Andere Hobbys

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klar - sponsor´ mich. Wie dem auch sei: Heute mal was aus der Abteilung Muckis, Monster, Mutationen:



      Wie man unschwer sehen kann: Ich habe keinerlei Problem mit Emanzipation und Gleichberechtigung. Im Gegenteil - ich als 2-Meter-x-110-Kilo-Monster steh´ da voll drauf. Besser, als wenn die holde Weiblichkeit gleich Panikflecken in´s Gesichte kriegt, wenn´s mal `nen eingerissenen Fingernagel gibt... Das vorletzte Bild beispielsweise zeigt Livorn, die See-Elfe. Hat noch kein einer niemals nicht von gehört - weil das mal´n Satz Elfen ist, die ich selbstpersönlich erfunden habe. Obwohl Livorn schon fast `ne Zwölfe ist. Da ist nix mit weichgespültem Lautengeklimpere und Alternativgezirpe aussem Weidenwald. Nix mit Bogenschießen - Livorn steht auf diese neumodischen Pulverwaffen - und schwere Armbruster. Wenn die Party macht, dann wackelt die Werft...
      Bekennender Jason-King-Fan.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Magnum Opus ()

    • Sorry, aber jetzt, wo ich mal wieder nicht pennen kann (und ich zu allem Überfluss mitten in der fuckin´ Nacht noch lesen darf, wie sich der Ultra-Wilhelm-Tell und unser Daniel Düsentrieb² hier bezicken wie die Primadonnen), muss ich einfach noch mal was raushauen, damit hier wenigstens etwas Amüsantes passiert. Also schwinge ich ml wieder den dünnen Tuschestift...

      Vui Spass!




      Da hat man wenigstens´n bisschen ws zu grinsen. Die Dame ganz unten ist ebenfalls eine Privatentwicklung aus der Abteilung DARPA goes crazy and Stuff: Sie ist eine Hybridin - ein Mischwesen. Die DNA von Priss weist zu einem nicht unerheblichen Teil Gencodes von Großkatzen auf. Ziel war es, einen erstklassigen Scout/Einzelkämpfer zu schaffen - was auch klappte (an weiblicher DNA ist einfacher herumzuhantieren als an männlicher - welche ohnehin per sé schon `unkomplett´ ist). Aber woran offenbar niemand gedacht hat: Großkatzen lassen sich nur sehr schwer dressieren...
      Bekennender Jason-King-Fan.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Magnum Opus ()

    • moin.wie wäre es denn mal , einen ganzen comic zu zeichnen? deinen zeichenstil und das können hast du ja dazu.

      fehlt die geschichte und am ende verdienst du damit geld

      die zeichner der zack hefte in den 80pzigern waren viel schlechter und nun ist davon schon etliches verfilmt worden wie der western blueberry und nun grad der science fiction valerian und veronique..

      gruß edwin
    • :)

      Das hab ich schon versucht - spätestens, als ich während meiner Marinezeit den grottenschlechten Comic zum Film Terminator II gesehen habe - der war so mies, da hat sich´s Furnier auffem Tisch gekräuselt... Ist nur nix von geworden - in Marketing- und Businessangelegenheiten bin ich erwiesenermaßen eine echte Flasche. Hätte sogar eine Idee zu einem eigenen `Superhelden-Comic´, von einem RPG namens DNA-CHRONICLES, das wir mal entworfen haben...



      Thaddeus LaGrange, ein genialer, ehemaliger Luftfahrtingenieur ist ein zwei Meter langer, sehr dünner Insektoid geworden, dessen größtes Problem es ist, keine passende coole Sonnenbrille mehr tragen zu können - und seine Tochter Mirage kam glücklicherweise eher nach seiner Frau - nur bei Bedarf gute 17 Meter groß. Dana Locklear, a.k.a. as ANVIL ist eine wirklich `starke´ Persönlichkeit und so gut wie unverwüstlich - und Lisa Harkonnen, a.k.a. as Blue Bolt ist eine Wesenheit. der Omega-IV-Klasse - so etwas wie eine launische Version von Supergirl. Thaddeus hat sie angeheuert, um seiner Tochter beizubringen, wie man mit unnatürlichen Fähigkeiten umgeht. So ist auf einem alten Luftwaffenstützpunkt im Pazifik eine Art `Superheldenschule´ entstanden. Und Cooper ist (neben ihrem Job als Sniper) Spezialagentin der japanischen Regierung (was allerdings noch keiner weiß), die darauf achten soll, daß das alles nicht aus dem Ruder läuft. Und ja - posige Namen sind gut, damit Charaktere in Erinnerung bleiben.
      Als abgedrehten und etwas zerstreuten Superschurken, der gerne mal Bananengenerälen und anderen Diktatoren aushilft, haben wir Dr. Craddick und seine Gehilfin MegaVolt - sowie seine zahlreichen Roboterkreationen. Eine andere Organisation, die all dies ziemlich skeptisch beäugt ist die Unity of Righteousness - ein Satz Superhelden, die wie der Name schon impliziert, die Superguten stellt. Denn Lisa Harkonnen war in der Vergangenheit nicht immer so `brav´ wie sie heute ist...
      Dazu passend habe ich ein Jahrhundert alterierter Geschichte geschrieben - für jedes Jahr einen Eintrag. Sie unterscheidet sich natürlich leicht von unserer...

      Kleine Leseprobe gefällig?

      table-top-freakz.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=713
      Bekennender Jason-King-Fan.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Magnum Opus ()

    • Neues aus Afrika!



