CP 88 Kaputt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • CP 88 Kaputt

      Hallo Liebe co2air Mitglieder,
      ich habe Folgendes Problem. Ich habe dummerweise bei einer CP88 den Stift zum öffnen
      der Ladekammer (ist der Begriff richtig?) herausgezogen.
      Dann habe ich ihn wieder hineingesteckt und jetzt geht garnichts mehr .
      Ich kann weder die Kammer öffnen noch den Stift wieder herausnehmen ;( .
      Kann man da noch etwas dran machen oder muss man Sie Einschicken?
      Danke für eure Hilfe
    • Hi und willkommen im Forum,

      Du meinst den Hebel auf der linken Seite, direkt über dem Abzugszüngel?
      Da das so sein müßte:
      Ist wieder einsetzbar, aber: da ist eine gefederte Stahlkugel ( ca. 2,5mm ) eingelassen, diese dürfte "wesch" sein, oder?

      Zum "Wiedereinsetzen" dieses Hebels am besten:
      1. "Schlitten" mit Lauf entfernen ( Schraube unter Mündung vorne lösen )
      2. Dieses Teil entnehmen
      3. die 2 gefederten Halter des Schlittens herunterdrücken
      4. Hebel wieder einschieben, dabei die Kugel eindrücken
      5. fertig

      ...soweit die Theorie
      Gruß

      The post was edited 1 time, last by AW93 ().

    • Ok,
      ich kann nichtmal den ersten Schritt ausführen da Hebel sich nicht
      komplett drehen lassen kann. Somit ist Dauerhaft verriegelt. Den Hebel kann man auch nicht
      wieder entfernen um die verriegelung mit etwas anderem zu Lösen. Habe die Frage falsch
      Formuliert.
    • johnnie_red wrote:

      Ok,
      ich kann nichtmal den ersten Schritt ausführen da Hebel sich nicht
      komplett drehen lassen kann. Somit ist Dauerhaft verriegelt. Den Hebel kann man auch nicht
      wieder entfernen um die verriegelung mit etwas anderem zu Lösen. Habe die Frage falsch
      Formuliert.

      Hallo johnnie red,

      bevor Du jetzt tagelang nach dem Kügelchen suchst und nicht findest, schick Deine CP nach Arnsberg !
      Gruß vom Tegernsee

      Rolf
    • Jo, schick denen ne Mail, die sind recht fix.
      Oder ruf einfach an.
      Ich hab die über das Kontaktformular auf der Page angeschrieben.

      Ich hab jedenfalls letztes jahr angefragt, ob die meine P99 RAM reparieren könnten, weil ich die genau wie du kaputtgefrickelt hab :)
      Ich hatte auch Probleme mit nem Bolzen und vom Vorbesitzer war eine Dichtung porös.
      Sollte 25eur kosten.

      Du schickst Waffe dann ans Werk und legst nen Zettel bei, auf dem du dein Problem beschreibst.
      Deine Adresse wäre auch noch gut, damit die dir alles wieder zurück schicken können.

      Nach 4 Tagen hab ich die Pistole zurückbekommen.
      Auf der Rechnung stand sinngemäss folgendes:
      "Waffe gereinigt, diverse Verschleissteile und andere Dinge getauscht die der Besitzer durch falsches zerlegen kaputt gemacht hat"

      0,- EUR

      Umarex ist ein top Laden!
      Gruß,
      Martin