HW97/77-Gemeinschaft (auch die K-Varianten)

    • Ich habe das Wetter heute gleich mal genutzt,6° kein Wind und viel Sonne, um etwas zu schießen.
      Geschossen wurde stehend,Gewehr auf Stativ aufgelegt auf 15 und 25 meter.
      Jeweils 10x5 Schuss mit JSB exact 4,52 mm.
      Die besten ergebnisse ,siehe Bilder.
      Images
      • 15meter.jpg

        108.2 kB, 719×709, viewed 196 times
      • 25meter.jpg

        128.76 kB, 734×734, viewed 204 times
    • Ich war besser :D :D

      gerade eben auf 31m (!Ja 31m!!) Mit nem Maßband gemessen! meinen Spaß gehabt

      Hier das ergebnis;




      Ich bin bald am Technis möglichen ende :D

      demnächs wird auf 50m getestet.
      €: Macht das mal nach!

      Vergesst einfach die anderen schüsse. Waren nur Trainingsschüsse von mir, um versch. haltungen des LG zu Testen :D

      Nur die 12mm zählen
      Images
      • 31m.jpg

        173.22 kB, 798×600, viewed 2,126 times
      Wenn ich was falsches gesagt hab, behaupte ich das Gegenteil!
      Rechtschreibfehler dienen der Belustigung der Menscheit

      The post was edited 2 times, last by oli477 ().

    • @oli
      der 12mm auf 31m Streukreis ist aber schon aufgelegt geschossen?


      An alle:

      Sind bei euren HWs auch die Halterungen/U-förmiger Haltebügel für die vorderen seitlichen Verschraubungen des Schafts locker/ mit Spiel an der Systemhülse befestigt?
      Ich überlege gerade, worin dabei der Vorteil liegt, die ganze Belastung geht damit ja eigentlich über die Verschraubungen des Abzugsbügels mit dem Schaft, da vorn keine feste Lagerung erfolgt.

      The post was edited 2 times, last by Maxx ().

    • Kompensator / Schalldämpfer HW97

      Da es zu dem Kompensator ein wenig Interesse gab und ich ebenfalls einen erworben habe, hier einige weitere Infos.

      Meine Entscheidung zum Kauf:
      Immer auf der Suche die Präzision meiner HW97KT zu verbessern, bin ich auf den Kompensator bei egun gestoßen. Dieser wurde zum Zeitpunkt meines Kaufs in zwei Fassungen angeboten:
      1) reiner Kompensator, aus Alu
      2) Kompensator und Schalldämpfer in einem, aus Messing
      Ich hatte mich für die Variante Kompensator und Schalldämpfer entschieden, da ich meist zuhause schieße und Interesse an der Dämpfwirkung hatte. Hinzu kommt, dass der Kompensator aus Messing sicher etwas schwerer ist und als zusätzliches Laufgewicht vielleicht die Schlussbilder verbessern könnte.

      Lieferumfang:
      Der gelieferte Kompensator kommt gut verpackt in einer kleinen Metallbox, mit Montageanleitung, 7mm Sechskant-Adapter zum öffnen des Weihrauch-Laufgewichts (Praktisch: den gängigen Imbus-Sätzen liegt meist nur ein 6 und 8mm Schlüssel bei) und Ersatz-Dämpfereinlagen.

      Eigenschaften:
      Der Messing Kompensator/Schalldämpfer hat ein Gewicht von 53 gr. und besteht aus sechs Kammern. Zwischen jeder Kammer steckt ein großporiger Schaumstoff-Ring, der die Dämpferwirkung erbringen soll. Gelocht (die von Musashi angesprochenen Bohrungen) sind nur die erste und letzte Kammer, die restlichen sind geschlossen. Die Verarbeitung ist einwandfrei, ohne Grate oder ähnliches und der Kompensator lässt sich spielfrei in das Weihrauch-Laufgewicht einsetzen. Siehe auch die drei Detailaufnahmen.

      Erfahrung Dämpfer:
      Eine Dämpfleistung ist durchaus vorhanden, wenngleich diese konstruktionsbedingt bei Federgewehren ohnehin fragwürdig ist. Hierzu gibt’s im Forum eine Menge Infos, ansonsten kann ich den Artikel aus Visier 9/2010 „Das Schweigen der Läufe“ empfehlen. Wirklich leiser wird das Gewehr weder mit dem Kompensator, noch mit dem Original Weihrauch-Schalldämpfer. Der Mündungsknall wirkt aber mit beiden etwas dumpfer, klingt nicht mehr so sehr nach Schuss und erbringt damit bei vielen die Aufgabe in einer Wohnung schießen zu können, ohne das die Nachbarn Angst bekommen.

