Diabolos und Reinigungsstab sitzen im Lauf fest

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ist ja fast ein Kunstwerk auch noch den Reinigingsstab im Lauf abzubrechen. 4 mm Alurohr und vorsichtig rausklopfen.
      wenns nicht klappt passt in das Alurohr genau ein drei mm Bohrer , dann solte es klappen.
      Wuerde dann mit einer Messingbuerste ordentlch reinigen damit alle Bleireste weg sind.
      Viel Erfolg

      The post was edited 1 time, last by Fuchsschwanz ().

    • Nach dem " Studium" des gesamten Threads empfehle ich eine Einsendung zu Umarex.
      Dieser Lauf ist auf Grund seiner Länge auch extrem verbiegungsfreudig, von den bisher erfolgten Arbeiten durch probieren sind auch Schäden an den Zügen zu erwarten, die Püfte wird so nie wieder vernünftig schießen, mach Nägel mit Köpfen Umarex wirds richten.

      Gruß
      iwan
    • KaiHawaii wrote:

      ...Als ich mit einen Reinigungsstab von vorne die Diabolos rausdrücken wollte ist mir Dieser zu allen Überfluss auch noch abgebrochen und steckt auch fest ...:


      Bastel dir einen Bohrer aus 4 mm Messingrohr und einem 3 mm Bohrer wie hier bereits mehrfach im Forum beschrieben und bohr das Blei von der Dia-Seite her heraus.

      Wenn du auf Widerstand stößt hast du den Reinigungsstab erreicht. Dann kannst du mit einem 4 mm Rundstahl von der anderen Seite her versuchen, den Stab und die Dia-Reste vorsichtigst rauszuklopfen.

      Warum und wie das passiert ist spielt keine Rolle. Das könnte schließlich jedem mal passieren. Ich habe schon einen aufgeschnittenen 357er Lauf geseehen, in dem 6 Geschosse hintereinander steckten.
      Gruß
      Roland
    • Users Online 1

      1 Guest