Fanclub Fwb-150/300/300S

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Servus,
      habe bei mir daheim ein FWB 150 von meinem Vater gefunden. Die Serien-Nummer ist die 41258. An dem Gewehr ist soweit ich das beurteilen kann alles in Ordnung. Es schießt einwandfrei und trifft soweit auch ganz gut. Allerdings würde ich den Diopter (weiß nicht ob das Ding wirklich so heißt) gerne gegen ein Zielfernrohr wechseln. Auch ein Schalldämpfer auf dem Gewehr fänd ich nicht schlecht. Wäre echt nett wenn ihr mir etwas passendes empfehlen könntet. Preislich würd ich für ein Rohr bis zu 100 € ausgeben. Außerdem ist der Plastikbügel unter dem Abzug gebrochen. Bräuchte da also einen neuen. Hat jemand ne Ahnung wo es den gibt?
    • Schalldämpfer wird nicht sehr viel bringen auf der 150er, aber der Weihrauch-Klemmschalldämpfer mit 15mm Durchmesser würde passen.

      Als Glas würde ich dir das Nikko Airking 4-12 empfehlen, da scheint es aber Beschaffungsprobleme zu geben. Eine sehr gute Alternative ist das Ritter 6-24x56 mit Frontparallaxe, da sind Montagen dabei. Werden aber nicht langen für die kurze Schiene der 150er. Dann vielleicht eine gekröpfte Montageschiene von Schneider. IPS ist wohl nicht so der Brüller, wir haben jetzt mehrere Anläufe gemacht und die Montagen von denen sind nicht gut.

      Den Abzugsbügel gibt es soweit ICH weiß nicht mehr neu bei Feinwerkbau. Vielleicht kleben oder bei eGun auf einen warten.
      Field Target iesloch - Just for Fun!
    • MarcKA wrote:

      Schalldämpfer wird nicht sehr viel bringen auf der 150er, aber der Weihrauch-Klemmschalldämpfer mit 15mm Durchmesser würde passen.
      Auf ner Waffe ohne F sollte so ein Schalldämpfer imho auch rechtlich bedenklich sein.

      MarcKA wrote:

      Den Abzugsbügel gibt es soweit ICH weiß nicht mehr neu bei Feinwerkbau. Vielleicht kleben oder bei eGun auf einen warten.
      Doch, gibt es noch. Ist zwar wahrscheinlich eher für 300 (ohne S), passt aber ganz leidlich und kostet direkt bei Feinwerkbau relativ kleines Geld. ( Stand November 2011)
    • Hallo FWB-Freunde,

      habe ein 300s erworben, welches am Wochenende angekommen ist. Hatte da aber auf Grund von Fasching und den Nachwirkungen keine Zeit mir das LG mal genauer vorzunehmen.

      Soll heißen, ich hab mich jetzt erstmal ein bisschen eingelesen, da ich leider absolut unwissend bin was die FWBs betrifft!

      Habe vorher mal ca 15 Testschüsse abgegeben, dabei ist mir aufgefallen, das ab und an nach dem Schuss, wenn ich das Gewehr bewege irgendwas noch nach vorne klackt/schiebt im System.
      Vermute mal, dass ist dieses Rücklaufsystem wo nicht ganz nach vorne oder dahin fährt wie es soll! Muss ich mir da schon Gedanken machen, dass da irgendwas gravierendes nicht passt, oder kann man das daheim in der Werkstatt richten? Wie gesagt, habe darüber jetzt nichts gefunden in der Suche usw...deswegen meine Frage hier.

      Danke im Voraus.

      Gruß Stefan
      Nobody canna cross it....Chuck Norris canna cross it!
    • Ist normal

      wenn du das Gewehr jedoch am Lauf nimmst und nach vorne ziehst ,bis es einmal klackt darf sich nix mehr bewegen

      erst wieder beim nächsten schuss, bis wie gesagt gespannt oder am lauf gezogen wird ,damit das Rücklaufsystem einrastet
    • Stealh Runner wrote:

      herr_svensson wrote:

      Auf ner Waffe ohne F sollte so ein Schalldämpfer imho auch rechtlich bedenklich sein.

      Da der Dämpfer der Waffe gleichgestellt ist - Waffe WBK Pflichtig - Dämpfer Verboten
      Waffe WBK Frei - Dämpfer Frei
      Dämpfer verboten ist nicht richtig (hat uns unser Sachkundelehrer erklärt), der Dämpfer wird lediglich Eintragungspflichtig, wird aber z.b. an Jäger noch abgegeben, die auf Friedhöfen Tauben schiessen müssen, oder ähnliches, wo Geräusche unerwünscht sind. Gibts sogar für KK ne legale Möglichkeit, und macht im Unterschallbereich angeblich auch Sinn.

      soweit kurz OT ^^

      Ich hab meine 300s auch mit AOP55 Montage und simalux 6,5-20x56.
      Mir ist allerdings aufgefallen dass ich auf 8m 3 klicks weiter rechts treffe als auf 25m, und auf 15m (Einschiessnullpunkt) passts. Jetzt hat mir einer gesagt das könnte sein dass der Lauf verbogen ist, mit den Schrauben der AOP hab ich schon rumprobiert.

      Hat jemand ne Idee wie ich das möglichst einfach rausfinden kann ob der Lauf nun gerade oder leicht verbogen ist? Oder geh ich da besser zum Büma?
      Wenn ich nämlich sicher weiß dass der Lauf gerade ist, dann mach ich mir auch die Mühe und schraub dann solang bis die Seitenabweichung Geschichte ist, ansonsten bin ich nicht wild drauf mich zuTode zu drehen.

