GBB: WE Glock 19 Gen.3 - AKA Socom Gear 19

    • GBB: WE Glock 19 Gen.3 - AKA Socom Gear 19


      Hallo Leute, ich versuche mich hier mal' kurz an meinem ersten Testbericht. 8|

      Designiertes Opfer dafür ist die WE G. Series 19 - auch bekannt als Glock 19 - "also known as" Socom Gear 19 Gen.3
      Da ich hier auch ein KWA Glock 19 Derivat mein Eigen nenne, wir daraus nebenbei ein kleiner Vergleich der beiden Glock Kopien im allseits beliebten Kaliber 6mm BB.

      Vorab:

      Über die echte Glock 19 brauche ich ja nicht viel zu erzählen - sollte bekannt sein - halt der "Mid Size" Kollege der großen Glock 17 im Kaliber 9x19mm.

      Mit "Gen 3" haben beide Softairs nur bedingt zu tun.
      Glock hat ab der Gen 3 auf das "Double Pin" Design umgestellt - das setzten beide Softairhersteller nicht um (bei der WE ist der "Pin zwei" nur angedeutet, bei der KWA fehlt er ganz).
      Na ja...man muss ja nicht allen Schei§ mitmachen.

      Was die Griffschalen angeht, da sieht es da schon besser aus (Finger Grooves) - WE spendiert leider ein "WE" Logo dort, wo "Glock" stehen sollte, KWA erspart dich das zum Glück.

      Los geht's!



      _______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


      SOCOM GEAR 19 GEN.3


      Wie fast alle Softairs kommt die Socom Gear 19 in einem schmucken Pappkarton daher.
      Nackig bis auf eine Taiwan-Chinesisch-Englisch-Deutsch-Spanische Bedienfibel. Die Deutsche "Übelsetzlung" ist gewohnt simpel, aber fast "pfehlapfrei."

      Für den gewohnten Beutel schrumpelige 0,20gr billig BBs oder andere Extras hat es hier nicht mehr gereicht.
      Liegt wohl am witzigen Preis: 98,98 Euro bei Kotte & Zeller...da hat es ja für die akkuraten 99,99 € auch nicht gelangt.





      Nach dem Auspacken freut sich das Auge jedoch!



      Die ein paar Tage geschobene Angst, der Importeur hätte auf Grund lästiger, bald anhängender Gebrauchsmusterklagen seitens der Glock GmbH, dann doch auf die
      Markings verzichtet erweist sich als unbegründet!




      Sehr gelungenes Finish! Der Schlitten kommt in einem sexy schwarz-grau daher und bis auf
      das fehlende kleine "lock" am großen "G" ist die Welt in Ordnung.

      G 19 Austria 9x19

      Wie sich das gehört!!





      Alles hat leider seine zwei Seiten - das Ding hier auch.

      Irgendwer bei WE ist auf die lustige Idee gekommen jedem Betrachter noch einmal und noch einmal den Hersteller
      fein eingraviert unter die Nase zu reiben. Auf Schlitten wie auch auf Patronenlager...und auch noch gleich 3 mal auf der Tupperbox namens
      Griffstück.








      Jaja..WE!




      Jaaa...ihr seid WE!...danke, is jetzt klar!




      So nu is gut mit WE Labels!



      Positiv ist dann aber wiederum, dass die obligatorischen "F" Geschichten schön klein nachträglich und kaum sichtbar eingelasert wurden.
      Das freut das Auge dann wieder. Das ist so schlecht gemacht, so schlecht kann ich es gar nicht fotografieren! Hut ab!



      Soll bedeuten: :F: Kal 6mm BB K&Z WE19





      Etwas überflüssig witziges hat sich WE auch noch mit der Seriennummer ausgedacht!
      Verschiebt man sie in Richtung Pfeil, ist die Waffe gesichert.

      Was war da noch mit "Safe Action??" ; )




      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

      INNEREIEN

      Da will ich mich gar nicht lange mit aufhalten. Da ist ein Lauf drin, ein Hop-Up...aus Stahl sind nur die Feder und ein paar Schrauben und Stifte, nebst Schlittenfang gefertigt.
      Aber immerhin viele Metallteile (was auch immer - Zink, Magnesium, Messing (Inner Barrel) etc.)

      Wichtig ist: Der Outerbarrel ist aus Metall, der Schlitten auch. Das sieht gut aus und fühlt sich angenehm kühl an.



      Für die Rückholfeder hat sich WE eine nettes blaues Plastikstück ausgedacht.
      Wozu auch immer - die KWA kommt ohne den Spass aus.
      Kimme und Korn sind immerhin mittels Kreuzschlitz zu demontieren, das gefällt!



      Das Magazin kommt altbekannt metallern und doppelreihig daher und fasst 24 BBs.
      Positiv hier im Gegensatz zur KWA: Man muss nicht extra den Magazinschuh wegschieben um Gas zu tanken.
      Zum Glück steht unten auch noch einmal "WE" drauf...nicht, das man es vergisst!!

      ______________________________________________________________________________________________________________________________________________


      GEGENÜBERSTELLUNG

      KWA G19 vs. WE "Socom Gear" G19





      Die WE G19 (links oben) gefällt, wie gesagt, durch ihr Finish. Da kommt die KWA (links unten) nicht mit. Der auf den Fotos eher bläulich wirkende WE Schlitten sieht in natura
      einfach weltklasse aus.
      Hinzu kommen die fast originalgetreuen Markings der WE G19.

