"Verfrühte" WBK mit 16 für FT möglich?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • "Verfrühte" WBK mit 16 für FT möglich?

      Hallo,
      Ich denke seit einiger Zeit nach, nächstes Jahr, mit der vollendung des 16. Lebndsjahrs, die WBK für die Klasse 1 zu beantragen.
      Für´s KK-Schießen kann man eine WBK mit 16 beantragen, ist dies auch für FT möglich?
      Bei der DM habe ich Volker Blüm angesprochen. Dieser wusste nicht, da ja bis jetzt kein Bedarf bezüglich einer verfrühten WBK mit 16 im FT bestand, ob es möglich ist.

      (Nicht das ich als Waffennarr dargestellt werde, ich möchte ledigtlich EINE WBK-Pflichtige Waffe besitzen, die ich für die Teilnahme an der Klasse eins benötige. An KK oder GK habe ich keinerlei Intresse)

      Viele Fragen sich bestimmt, warum Klasse 1 und nicht ersteinmal Klasse 3...
      Die Sache ist die, ich gehe noch in die Schule und verdiene kein Geld, also muss das gesparte und das was ich in den Ferien verdiene dran glauben ;)
      Deswegen ist eine Steyr mit einem Big Nikko eine Investition, die man mit einem Audi A8 oder einer S-Klasse eines Berufstätigen vergleichen kann.
      Also ein Verdienst von 2 Jahren Berufstätigkeit.... Brutto...
      Verständlicher Weise kann ich also nicht zweimal kaufen. Und bis ich Geld verdiene, verstreichen, noch ein paar Jahre... (Ich werde erst mit 28 mit meinem Studium fertig sein...)


      Vieleicht weis jemand von euch mehr :)

      Grüße,
      Leo
      Field Target Club Chemnitz e.v.
    • Abgesehen von allem anderen, für das du dich an das für dich zuständige Ordnungsamt und den Landesverband wenden solltest, ist beim Steyr LG110 der Umbau von 7,5 auf 16J mit dem Austausch der Dichscheibe (=Schraube mit Loch durch) getan. Das sind ~12 Euro.

      Es gab und gibt da bei Steyr wohl verschiedene Konfigurationen was den Regulator und den Lauf betrifft, aber so sollte es im großen und ganzen klappen. Ist also kein Grund nicht vorher Kl. 3 zu schiessen.
      Field Target iesloch - Just for Fun!
    • Ja das habe ich auch schon von Gunter gehört, was kostet so ein Umbau mit eintragung in die WBK und die entfernung des F bei BÜMA? Ungefähr... (Steyr liefert 16J Ventiel bei 7,5ern gleich mit...)
      Klasse 3 wäre für mich trotzdem weniger sinnvoll, da ich dann nicht doppelstarten kann, das heist, Klasse 1 und Klasse 4,Klasse 3 und Klasse 4 geht nicht.
      Die Starten eigendlich immer parallel. Das war zumindest bei der DM der Fall. Zudem würde ich auch die Klasse 1 anstreben, da ich auf die WM-Teilnahme hinsehe.
      Ich rufe gleich am Montag dann dort an.
      Field Target Club Chemnitz e.v.
    • Die Kosten kommen immer auf den Büchsenmacher an. Einfach mal rumfragen. Aber das sind so 60-70 Euro. Ich sag ja auch nicht das du nicht gleich in Kl. 1 einsteigen kannst/sollst, das macht in England ja jeder automatisch. Aber ich selber würde mir die Trainingsmöglichkeit bis zur WBK nicht entgehen lassen.