      Gruß,
      Markus
      Eine Kuh macht Muh!
      Viele Kühe machen Mühe!
    • Hey hoyt,

      danke Dir für die schnelle Antwort. Nein das zum Glück nicht, entweder es rastet gleich ein und dann wackelt nichts mehr im Inneren oder kurz nach dem Schuss machts noch den Schnapper und das wars dann....ok cool, bin beruhigt. :)

      Gruß Stefan
      Nobody canna cross it....Chuck Norris canna cross it!
    • Stealh Runner wrote:

      herr_svensson wrote:

      Auf ner Waffe ohne F sollte so ein Schalldämpfer imho auch rechtlich bedenklich sein.

      Da der Dämpfer der Waffe gleichgestellt ist - Waffe WBK Pflichtig - Dämpfer Verboten
      Waffe WBK Frei - Dämpfer Frei


      Was aber beim Mod. 150 egal sein sollte, da vor 1970 in Umlauf gebracht und somit auch Erwerbsberichtigungsfrei.
      Ausserdem sind Schalldämpfer, wie bereits erwähnt, der Waffe gleichgestellt und somit höchstens Wbk-pflichtig.
      Man muss nur ein entsprechendes Bedürfnis nachweisen. (der o.g. Jäger bspw.)

      Vor ca. 2 Monaten war übrigens ein sehr interessanter und aufschlussreicher Artikel über Schalldämpfer in der Visier, den ich jedem, der sich für die Thematik interessiert, wärmstens empfehlen kann.
    • Trueshot wrote:

      ...Mir ist allerdings aufgefallen dass ich auf 8m 3 klicks weiter rechts treffe als auf 25m, und auf 15m (Einschiessnullpunkt) passts. Jetzt hat mir einer gesagt das könnte sein dass der Lauf verbogen ist, mit den Schrauben der AOP hab ich schon rumprobiert....Gruß,
      Markus

      Hallo Markus,

      dass der Lauf verbogen ist glaube ich nicht. Da würde es ja dann nur auf eine Entfernung passen. Ich nehme an, dass du nicht 100% mittig bei 8 m durchs ZF schaust. Paralaxefehler.

      Also bei 8 m exakt mittig durchschauen. Ab 10 m hast du das Problem nicht mehr.

      ;) Als Alternative kannst du dir noch für kurze Entfernungen ein Tasco Varmint 2,5-10x42 AO MilDot holen. Das kann man bei 10-facher Vergrößerung bereits ab 3,8 m scharfstellen.
      Gruß
      Roland
    • Hallo Roland,
      Da ich damit FT schiesse hilft mir ein Glas mit max 10-fach nicht allzu viel.
      Aber ich werde demnächst nochmal Komplett alles zerlegen, die Türme wieder auf 0 drehen, und auch die AOP so weit wie möglich auf "Null" zurückstellen, und dann nochmal neu einschiessen.
      Wenn es sich um einen Schützenfehler handelt, bekomm ich den mit etwas Übung ja normal raus, bzw. ich müsste es ja sehen, wenn sich die Fadenkreuzebene beim bewegen des Auges bewegt.
      Ich werds auf jeden Fall nochmal austesten, schön zum Schiessen ist die 300 ja allemal!

      Gruß,
      Markus
      Eine Kuh macht Muh!
      Viele Kühe machen Mühe!
    • Am Lauf würde ich gar nicht rumbiegen und auch nicht rumbiegen lassen. Das die Läufe leicht nach unten geneigt sind hat meiner Meinung nach was mit dem Zusammenbau des Luftgewehrs beim Hersteller zu tun. Aber dafür hast du ja die AOP55. Wäre ja jetzt ein leichtes die seitlichen Verstellschrauben zu benutzen bis du auf 25m sauber triffst. Dann auf ~8m noch mal gegenkontrollieren.
      Field Target iesloch - Just for Fun!
    • Hallo, ich habe erst kürzlich ein FWB 150 erworben. Leider hat es keinen druck, so das ich es wohl mit neuen Dichtungen und neuer Feder bestücken muß. Der Laufmantel muß neu brünniert werden und der Schaft wird auch überarbeitet.Weiß jemand wie ich die Niet unter dem Korn aufmachen kann ? Der Seiten spanner fehhlt mir noch in meiner Sammlung. Weihrauch HW 35 und HW 57(HW 57 im cal. 5,5). Relum Tornado im cal 5,5, Walther mod 51, Diana mod 60, und jetzt die FWB 150. Die FWB hat die serien nummer 30338 ohne F.
    • Wotanlui wrote:

      ... so das ich es wohl mit neuen Dichtungen und neuer Feder bestücken muß. ...Weiß jemand wie ich die Niet unter dem Korn aufmachen kann ? ...


      Die Dichtungen genügen. Die Federn würde ich erst mal nicht ersetzen, aber auf Vorrat mitkaufen. Gibt aber nur noch die zweiteiligen 300er Federn, bei denen das Mittelstück etwas bearbeitet oder auch gar nicht eingebaut werden muss.

      Der Stift vom Korn ist konisch und wird, in Schussrichtung gesehen, von rechts nach links durchgeschlagen. Auf eine satte Auflage des Laufes achten, sonst kannst du den Lauf verbiegen.
      Gruß
      Roland