Die schlechteste SSW die ihr jemals besessen habt, war.............

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Warscheinlich weil es einer der wenigen Nachbauten aufm Deutschen Markt ist Glock is halt für Sammler und Liebhaber ein MUSS mal sehen wie die Preise fallen wenn die Glock von Zoraki in Deutschland erhältlich ist xdddd
      :evil: Waffen in meinem Besitz: RG96 Match Velourvernickelt. Geplant sind auf jeden Fall noch: RG 99 Nickel, RG 600 Nickel , Weihrauch HW 94 Steinless look(nickel):eeeevil:

      8) Hatte schon so einiges an SSW: 6mm Pistole und Revolver, 9mm Revolver, 45.Short Revolver und diverse 9mm Pistolen 8)
    • Meerschwein Ich habe mir die Waffe 2008 Neu gekauft, und habe so ca. 250 Schuss abgegeben. Denn hatte ich ein Riss am Griffstück unterm Patronlager. Munnition war da glaubig Codex oder Fiocchi. Also mit abstand die schlechteste Waffe die ich jemals hatte.
      Ich bin kein Irrer würde ich sagen ich bin nur so verdammt Schlau für euch ....
    • Die grottenschlechteste war bei mir the Phyton, dicht gefolgt von dem schrottigen ME DE-Nachbau.

      Warum Ihr Stress mit der P217 hattest, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich habe acht davon und die funktionieren alle perfekt, ohne das ich da etwas nacharbeiten musste.
      ----------------------- Jäger der verlorenen Erma's ------------------------
      --
      - Waffen- & Munitionssachverständiger, Spezialgebiet Erma ---
      ------------ bitte hier mithelfen, damit es hier weitergeht ------------
    • flens69 schrieb:

      Die grottenschlechteste war bei mir the Phyton, dicht gefolgt von dem schrottigen ME DE-Nachbau.

      Warum Ihr Stress mit der P217 hattest, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich habe acht davon und die funktionieren alle perfekt, ohne das ich da etwas nacharbeiten musste.
      ich hatte nicht wirklich Stress mit ihr, dazu hab ich sie zu wenig geschossen, aber Schlitten ging bei meiner sau schwer nach hinten Magazin ließ sich nur mit viel Kraft voll beladen und sie Wahr im vergleich zu meinen anderen bisherigen Waffen auch nicht so toll verarbeitet somit ist es von denen, die ich bis jetzt in meinem Besitz hatte die schlechteste.
      Trotzdem war sie nu auch nicht wirklich schlecht, hätte ich vllt dazu schreiben sollen.
      :evil: Waffen in meinem Besitz: RG96 Match Velourvernickelt. Geplant sind auf jeden Fall noch: RG 99 Nickel, RG 600 Nickel , Weihrauch HW 94 Steinless look(nickel):eeeevil:

      8) Hatte schon so einiges an SSW: 6mm Pistole und Revolver, 9mm Revolver, 45.Short Revolver und diverse 9mm Pistolen 8)
    • ""mal sehen wie die Preise fallen wenn die Glock von Zoraki in Deutschland erhältlich ist xdddd ""
      Wage ich zu bezweifeln, dass die Preise fallen werden. Es ist und bleibt schließlich ein Sammlerstück,und Sammler sind bereit den nötigen Preis dafür zu bezahlen.
      Die Zoraki wird eine Waffe für jederman,auch für die die nicht soviel für ihr Hobby ausgeben wollen,daher behaupte ich, dass sie die Sammlerpreise der Geco kaum beeinträchtigen wird.


      Gruß Andy
      Prolegal Mitglied 15068

      Unser Youtube-Channel:

      >Outdoor Bavaria<
    • Neben der Python ganz klar der ME Jaguar und Umarex Champion, alle made in Italy. Es ist schon schlimm genug, daß der Lack der Waffe beim schießen abplatzt und dann braucht man, beim nachladen fast 3 Hände um die hakelige Trommel wieder richtig im Griffstück zu positionieren.

      MfG Kolibri
    • Wenn ich mich recht entsinne, stand auf meiner schlechtesten SSW "PYTHON" drauf. :thumbdown:

      Auch von UMAREX gab es einige schlechte Knaller.

      Gut war IMMER ERMA :thumbup: und auch RÖHM, wenngleich mich bei letzteren immer die KREUZSCHLITZSCHRAUBEN störten,sowas gehört einfach nicht an eine wertige Schreckschußwaffe!
      Ich bremse auch für Beamte!
      Hirnschrittmacher für alle.............Volker Pispers
    • Umarex' 44er Magnum made in Italy. Ist quasi wie der Python, nur mit 6 Zoll Lauf (oder waren's 8? jedenfalls halbes Gewehr). Das Ding ist einfach nur absoluter Schrott. Brünierung, pardon, ich meine den schwarzen Lack, platzt da vom Angucken schon ab, der Zink fühlt sich einfach nur billig und sehr weich an, billigste und knarzende Kunststoffgriffschalen und der Hahn ist mir beim Schießen auch abgeflogen.