      Es gibt ja auch immer den Weg eine WBK-Steyr günstig gebraucht zu kaufen und auf :F: zurückzubauen.
      Field Target iesloch - Just for Fun!
    • Es gibt tatsächlich Ausnahmen, aber diue müssen sehr gut begründet werden. Praktisch kommt das nur für Ausnahmeschützen vor, die bereits dauerhafte Erfolge auf Bundesebene belegbar erbracht haben.
      Allerdings ist immer eine Sachkundeprüfung notwendig, die bei Minderjährgen zwangsläufig auf KK beschränkt werden muss, da sie (in der WSK) keinen Umgang mit Großkaliber haben dürfen und dieses für das genannte Ziel auch nicht benötigen. Das muss im Zeugnis vermerkt sein. Das ht die Konsequenz, dass bei späterem Antrag auf einer GK-Waffe eine neue WSK zusätzlich nachgeholt werden muss. Da wahscheinlich auch noch ein MPU Gutchten gefordert wird, steht dieser Aufwand alleine schon aus finaziellen Gründen nicht im Verhältnis um vielleicht 2 Jahre eher an eine erlaubnispflichtige Waffe zu kommen. Letztlich wird der Sachbearbeiter fragen, warum denn für diesen Schießsport eine erlaubnispflichtige Waffe her muss und nicht mit einer freien Waffe in einer artverwandten Disziplin geschossen werden kann oder warum sich der Schütze keine erlaubnispflichtige Waffe aus dem Verein oder von anderen Mitgliedern ausleihen kann. Daher dürfte das Ansinnen allein aus diesen Gründen scheitern. Ein einfaches verstärktes Engagement im Schießsport wird als Begründung bei weitem nicht ausreichen.
    • Hi leo

      Ich kann Dir nur raten auf das zu hören was Marc oben geschrieben hat und wirklich mit einer K3 Steyer anzufangen. Du setzt deine Ziele jetzt schon sehr hoch was die Teilnahme an einer WM angeht, da sollte man dann doch schon etwas Erfahrung haben um da mitmachen zu wollen und was den Doppelstart angeht so würd ich mir das auch gut überlegen denn bei einem solchen Wetter wie dieses Jahr in Ebern oder auch die jahre zuvor in Dorsten sind zwei Wettkämpfe an einem Tag schon eine extreme Belastung für den Körper. Hab früher selbst immer K1 und K5 geschossen bei der DM, mach ich heutzutage nimmer.

      Was den Umbau der LG110 angeht so rechne mal mit max 100€, mehr sollte dafür keiner verlangen, evtl kannst Du ja auch mal bei Steyr anfragen ob sie das System umbauen würden und was das kostet.

      Was das Reduzieren der V0 angeht so hast Du recht, aber auch die Dichtscheibe liegt bei der 16J nicht dabei sondern muss separat dazu gekauft werden, kostet aber nicht viel.

      Ansonsten hat dir Floppy oben noch einiges über die Kosten geschrieben, da ist es wohl wirklich besser mit der WBK zu warten falls Du diese wie gesagt überhaupt bekämst, denn
      ein "Ich will bei der WM antreten" dürfte nicht als Grund zählen eine WBK zu bekommen.

      Gruß
      Thomas
    • Grundsätzlich sollte es möglich sein wenn bestimmte Vorraussetzungen gegeben sind.
      Ich habe damals auch mit 16 Jahren eine Grüne WBK mit Voreintrag für eine KK Langwaffe genehmigt bekommen. Zu dieser Zeit war ich allerdings im Landeskader des HSV welcher aufgrund von teils mehrtägigen auswärtigen Länderkämpfen die Notwendigkeit einer solchen bestätigt hat.
      Zu dieser Zeit war allerdings noch vieles einfacher, eine MPU beispielsweise, gab es da noch nicht. Zudem sollten/müssten zuvor schon Erfolge möglichst auf Landes- oder gar Bundesebene erzielt worden sein um dem ganzen Nachdruck zu verleihen.
      Eine weitere Schwierigkeit ist daß meines Wissens der BDS als tragender FT Verband keine Strukturen hat der einen Kader vorsieht, daher denke ich dürfte das Vorhaben zum scheitern verurteilt sein.
      Das schießen auf Vereins- bzw. unteren Ebenen reicht allein nicht aus.
    • Ich habe nochmal nachgeschaut. Weder im WaffG noch in der WaffVwV ist der Erwerb einer erlaubnispflichtige Waffe auf eigene WBK an Minderjährige vorgesehen. Früher waren Ausnahmen an Ausnahmeschützen möglich. Das schränkt schon mal den Ermessensspeielraum des SB ein. Falls eine Ausnahme von der Alternserfordernis möglich sein sollte, wird man das sehr genau begünden müssen. Da das WaffG zunehmend restriktiver ausgelegt wird, sehe ich da keine Chance. Zudem ist die Möglichkeit des Waffenerwerbs für Sportschützen ab 18 Jahren für bestimmte Waffen - KK und Flinte - bereits eine im WaffG zugestimmte Ausnahme. Warum sollte ein SB noch diese Ausnahme weiter ausdehenen?
    • leoleo34212 wrote:

