Üeberlauf mit intigriertem Kompensator z.b. für die Airmagnum

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Üeberlauf mit intigriertem Kompensator z.b. für die Airmagnum

      Hallo liebe Freunde.
      Als ich an meiner Airmagnum einen Umbau vorgenommen hatte, kam ich irgendwann zu dem Punkt das mir der Lauf zu kurz war. Die Lösung war ein Üeberlauf aus einem leichten Aluminiumrohr. Das habe ich dann auch in Angriff genommen. Nach reichlichen Tests ist mir dann aufgefallen dass die Präzision und Kraft stark darunter gelitten hatten. Ich nahm einige Tests vor und auch unterschiedliche Modifikationen. 17 Aluminiumrohre später erziehlte ich mit einer Konstruktion bessere Ergebnisse als im Standardmodus. Ich hatte die Kraft jeweil aus 3 distanzen gemessen, (Mündung, 1,8m von verschluss, 15m von verschluss). Jeweils bei fast gleichbleibender Temperatur und mit (7,5 , 16, u.28 joule bei 4,5mm Rundkopfdiablos). Der Überlauf wird über den Lauf gesteckt und auf die gewünschte Länge am besten zwischen 12 und 25cm Üeberlänge. Darin befinden sich mehrere Rohre mit Innendurchmesser 7-8mm die jedoch nocht den gesamten Innenlauf ausfüllen, die Enden sind offen duch die, die überflüssige Luft reinströhmen kann. Das andere Ende ist mit einem rohr das zwischen die beiden passt genau abgedichtet und am Ende des laufes ist noch ein breiteres Rohr welches die abschnitte versteckt und in dem Löscher geborht sind. Das ganze jeweils vor Ende des Original Laufes und kurz vor Ende des Üeberlaufes. Wichtig ist das die Rohre leicht und gerade sind, zudem darf innen keinen Grad sein. Wenn Das jemanden interessieren sollte ich baue noche eine weitere Version füer meine AirMagnum die auch vorzeigbar ist. ICH WERDE ALLES BEMESSEN FOTOGRAFIEREN UND HIER POSTEN. also viel spas, :thumbsup: :thumbsup: ps die AM ist noch nicht fertig.
      Images
      • lauf.png

        296.68 kB, 1,088×222, viewed 62 times
      • cvjoidsvhjsdfoi.png

        65.52 kB, 373×97, viewed 56 times