      Bei der Mündung gewinnt allerdings die KWA. Der Lauf ist an der Mündung dicker und sieht einfach realistischer aus.
      Dies ist bei der WE wohl dem eingelassenen Gewinde geschuldet...gleich mehr dazu!




      ...links KWA, rechts WE...

      Rechts gut zu sehen: KWA "Tanken" nicht ohne Magazinschuh verschieben...




      Beauties sind beide, natürlich nur für Tupperware-Liebhaber wie mich.
      Hinten die WE G19, vorne die KWA G19.





      Jetzt noch kurz zur etwas "dünnwandigen" Mündung der WE.
      Hier ist ein Geweinde eingelassen, dass sich gern mit anderen WE/Wei-Tech Wummen-Anbauteilen paart.
      So passt der Adapter meiner MEU SOC "LMAA" 1911er perfekt und somit ist auch der pseudo Schalli auf der WE G19 montierbar.
      Nettes Gimmick!

      _______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


      SCHUSSTEST




      Zu früh gefreut.

      Alles, was hier im inneren Kreis liegt stammt von der KWA G19 mit ihrem sauber - auf dem Punkt - brechenden Abzug.
      Wirklich erste Sahne!

      Geschossen auf meiner "Wohnzimmer-Range" - Distanz 5-6 Meter.

      Alles drumherum hat leider die hier getestete WE G19 angerichtet.

      Der Abzug der WE wirkt extrem hakelig, das "Safe Action" Prinzip nicht gut umgesetzt.
      Vom Gefühl her will sie brechen, kann aber nicht, weil das"Safe Action" Züngel irgendwo hakt.
      Dann zuckt der Triggerfinger "Und Tschüß!"...
      Vielleicht kann man da noch nachbessern und rumfeilen...mal sehen.

      : /

      _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

      FAZIT


      Die WE G19 (Socom Gear 19) gefällt optisch sehr gut!
      Ein Handschmeichler, wie alle Glocks, ist sie auch.
      Plastik sowie Metallteile fühlen sich prima an, durchladen geht sauber und ohne Ruckeln.
      Das Magazin kommt mit einer Gasfüllung auf max. 40 verwertbare Schuss, das scheint OK, ist bei der KWA auch so.

      Was stört ist der hakelige Abzug. Ich kann noch nicht genau beurteilen, ob es nur das ist, was das Schussbild versaut. Nach langem Rumdrehen am Hop-Up ist die Trefferrate nicht besser geworden.
      Bei meiner gebraucht gekauften KWA 19 war das nach 20 Probeschüssen eingestellt und erledigt, die hat aber auch eben einen Sahneabzug.

      Bisher sind nur ca. 360 BBs durchgegangen, zur Haltbarkeit kann ich also wenig sagen.

      Fazit für mich ist:
      WE G19 zum anschauen, KWA G19 zum schießen UND anschauen.

      Da sind die 20 Euro mehr für die KWA gut investiert, Markings hin oder her.

      Danke für Euer Interesse,










      Images
      • 01.JPG

        25.98 kB, 652×489, viewed 4,611 times
      • 02.JPG

        30.05 kB, 652×489, viewed 4,595 times
      • 03.JPG

        49.79 kB, 652×489, viewed 6,307 times
      • 04.JPG

        48.07 kB, 652×489, viewed 4,615 times
      • 05.JPG

        51.98 kB, 652×489, viewed 4,479 times
      • 06.JPG

        50.15 kB, 652×489, viewed 4,521 times
      • 07.JPG

        59.25 kB, 652×489, viewed 4,431 times
      • 08.JPG

        41.54 kB, 652×489, viewed 4,390 times
      • 09.JPG

        55.42 kB, 652×489, viewed 4,402 times
      • 10.JPG

        46.72 kB, 652×489, viewed 4,410 times
      • 11.JPG

        49.16 kB, 652×489, viewed 4,459 times
      • 12.JPG

        31.23 kB, 652×489, viewed 4,426 times
      • 13.JPG

        46.81 kB, 652×489, viewed 4,446 times
      • 14.JPG

        35.37 kB, 652×489, viewed 4,436 times
      • 15.JPG

        45.49 kB, 652×489, viewed 4,498 times
      • 20.JPG

        50.05 kB, 652×489, viewed 259 times
      • 21.JPG

        51.6 kB, 652×489, viewed 4,409 times
      • 22.JPG

        53.8 kB, 652×489, viewed 4,368 times
      • 24.JPG

        55.45 kB, 652×489, viewed 235 times
      • 25.JPG

        43.07 kB, 652×489, viewed 4,380 times
      • 26.JPG

        47.6 kB, 652×489, viewed 4,439 times
      • 27.JPG

        46.35 kB, 652×489, viewed 4,386 times
      • 28.JPG

        44.55 kB, 652×489, viewed 4,378 times
      • 29.JPG

        40.1 kB, 652×489, viewed 4,403 times
      • 30.JPG

        38.11 kB, 652×489, viewed 4,317 times
      • 50.JPG

        32.84 kB, 385×486, viewed 4,297 times
      • 23.JPG

        52.37 kB, 652×489, viewed 4,409 times
      • 60.JPG

        50.82 kB, 489×652, viewed 4,294 times
      • GSMITH_2013_01.jpg

        3.31 kB, 150×150, viewed 6,804 times