      Ja das habe ich auch schon von Gunter gehört, was kostet so ein Umbau mit eintragung in die WBK und die entfernung des F bei BÜMA? Ungefähr... (Steyr liefert 16J Ventiel bei 7,5ern gleich mit...)
      Klasse 3 wäre für mich trotzdem weniger sinnvoll, da ich dann nicht doppelstarten kann, das heist, Klasse 1 und Klasse 4,Klasse 3 und Klasse 4 geht nicht.

      Weniger sinnvoll reicht als Begründung nicht. Wieviel Jahre schießt du denn schon in entsprechenden freien Klassen? Welche offiziellen schießsportlichen Leistungen hast du bereits belegbar erbracht?
    • Danke ersteinmal für die Antworten!!!
      Die Kosten des MPU-tests belaufen sich beim TÜV auf 200€
      Einen Waffenschrenk könnte ich aus dem Nachlass eines hier ehem. ansässigen Jägers erhalten.
      Diese Kosten sind also tragbar.
      Weniger sinnvoll reicht als Begründung nicht. Wieviel Jahre schießt du
      denn schon in entsprechenden freien Klassen? Welche offiziellen
      schießsportlichen Leistungen hast du bereits belegbar erbracht?
      Also, ich bin konkret im FT Aktiv, seit ungefähr 4 Monaten, nächtest Jahr im September wären es dann eineinhalb Jahre...

      Erziehlte Erfolge:

      -Deutsch Meisterschaft FT 2012: 2.Platz, national und international
      -Pokalschießen Marienberg: 1.Platz

      Weitere Wettkämpfe fanden in dieser Zeit noch nicht statt.

      Eine Klasse eins Waffe zu benutzen ist in der Hinsicht nötig, da es bei der FT-WM grundsätzlich keine Klasse 3,4 und 5 gibt, also keine nicht WBK-Pflichtige Klasse. Dies rührt daher, das die meisten anderen Länder die 7,5J Grenze nicht haben.
      Field Target Club Chemnitz e.v.
    • Nochmal an Thomas und Marc,
      das wird wohl ersteinmal die beste Lösung sein...
      Aber eine Idde ist mir noch gekommen:
      Vorhin wurde ebendfalls kurz angesprochen, warum ich denn nicht mit einer Waffe von einem Vereinskollogen sein könnte.
      Das ist eine gute Idee... Eigendlich könnte er für mich die Steyr kaufen, und ich damit in Klasse eins antreten...
      Wäre das mit den BDS Regeln vereinbar?

      Grüße Leo
      Field Target Club Chemnitz e.v.
    • § 3 Abs. 3 WaffG

      (3) Die zuständige Behörde kann für Kinder und Jugendliche allgemein oder für den Einzelfall Ausnahmen von Alterserfordernissen zulassen, wenn besondere Gründe vorliegen und öffentliche Interessen nicht entgegenstehen.


      WaffVwV

      3.3 Ausnahmen vom Alterserfordernis (§ 3 Absatz 3, ggf. in Verbindung mit § 4 Absatz 1 Nummer 1) kommen für den selbstständigen Umgang mit Schusswaffen nur in Betracht, wenn der Antragsteller trotz seiner Jugend die erforderliche Besonnenheit (vgl. § 6) besitzt und imstande ist, die Waffe vor unbefugtem Zugriff zu sichern. Nach § 3 Absatz 3 darf eine Ausnahme nur zugelassen werden, wenn die erforderliche geistige Reife vom Antragsteller in geeigneter Weise nachgewiesen wird. Hierzu können geeignete Personen befragt werden,
      z. B. Sorgeberechtigte, Ausbilder und Betreuer in Vereinen.