      Die Buschkriege gehen in die nächste Runde - und der neueste Mitspieler heißt: Republik Südafrika. Nach einem guten Jahrhundert Ruhe - und mit einer gut ausgebauten Infrastruktur ist dieses stabile, demokratische Land eines der modernsten Afrikas. So modern, daß sich das Land eine Art `Aurora-Projekt´ leisten kann - weil man überzeugt ist, es zu brauchen... Also hat Südafrika ein streng geheimes Aufklärerprojekt gestartet - das STARGAZER-Programm.



      Aufgrund der sauberen Konstruktion der J-35 wird diese neu aufgelegt und umdesignt - allerdings aus Titan, da sie ein Staustrahltriebwerk befeuern wird. Zudem stellte man einen lustigen Nebeneffekt bei dem aerodynamisch sauber konstruierten Hochgeschwindigkeitsaufklärer fest: Dank der ungewöhnlichen Formgebung und der zusätzlichen Hitzebeschichtung hat es einen kaum wahrnehmbaren Radarschatten. Das war zwar nicht beabsichtigt - aber natürlich hat man da auch nichts gegen... In einer Flughöhe von etwa 40 Kilometern aber ist es auch eher unwahrscheinlich, daß man etwas gegen ein Staustrahlflugzeug unternehmen kann, das so schnell ist wie eine X-15...



      Das reicht aus, um sich anzusehen, was in Zentralafrika so getrieben wird - und ob es nötig ist, Truppen an die Grenzen zu schicken... Aber man weiß auch: Viele ärmere Staaten im Norden sind eigentlich in den Händen verschiedener Mega-Konzerne - und man schielt immer noch auf Südafrika´s Kimberlitminen... Also muss man sich weiter umsehen, denn diese Konzerne haben ihre eigenen Armeen - und reichlich wenig ethische Grundsätze. So kam man zum Schluss, daß es gut wäre, nahe Pretoria einen Spaceport zu bauen - oder `Cape Krawall´,, wie es bei den Einheimischen aufgrund einiger unbeabsichtigter, aber sehr unterhaltsamer Explosionen auch genannt wird...



      Wie dem auch sei: Auf einer einstufigen, umgebauten und modernisierten Delta-III-Rakete lässt sich das Flugzeug bei Bedarf bis auf eine Höhe von 98 Kilometern in eine Umlaufbahn tragen, von wo aus es auf 110 Kilometer Höhe aufsteigt - und mit knapp 10400 Km/h seine Bahn zieht, bevor es wieder landet. Die Daten werden verschlüsselt in Echtzeit ausgewertet und versorgen so den südafrikanischen Geheimdienst mit Erkenntnissen, die das Land dringend braucht... Daß man so nebenbei ein eigenes Raumfahrtprogramm starten kann, ist ein angenehmer Nebeneffekt.
      Bekennender Jason-King-Fan.
    • Meinst Du? Hm... Ich könnte 1.: meine kruden Ideen ja hier irgendwo in einem kleinen Thread zum Besten geben - eine Art `Online-Roman´ schreiben.
      Oder ich mache 2.: Obengenanntes - und jeder, der sich einen lässigen Charakter ausdenkt, könnte mitschreiben, Absatz für Absatz. Diese müssen nicht ellenlang sein, aber sollten andererseits schon mehr beinhalten als `Harris sucht ein Klo´. Und schon... hätten auch wir eine Art Rollenspiel.
      Oder aber 3.: Ich lasse es besser.

      Ihr habt die Wahl - ich den Service.

      Na? Wie wär´s? Ein wenig das erzählerische Schreiben schulen in einem Gemeinschaftsprojekt?
      Bekennender Jason-King-Fan.
    • Derzeit bin ich die meiste Zeit damit beschäftigt, meine Hobbies und Interessen zu verwalten- ich komme kaum zum ausleben. Und das im tiefsten Westen. Wohin könnte ich denn am besten ziehen, um dieses Problem zu lösen?
      Der Hinterlader ist der CD-Player unter den Waffen. Der Vorderlader das Vinyl!
    • Schiesser schrieb:

      Und das im tiefsten Westen. Wohin könnte ich denn am besten ziehen, um dieses Problem zu lösen?
      Junge, im Osten geht die Sonne auf! ^^ Komm zu uns, wir haben hier mittlerweile sogar schon Internet....und Bananen. :D
      Gruß, Patrick.


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Bananen? Ok, Fruchtfleisch ist auch Fleisch ;)

      Ja also, ich bau ja gerade (seit Monaten) an drei Carrerabahnen. Dummerweise fiel mir dann wieder die Märklin H0 und Z in die Hände. Dafür hab ich noch mal was eingekauft. Und dann noch die anderen RC-Modelle, zu Lande, Wasser und Luft. Ganz neu auch die Drohne. Und meine Wilesco-Sammlung ist endlich komplett. Jetzt geht es sich darum, Themen-Dioramen zu schaffen. Ausserdem bastel ich gerade wieder mit dem Raspberry an einigen Projekten. Dadurch kommt die Schiesserei viel zu kurz. Ausserdem wollte ich mein Geld nicht mehr einfach nur auslegen sondern auch mal für mich arbeiten lassen. ETFs und Daytrading. Muss ich mich auch erst mal mit auseinander setzen. :S

      Das ist das gute am Sammeln. Was man hat, hat man und man kann sich zu jeder Zeit damit beschäftigen. :)
      Der Hinterlader ist der CD-Player unter den Waffen. Der Vorderlader das Vinyl!
    • Mein Vorschlag:

      Im Offtopic-Bereich, unter "Sonstiges", wird es zwei Threads geben. Einer ist nur zum Lesen gedacht, dort postet Magnum seine Geschichten. Ein weiterer dient als Duskussions-Thread wo jeder Interessierte Fragen stellen und Ideen loswerden kann.

      Hat jemand eine bessere Idee?
      Gruß, Patrick.


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -