Andere Hobbys

    • New

      Zum Kalk entfernen:

      Der Kessel, ... ist ja Messing. Da kann man schon mit Säure ran. Alternativ mechanisch mit Sand, ... Wenn man danach mit dest. Wasser auswäscht, ist das kein Problem. Nur die kleinen Schräubchen und Kleinteile rosten.
      Anders wird das nix mit dem Kalk entfernen. Man will ja nicht 1000 Jahre warten, bis sich die Tropfsteinhöhle entkalkt hat. ;)

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 2x FWB 601,FWB 602, FWB 300S), 2x Anschütz SA 2001, Walther: (1x LGM2, 2x LG90, 2x LGR, P88), 2x Hämmerli 850 Air Magnum, Weihrauch: (2x HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt 1911, Colt M45 CQBP, Colt Single Action Army, Umarex: (HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, 2x CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, qb78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405).
    • New

      jepp, scheint die D20 zu sein.
      das ding is ja richtig teuer :confused: ich glaub ich sollte das ding mal putzen und aufpolieren, hab da ja richtig viel geld rumstehen, wenn ich dann noch das zubehör dazu rechne was dabei war und noch im keller liegt...
    • New

      Torro wrote:

      ...so, hier ist das gute stück.
      sollte mal entkalkt werden, weis nur nicht mit was, von normalem entkalker wird im internet abgeraten, ebenso von essig...
      Für meine Wilescos habe ich über Jahrzehnte nur Zitronensäure, heute E330 genannt, fürs Entkalken genutzt, wenn´s denn ´mal nötig war. 50g auf 1 Liter Wasser.
      Gruß vom Tegernsee

      Rolf