One of One II : "Lindworm Air"

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • One of One II : "Lindworm Air"

    Nachdem mein bisheriger Bericht aus "Basteln, Reparieren und mehr" es nicht mehr ins neue Portal geschafft hat, hier eine Zusammenfassung meiner Bemühungen.

    Wichtig für die Gewehre Airmagnum und 1250 Dominator ist ein neuer Schaft, da der Originalschaft mies ist - der Lauf kann nicht freischwingen, blablabla, das wurde hier schon häufig thematisiert.

    Also kam nach Ralfgnors Idee ein alter LG Matchschaft als Basis zum tragen, hier ein 40 Jahre alter Nussbaumschaft eines Walther LGVs.

    Nach dem Ausarbeiten des Schaftes (System , Lauf und HP-Kartusche) wurde die Erhöhung und der Frontabschluss aus Nussbaumstücken angefertigt und verleimt.
    Ausbesserungen aus Holzspachtel wurden mit speziellen Filzstiften dem Holz angeglichen.
    Alles wurde alleine des Glanzes wegen mit 2 Komponenten Klarlack versiegelt (4 Schichten).

    Im letzten Schritt wurde der Schaft um 8cm gekürzt, damit 300bar HP Kartuschen zum Einsatz komen können, dadurch verbessert sich die Balance und das Gewicht verringert sich erhheblich.
    Ebenfalls wurde ein 19 x 1 mm Alurohr als Laufmantel benutzt, der Schaft musste um 2mm an der Erhöhung abgetragen werden und die Aussparung für den Lauf musste dem Laufmantel angepasst werden.

    Der Schaft wirkt nun nicht mehr so frontlastig und bullig, das Gewehr sieht auch mit langer Kartusche im neuen Kleid besser aus.
    Außerdem habe ich mir einen Spass erlaubt und ein 0,4mm dickes Goldschild mit pers. Gewehrbezeichnung auf die linke Seite angebracht, mir gefällts.
    Da auch unten am Vorderschaft locker ein cm abgeschliffen wurde, muss alles nochmal neu lackiert werden, dann wird auch der Abzugsbügel aus Alu Schwarz lackiert.


    Als Hämmerli ZG30 Umbau auf Pressluft, leider ließ die Präzision zu wünschen ...


    ... anders mit einem gebrauchten 1250 Dominator mit schwarz lackierter Alukartusche. Präzise aber immer noch der "bauchige" Schaft .

    Der Unterschied ist deutlich zu sehen:




    Ach, und den BVB Aufnäher kann man endlich wieder "zeigen".

    Nach der Lackierung des Schaftes und des Abzugsbügels ist es endgültig fertig - versprochen !