      Erfahrung Kompensator:
      Ich konnte keine Verschlechterung des Schussbildes erkennen, leider aber auch keine Verbesserung. Da ich bei meinem Test nur auf 10m geschossen habe, ist meine Erfahrung nicht unbedingt als allgemeingültig zu sehen, eine Auswirkung kann sich vielleicht erst bei 25m und mehr wirklich bemerkbar machen.
      Ich habe an „From Trigger to Target“ gedacht und wie viele Faktoren (auch während und nach dem Verlassen des Laufs) das Schlussbild verändern können. Für mich bin ich daher zu dem Schluss gekommen auf den Einsatz des Kompensators zu verzichten. „Hilft‘s nicht, so schadet‘s nicht“ passt hier eher nicht.

      Gruß,
      McFly
      Images
      • Bild1.jpg

        94.71 kB, 405×567, viewed 52 times
      • Bild2.jpg

        98.24 kB, 447×567, viewed 59 times
      • Bild3.jpg

        167.97 kB, 748×567, viewed 72 times

      The post was edited 2 times, last by McFly176: kleine Ergänzungen ().

    • Zuwachs bei meinen Luftgewehren: ein HW77k. 8o Gebraucht, aber in super Zustand und mit Rechnung vom Händler.
      Leider ist das Foto nicht so toll - der Schaft sieht in natura besser aus.
      Images
      • hw77k.jpg

        172.31 kB, 997×207, viewed 186 times

    • @Maxx
      Die halterungen bei meinen zwei 97´er sind auch locker. Warum das so ist, keine ahnung.

      Ich habe heute nochmal getestet, diesmal aber mit Wind.
      Auf 40m, sitzend aufgelegt,ist mit 19mm Streukreis ganz gut geworden.
      Mein erster versuch im FT auf 30 meter ist recht bescheiden ausgefallen. Bei 10 Schuss einen Streukreis von 46 mm.
      Images
      • 40m~1.jpg

        175.64 kB, 1,024×768, viewed 121 times
      • 30m-FT sitzend~1.jpg

        173.84 kB, 1,024×768, viewed 122 times
    • Maxx wrote:

      @oli
      der 12mm auf 31m Streukreis ist aber schon aufgelegt geschossen?


      An alle:

      Sind bei euren HWs auch die Halterungen/U-förmiger Haltebügel für die vorderen seitlichen Verschraubungen des Schafts locker/ mit Spiel an der Systemhülse befestigt?
      Ich überlege gerade, worin dabei der Vorteil liegt, die ganze Belastung geht damit ja eigentlich über die Verschraubungen des Abzugsbügels mit dem Schaft, da vorn keine feste Lagerung erfolgt.


      nee ft position :)
      Wenn ich was falsches gesagt hab, behaupte ich das Gegenteil!
      Rechtschreibfehler dienen der Belustigung der Menscheit

      The post was edited 1 time, last by oli477 ().

    • Hallo oli477 und LOngbow,

      übt bitte etwas Zurückhaltung mit euren Streukreis-Fotos. Diese sind nämlich nicht wirklich besonders aussagekräftig. Ich wage zu bezweifeln, dass das eine oder andere Resultat reproduzierbar wiederholt werden kann und eine Glücksscheibe zu posten hilft anderen nicht weiter.

      Gruß
      Musashi
    • oli477 wrote:

      nee ft position

      Du schießt mit einem F reproduzierbar aus 31m bei leichtem Wind ohne Auflage einen 12mm Streukreis? Wenn dem so ist, kannst du dich schonmal bei den nächsten Meisterschaften anmelden, andere wären froh, das aus 15m aufgelegt zu schaffen.
      Wenn ich gut drauf bin, treffe ich aus 20m stehend ohne Auflage bei 8 von 10 Schüssen das Schwarze einer normalen LG Scheibe, irgendwann wackel ich dann immer leicht.
      Ich nehme immer die HN Finale Match in 4,5mm, werde wohl mal die 4,51mm testen, vielleicht ist dort die Führung noch etwas besser.