      Es geht schon, rechne aber damit, das der Antrag Unsicherheit auslöst und Du beim FT-unbedarften SB mit Fragen konfrontiert wirst wie .....

      Warum nicht mit Vereinswaffe ?
      Wenn nicht: Regelmäßiger Trainingsnachweis mit erlaubnispflichtiger Waffe vorhanden ?
      Wenn nicht: Mach das erstmal über 12 Monate
      Regelmäßige erfolgreiche Wettkampfteilnahme über einen längeren Zeitraum nachweisbar ?
      Ausführlich begründende Stellungnahme des Verbandes (und nein, der muß das nicht so sehen wie Du) ?

      Wir wissen, das die Grundfesten der öffentlichen Sicherheit und Ordnung nicht durch 16 J-Einzellader erschüttert werden.
      Der SB wird den Vergleichsmaßstab KK-Langwaffe wählen. Bei dieser Einzelfallentscheidung gibts mangels Masse keine gängige Praxis.

      leoleo34212 wrote:

      Vorhin wurde ebendfalls kurz angesprochen, warum ich denn nicht mit einer Waffe von einem Vereinskollogen sein könnte.


      Klar geht das, oder falls eine Vereins-WBK vorhanden ist, kann diese "Deine" Steyr beherbergen.

      Andreas

      PS. Die Herkunftsangabe im Profil ist editierbar ;)
    • Hallo Leo,
      in den BDS FT Regeln steht nichts davon das Du das nicht darfst.
      Ob eine Teilnahme an der WM 2013 überhaubt möglich ist wird nicht vor
      Anfang 2013 bekanntgegeben weil die Starterzahl bzw. freien Plätze also für nicht
      Mannschaftsplätze noch nicht bekannt ist.
      Das soll Dich aber nicht entmutigen in Klasse 1 schon mal Erfahrungen zu sammeln.

      Gruß
      DKU
    • Die Einwände sind schlagkräftig...
      Ich werde wohl ersteinmal den Weg über die Vereinswaffe wählen. und sie dann mit der WBK in zwei Jahren auf mich ummelden, um nicht Gunters Waffenschrank zu sehr zu belasten ;)

      Trainieren tue ich sehr regelmäßig, das heist eigendlich jede Woche Samstag in Chemnitz. Mehr ist für mich leider nicht möglich, da es 100 km bis Chemnitz sind, und das jede Woche so schon 32€ Bahnkosten beinhaltet. Ich würde gern mehr investieren, aber mehr ist mit nach der Schule und am WE arbeiten nicht drin... (Förderung von Mami und Papi ist ausgeschöpft, ich hab noch zwei kleine Geschwister)

      Die WM ist auch ein Traum... Vieleicht wird er irgenwann nocheinmal Wirklichkeit :)
      Training Training Training... so wirds die nächsten Jahre ersteinmal aussehen ;)
      Bei der DM dabei zu sein war für mich schon eine große Ehre.



      PS. Die Herkunftsangabe im Profil ist editierbar ;)
      Getan ;)
      Field Target Club Chemnitz e.v.
    • Hallo,
      die Hürden für eine Ausnahmegenhmigung sind oftmals gar nicht so hoch.
      Das kommt wohl auf die Region und den SB an.
      Bei uns haben die fertige Formulare für den Verein.
      Da muß im Prinzip nur der Vereinsvorsitzende ein paar Punkte ausfüllen und unterschreiben.
      Eine Attest vom Hausarzt über körperliche und geistige Eignung reicht.
      Allerdings ging es in meinem Fall nicht um eine WBK sondern um Herabsetzung des Mindestalters fürs schiessen.

      Aber um allen Problemen aus dem Weg zu gehen, sollte die Knarre besser auf den Verein oder einen anderen WBK-Besitzer eingetragen werden, wie schon oben vorgeschlagen wurde.


