Mora - ein Ausflug ins schwedische Solingen

  • Mora - ein Ausflug ins schwedische Solingen

    Mora, das
    ist eine kleine Stadt am Ufer des Siljansee in der schwedischen Provinz Dalarna
    mit etwa 20000 Einwohnern. Bei uns eher eine mittlere Provinzstadt ist sie in
    dort die einzige größere Siedlung mit mehr als 10000 Einwohnern im Umkreis von
    beinahe 40 Km.






    Die Stadt
    ist binnen 3,5 Stunden Zugfahrt von Stockholm (für läppische 17 Euro) bequem
    mit der schwedischen Bahn zu erreichen. Für mich war sie vor allem als
    Ausgangspunkt des (eigentlich :O ) nur 90 km langen Wasalaufs wichtig, welcher sich durch die dünn
    besiedelten Gebiete des Nordwestlichen Dalarnas schlängelt. Ein herrlicher
    Wanderweg mit wunderschönen Hütten und bequemen Etappen von etwa 15-17 km. Ich
    hatte ein bisschen Pech mit dem Wetter: wochenlange, anhaltende Regenfälle
    haben den Weg oft genug in einen mittleren Bach verwandelt oder auch mal die
    eine oder andere Brücke „verschwinden“ lassen…






    Außerdem war
    ich als Unerfahrener hoffnunglos überladen. ( 26 Kg Gewicht bei 1,70m & 70
    kg) Aber ich habs geschafft und was dabei gelernt:D. Immer mit netten
    Überraschungen rechnen und weniger Kleidung mitnehmen.



    Aber nun
    zurück zum Thema:



    Mora ist
    nämlich die Heimat des größten schwedischen Messerherstellers Morakniv / Mora
    of Sweden. Jeder hat diese günstigen Klingen schon mal in einem Onlineshop
    gesehen oder besitzt selber eines.



    Die Fabrik
    liegt etwa 5 Km außerhalb von Mora in einem kleinen Vorort namens Östnor und
    ist in einem bequemen Fussmarsch von 45 Minuten leicht zu erreichen (mit Auto
    in etwa 10 Minuten).


    Der
    Fabrikverkauf hat werktags von 9-17 Uhr geöffnet und befindet sich direkt links
    an der Einfahrt des Firmengeländes.


    (die kleine
    Grasdachhütte ist der Fabrikverkauf! Dahinter befindet sich aber auch noch ein
    Pavillon bei gutem Wetter)


    ( innen)

    Rechts mit
    grünen Griffen in mittlerer Greifhöhe befindet sich die neue
    Carbon-Küchenmesserserie von Mora. Höllisch scharfe Teile- gleich mal 2 für
    Mama mitgenommen a 20 Euro etwa 38 in D.



    Darunter mit
    schwarzen Griffen diverse Schlachtermesser für das fleischverarbeitende
    Gewerbe. Gelbe Griffe sind Messer zum Schneiden von Dämmstoffen.



    In der
    oberen rechten Ecke könnt ihr noch die Stiele der Morabeile erahnen- nicht so
    das wahre.


    Mittlere
    Höhe linke Ecke sind dann die Bushcraft und Outdoormodelle zu sehen. Die Preise
    sind einfach überragend. Zu überragend.


    Ich als
    absoluter Messerfetischist verließ den Verkauf nur auf Drängen meiner Begleiterin
    nach 2 Stunden mit „nur“ 8 Messern …..


    Draußen
    unter dem Pavillon gab es GRABBEL!!!!tische mit Messern. Kistenweise Messer
    heruntergesetzt.


    (von l. nach r.)

    Mora 2000 etwa 20 Euro und es ist es verdammt nochmal wert:) Exzellenter
    Schliff hab es 4 Wochen für alles benutzt vom
    Nutella-aufs-Brot-schmieren bis zum Fische putzen.

    Ein Mora Clipper etwa 4.40,- Stabiles Arbeitstier- ging an meinen Vater für die Arbeit.

    Das traditionelle Handwerkermesser der Schweden-schön scharfe Carbonstahlklinge.

    Mora Companion gabs zusammen mit dem Handwerkermesser für 7!!! Euro als Bundle.


    Die anderen Messer kommen Morgen.



    Mit freundlichen Grüßen,



    Sam, der jetzt das deutsche Essen wieder zu schätzen weiß....
    Images
    • Schweden 2012 340.JPG

      213.8 kB, 600×800, viewed 248 times
    • Schweden 2012 440.JPG

      240.49 kB, 800×600, viewed 266 times
    • Schweden 2012 329.JPG

      250.53 kB, 800×600, viewed 253 times
    • Schweden 2012 330.JPG

      181.53 kB, 600×800, viewed 273 times
    • Schweden 2012 351.JPG

      242.94 kB, 800×600, viewed 328 times
    "Und 90% der BILD-Leser fragen sich immernoch: Wer ist eigentlich diese Vici Lieks und wann zeigt sie endlich die Titten?"
    "Mir kann Schäuble nichts...Ich hab ne Treppe..."

    The post was edited 3 times, last by Realist. ().

  • Hier das Innere des Fabrikoutlets. Beschreibung siehe oben:)
    Images
    • Schweden 2012 331.JPG

      203.98 kB, 800×600, viewed 300 times
    "Und 90% der BILD-Leser fragen sich immernoch: Wer ist eigentlich diese Vici Lieks und wann zeigt sie endlich die Titten?"
    "Mir kann Schäuble nichts...Ich hab ne Treppe..."
  • @Bloodygood Na klar;)
    Übernachtung kostet eine Spende von 50 kr also etwa 5,80 Euro.
    Dafür hat man immer eine Matratze und eine warme Hütte. Holz liegt meist links in einem Schober und Axt und Säge sind in der Hütte.
    Die Axt ist aber meist unter aller Sau.

    Und den Ofen sollte man nicht bis oben hin voll machen:D Er glüht dann nämlich im Dunkeln...:D
    mfg
    Sam
    Images
    • Schweden 2012 372.JPG

      213.26 kB, 800×600, viewed 233 times
    • Schweden 2012 373.JPG

      212.3 kB, 800×600, viewed 241 times
    "Und 90% der BILD-Leser fragen sich immernoch: Wer ist eigentlich diese Vici Lieks und wann zeigt sie endlich die Titten?"
    "Mir kann Schäuble nichts...Ich hab ne Treppe..."
  • Users Online 1

    1 Guest