so anbieten kann.

      Jäger legen wohl eher auf eine hohe Lichtstärke wert, das ist für den Sportschützen eigentlich nicht sooo wichtig.
      Da kommt man oft mit weniger zurecht.

      Ich selbst schieße ein Hawke Sidewinder 30 8-32x56 beim FT in Klasse 3 und ein Hawke Varmint 6-24x44 SF auf dem KK 50 und 100 Meter.
      Ich bin mit beiden sehr zufrieden und brauch da nicht mehr - auch kann ich genannte Schwächen bei meinen Hawke Gläsern nicht feststellen.
      Für mich ist das auch schon das gehobene Preissegment (obwohl gerade das Varmint doch recht günstig ist).

      Alles in Allem ist es beim Kauf eines Glases entscheidend wofür man es einsetzen will.
      Es gibt kein Universalglas.
      Fernwettkampf - wer es nicht versucht ist selber Schuld. :nuts:
    • Das stimmt, Helmut. Das ganze Geschäft (ein Traditionsladen der wohl schon etliche Generationen auf der Uhr hat) ist weitestgehend auf Jagd ausgelegt und hat eine eher kleine "Nische" für Luft- und SoftAir-Waffen.

      Er hat mir ein Walther FT 8-32x56 als Alternative zum Hawke empfohlen. Preislich die gleiche Klasse aber qualitativ besser und bei Problemen/Reklamationen ebenfalls VIEL (!) leichter zu regeln (seine Worte).
      "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden." [Sokrates.]
    • Also das mit dem Walther... Das halte ich ebenfalls für ein Gerücht. Da ist die Qualitätsschwankung größer als bei allen was ich von Hawke jemals gesehen habe.

      Absehen dürfen sich nicht bewegen beim verstellen der Parallaxe, dann ist das Glas Schrott. Egal wie billig oder teuer.
      Field Target iesloch - Just for Fun!
    • rbe902 wrote:

      Er hat mir ein Walther FT 8-32x56 als Alternative zum Hawke empfohlen.


      Damit hat der mann bewiesen, daß er null Plan von Optiken hat. Nur weil auf diesem Glas Walther steht, muss es nicht gut sein. Nicht umsonst findet man dieses Glas als Wanderpokal bei Egun wieder.
      Das ist, als wenn dein Autohändler dir als Alternative zum Jeep Cherokee einen Lada Niva ans Herz legen würde. :D
      Mitglied in der Selbsthilfegruppe "Anonyme Prellerschützen".


    • Ähhm - ich hätte jetzt nicht gedacht da ich das mal sage, rate Dir aber von dem Walther dringend ab. 8)
      Ich habe zwar selbst exakt dieses Glas ein paar Jahre im FT Geschossen, und war eigentlich auch zufrieden damit,
      hatte aber auch schon drei weitere baugleiche in der Hand die nix waren. (Und wenn ich nix schreibe - dann meine ich Sondermüll :whistling: )
      Die Qualitätsstreuung ist da schon groß.
      Bei Umtausch - wenn das Glas nicht wirklich defekt ist - hält sich Umarex auch recht bedeckt.
      Wie der 'Service' bei Hawke ist kann ich nicht sagen - den habe ich nie gebraucht.

      Interessant wäre es zu wissen wofür Du das Glas brauchst, dann könnte man vielleicht besser helfen.
      Wo soll es drauf ? - Auf welche Diszanzen muß es funktionieren ?

      EDIT: Ralfi - das ist vielleicht keine Frechheit - der Mann hat nur nicht den Furz einer Ahnung. ;)
      Fernwettkampf - wer es nicht versucht ist selber Schuld. :nuts:
    • Mit dem Hawke-Service, bei AHG Anschütz direkt, habe ich nur gute Erfahrungen.

      Es gibt einige günstige Optiken am Markt, von denen würde ich am ehesten Nikko und Hawke kaufen. Auch da gibts mal faule Eier, aber das wird meiner Erfahrung nach problemlos abgewickelt.
      Field Target iesloch - Just for Fun!
    • Benötiges würde ich es für's "normale" FT und plinken auf 20-50m. Ich habe ja selber ein Walther (siehe Sig) aber irgendwie habe ich auch das Gefühl,
      dass dieses Glas nicht der Gipfel für die Waffe ist :S


      Auf der anderen Seite ist ein Sidewinder 30 für 500€ eine andere Hausnummer als ein Walther oder ein Hawke Panorama für 200€ :huh: Wobei ich die Befürchtung habe, dass die Qualitätsschwankungen mit niedrigem Preis umso
      größer ausfallen könnten - sprich: je billiger das Glas umso größer die Wahrscheinlichkeit eine (ich nenne es mal) "Fehlproduktion" (aka Schrott) zu bekommen.


      Maaaaaan, was ne Zwickmühle. X(

      EDIT: Evtl. könnte es auch für das bestellte HW97K einzusetzten sein ^^
      "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden." [Sokrates.]
    • Mit dem Hawke Panorama habe ich nun keine Erfahrungen - kann auch nicht sagen ab wann es scharf wird.
      FT geht bei 9 Metern los - da sollte das Glas zumindest bei kleinen Vergrößerungen schon einigermaßen scharf darstellen, sonst ist es nicht zu gebrauchen.

      Wenn mit dem 'normalen' FT eine Art "Hobby FT" gemeint ist, dann ist Ritter vielleicht noch eine Alternative - m.E. dem Walther allemal vorzuziehen.

      Blöde Frage - was darf es denn kosten - auf welche Waffe soll es?
      Fernwettkampf - wer es nicht versucht ist selber Schuld. :nuts:
    • Gedacht war es für das bestellte HW97K. EDIT: Preislich sollte es im Bereich bis 300€ liegen. Waffe und Optik sollten möglichst nicht über 800€ liegen, sonst wird das vor'm Winter nix mehr. ;(

      Ja, im Moment ist es noch (mehr oder weniger) eine Art "Hobby FT" (unter Bekannten und Freunden). Aber langsam entwickelt es sich in eine.. sagen wir mal "ehrgeizigere Richtung".. zumal
      alle Beteiligten natürlich besser werden. Im Moment hindert mich nur die fehlende Umgebung um in eine FT-Gemeinschaft (Club, Verein etc) "einzutreten". Sowas gibt es hier nämlich (noch) nicht.
      Die Vereine hier sind alle ziemlich "diopterverliebt", wenn Du verstehst was ich meine ;^)

      EDIT2: Ein anderer Waffenshop bei uns hat mit das HW97 KT + einfaches ZF + "etwas Kleinkram" für 500€ Paketpreis angeboten.

      EDIT3: hatte das Paket falsch im Kopf. Das ZF im Paket war eines für knapp 80Euro (Einzelpreis).
      "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden." [Sokrates.]
    • Hi

      Hatte das Hawke Panorama mal! Und war sehr zufrieden damit! Verstellmöglichkeit ist wiederholgenau Bild und Randschärfe sind für ein Glas in dieser Preisklasse spitze und das Absehen ist sehr fein! Probleme hatte ich damit garkeine, der einzige Grund warum ich es verkauft habe war das mir die Verstellmöglichkeit daran ausgegangen ist weil ich beim KK schießen auf 250m aufwärts einfach soviel Bulletdrop habe das des Glas dafür ungeeignet war. Ich kann dir das Teil nur empfehlen! Hatte schon einige Optiken von Hawke und war eigenlich mit fast allen sehr zufrieden das einzige Problem das ich mal hatte war ein Fussel in einem Hawke Zielfernrohr das mich am Absehen gestört hat aber naja für den Preis immer noch verkraftbar! Allerdings muss ich auch gestehen das ich absolut keine Erfahrung habe wie sich ein Glas von Hawke auf einem Preller verhält kann nur von KK oder GK Waffen erzählen!

      mfg
      Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet wird für jene pflügen, die dies nicht getan haben.
    • Flolito wrote:

      Hatte das Hawke Panorama mal!
      Kannst Du vielleicht noch etwas zur Schärfe im Nahbereich sagen ? :)


      rbe902 wrote:

      .. sagen wir mal "ehrgeizigere Richtung"..

      Gut, gut - nun kommen wir der Sache doch näher. :D

      Du suchst also ein Glas für Deine Weihrauch HW 97 K für den FT Sport - vermutlich erst einmal Klasse 4 (9 - 25 Meter). :)

      Möglich wäre also erst einmal ein günstiges Glas (evtl. Ritter), das man später durch ein höherwertiges ersetzt ...
      Oder gleich "Butter bei die Fische" machen.

      Ich überlasse es dann aber lieber den Klasse 4 Leuten sich dazu zu äußern,
      würde bestenfalls empfehlen, falls irgend möglich - vor dem Kauf noch einmal einen Ausflug zu Training eines FT Clubs zu machen,
      und einmal durch ein paar Gläser zu schauen. :)
      Fernwettkampf - wer es nicht versucht ist selber Schuld. :nuts:
    • Auf der Field Target DM habe ich in Klasse 5 auf meiner FWB 300 das Airmax 30 SF (8-32x50) drauf gehabt.

      Für rund 400,- Euro ein super FT Glas. Es besticht mit einer sehr knackigen Parallaxeeinstellung.
      Diese ist besser als bei so einigen teureren ZFs. Sogar bis 50m messen ist mit dem beiliegendem Rad wiederholgenau möglich.
      Dabei empfiehlt sich allerdings für die weiten Messungen ab 35m ein etwas größeres Rad, da die Abstände nach oben hin sehr eng werden.
      Helligkeit und Kontrast entspricht einem ZF dieser Preisklasse.

      Alles in allem ein sehr gutes FT-ZF wegen der extrem guten knackigen Parallaxeeinstellbarkeit. :thumbup:

      Gruß Udo

      EDIT: Auch das Absehen ist sehr gut fürs FT geeignet, da nicht nur 4 sondern 10 Mildots zur Verfügung stehen.


      Die Kästchen sind nämlich ebenfalls im Mildot Abstand. Bei 32facher Vergrößerung sind diese zum Dotten auf größere Entfernungen auch sinnvoll:
      „Dummheit zu erlauben bedeutet, sie zu fördern“
      Dan Brown


      Field Target im 1. DFTC 2000 e.V

      The post was edited 1 time, last by Udo1865 ().

    • Auf eine HW97 gehört eigentlich traditionell ein Bushnell Elite 4200 8-32x :)
      Aber das sprengt deinen Preisrahmen komplett.
      Selber benutze ich schon seit Jahren ein Hawke SideWinder 8-32x auf meiner 16J HW97.
      Das Glass (nicht ich :) ) ist sogar schon mal deutscher Meister in Klasse 2 geworden.

      Also nur Schrott wird von Hawke nicht gebaut.

      Edit:
      Ich würde dir empfehlen wirklich mal bei uns in Dorsten vorbeizuschauen bevor du da einen Fehlkauf tätigst.
      In knapp 2 Stunden solltest du es über die A31 schaffen.
      Einige bei uns sind da regelmäßig länger unterwegs.
      Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite des Beitrages!