      Totale Zinkverschwendung das Teil.
    • Hab mal gelesen, bei der RECK Python haben sich die Laufsperre bzw. Laufteile gelöst und wurden nach vorne ausgeschossen :thumbdown:

      Und dass der Hahn nach (bzw. während) dem ERSTEN SCHUSS abgebrochen ist :respect: :new11:

      Vermutlich ist sie nur zum Zuschlagen gemacht worden hehe.. :smash:


      lg held
    • mieseste Schießprügel...

      Bei mir war es auch die Python. Ich hatte eine verchromte, nachträglich mit Holzgriffen versehen. (Im Avatar noch zu sehen). Eigentlich eine Augeweide. Aber aus der Nähe betrachtet sah man die gruselige Oberflächenqualität und die nicht vorhandenen Passungen. Noch dazu ging der Abzug mörderschwer. :thumbdown:
      Danach ein Umarex Colt Government. Im Vergleich zur Python zwar geradezu edel. Aber schon der Fake-Sicherungshebel mißfiel mir von der ersten Sekunde. Da hätte Umarex ihn lieber einfach weglassen sollen. Und im Schießbetrieb "glänzte" der Government auch mit Klemmern. :thumbdown:
    • Eine 08 von IWG, ich glaub das war PTB 517. Nach 2 (!!) Magazinen war die Führung für eine der beiden Federn gebrochen und der Schlagbolzen löste nicht mehr kräftig genug aus um die Kartusche zu zünden.
      Habe Griffschalen und Magazin bei e.... verkauft und den Rest weggeschmissen.
      Und er sprach: Das größte Rätsel, süßes Kind, das ist die Liebe - doch wir wollen es nicht lösen. (Heinrich Heine)
    • revolverheld91 schrieb:

      Hab mal gelesen, bei der RECK Python haben sich die Laufsperre bzw. Laufteile gelöst und wurden nach vorne ausgeschossen :thumbdown:

      Und dass der Hahn nach (bzw. während) dem ERSTEN SCHUSS abgebrochen ist :respect: :new11:

      Vermutlich ist sie nur zum Zuschlagen gemacht worden hehe.. :smash:


      lg held

      Hallo revolverheld91,

      den ersten Beitrag des Thread- Starters hast Du aber nicht gelesen !
      Gruß vom Tegernsee

      Rolf
    • bei mir war es definitiv die Walter P 88. hab ein Schweinegeld bezahlt weil ich die vernickelte Version wollte mit Holzfriffschalen. Dann ein paar mal trocken repetiert und mal versuchsweise ein Magazin durchgehauen. Aber beim Trockenrepetieren merkte ich schon irgendetwas stimmt mit dem Hahn etwas nicht. Nix dabei gedacht Magazin vollgeladen und ersten schuss abgegeben. Aber was war das?? Es knallte wie im Krieg vor mir! in ein paar Sekunden war mein ganzes Magazin leer geschossen! Der Hahn wurde beim Repetieren nicht so eit nach unten gedrückt das er in die gespannte Haltung kam sondern war immer nur kurz davor und ist mit jedem Schuss wieder mit nach vorne gerutscht und hat die nächste Patrone gezündet!!
    • Morty01 schrieb:

      bei mir war es definitiv die Walter P 88. hab ein Schweinegeld bezahlt weil ich die vernickelte Version wollte mit Holzfriffschalen. Dann ein paar mal trocken repetiert und mal versuchsweise ein Magazin durchgehauen. Aber beim Trockenrepetieren merkte ich schon irgendetwas stimmt mit dem Hahn etwas nicht. Nix dabei gedacht Magazin vollgeladen und ersten schuss abgegeben. Aber was war das?? Es knallte wie im Krieg vor mir! in ein paar Sekunden war mein ganzes Magazin leer geschossen! Der Hahn wurde beim Repetieren nicht so eit nach unten gedrückt das er in die gespannte Haltung kam sondern war immer nur kurz davor und ist mit jedem Schuss wieder mit nach vorne gerutscht und hat die nächste Patrone gezündet!!
      Hallo Morty01,

      das heisst, Du hattest eine FA ? Kann ich mir einfach nicht vorstellen, was war denn der Fehler ?
      Gruß vom Tegernsee

      Rolf
    • Ich hab mich schon gewundert, wann endlich die (Umarex-) Walther P88 kommt. Denn da kann ich mich leider nur anschließen: Nach dem Kauf kaum zu Hause angekommen, dachte ich mir noch, warum der Verschluss so komisch am Hahn hängenbleibt wenn man per Hand repetiert, einen Tag später beim Testschießen wusste ich dann mit Sicherheit, dass eine Gaskartusche einfach mehr Power als mein Arm hat: Den Hahn hat es nach den ersten zwei Magazinen plötzlich aus der Befestigung gerissen und das Ding hing etwas lieblos nach hinten weg.
      Habe dann zwar ohne Meckern reklamieren können, aber als ich noch im Laden feststellen musste, dass auch an der umgetauschten P88 der Schlitten den Hahn ankratzt habe ich mit etwas Überredungskunst einen Teil meines Geldes (die P88 in Nickel mit Holzschalen ist ja auch eine der teuersten Neu-Gaswaffen) wiederbekommen und den Rest in eine gute Weihrauch investiert... :D
      Jeder hat das Recht auf meine Meinung!