      Dann noch ein persönliches Wort:
      Leo, Du solltest auf jeden Fall versuchen so schnell als möglich in Klasse 1 mitzuschiessen. Laß Dich von niemandem von diesem Ziel abbringen !
      Der Grund ist folgender:
      Vor der DM habe ich schon viel Lob über den Erfolg und das angebliche Talent von Leo beim Turnier in Marienberg gehört.
      Auf der DM habe ich ihn im Nachbarsquad beobachtet und konnte mir selbst ein Bild machen, ob das Hochloben übertrieben war.
      Nein, es war eher untertrieben. Leo mag zwar jung und flippig sein, wie das in dem Alter nun mal so ist, aber wenn er an der Lane sitzt ist der Kerl sagenhaft gut. Wenn zu diesem Talent demnächst noch mehr FT-Erfahrung kommt, dann wird er in diesem Jahr noch weiter vorne mitschiessen, warscheinlich sogar auch in Klasse 1. Davon bin ich überzeugt.

      Leo, deine Ziele die du dir gesetzt hast sind vernüftig und deinem Talent angemessen.

      Gruß Udo
      „Dummheit zu erlauben bedeutet, sie zu fördern“
      Dan Brown


      Field Target im 1. DFTC 2000 e.V

      The post was edited 1 time, last by Udo1865 ().

    • Hallo Udo,
      Vielen Dank für deine Worte!!
      Es ist so unglaublich motivierend!!!!

      Ob es mit der WM klappt ist davon abhängig, ob es genügen freie außermanschaftliche vorhanden sind...
      Es gibt bereits eine Klasse 1 Vereinswaffe, welche ich benutzen kann. :)

      Grüße, und nochmals tausend Dank,
      Leo
      Field Target Club Chemnitz e.v.
    • Eigentlich sind es nur die Fakten:
      4 Monate FT
      1. Wettkampf: Erster Platz
      2. Wettkampf Deutsche Meisterschaft: zweiter Platz (ohne die Anfängerfehler, hätte es auch locker der erste werden können.)

      und das alles mit einem popeligen Tasco ZF !

      Gruß Udo

      PS: Tja, das ist wohl die Jugend von heute. Gar nicht mal so schlecht wie man immer glaubt. :P
      Wenn man sieht was Bianca und Till in unserem Verein so leisten, denke ich mal, das es bald Zeit wird die S-Klasse für die älteren Schützen einzuführen, damit wir überhaupt noch ne Chance haben. Mindestalter S-Klasse: 30 Jahre :D
      „Dummheit zu erlauben bedeutet, sie zu fördern“
      Dan Brown


      Field Target im 1. DFTC 2000 e.V
    • Versuch auf jeden Fall bei der WM mitzuschießen.
      Wenn man so wie du mit der nötigen Ernsthaftigkeit
      mitschießt, kann man nur gewinnen. Eine Squadpartnerin
      von mir bei der WM in Südafrika war 14 oder 15. Von der
      könnte sich so mancher Erwachsene, in punkto Disziplin
      und Ehrgeiz eine große Scheibe abschneiden.

      Gruß Klaus
    • Auch ich hoffe, dass sich da ein Weg findet - international gibt's bei der WM stets eine Jugend/Juniorenwertung, die anderen Länder haben auch junge Schützen dabei, nur beim BDS ergab sich das "Problem" (eher "die Chance") bisher nicht.

      Ich selbst hab meine WBK für eine "Freie Pistole" (einschüssig .22 l.r. auf 50 m) auch mit 16 erhalten - aber das war 1973 und damit so weit weg wie die Venus.

      Das Problem besteht eher darin, dass die Alters-Ausnahmeregelungen nach Paragraph 14 WaffG und § 27 den Sonderfall "Pressluft und WBK-pflichtig" nicht kennen, sondern nur auf den DSB und olympische Disziplinen zugeschnitten sind.

      Ich fürchte auch, du kommst bis 18 nicht um das Schießen mit einer Vereinswaffe herum, die jemand anders für dich aufbewahrt und mitbringt.

      Mitglied FWR-Förderkreis 000001, FWR Lifetime Member 777