AB - Pfeile aus Alu oder Carbon ?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo
      Wie schon erwähnt sind die Fieberglas gar nix.
      Alu kannst du nehmen da die Jaguar nicht so viel bums hat, solange du kein zu hartes Ziel triffst.
      Ich habe auch für das Dutzend Carbonpfeile 75€ bezahlt gehabt und bin mit meinen sehr zufrieden, waren welche von Beman.
      Mit der Jaguar kannst du von 16" bis 20" alles beschleunigen.
      Die oben verlinkten Fortis kannst du vergessen, habe ich schon entsorgt weil sie zu sehr eierten.
      Selbst mit einer billigen Armbrust machen sich hochwertigere Pfeile bezahlt.
      Ich will lieber stehend sterben
      Als kniend leben
      Lieber tausend Qualen leiden
      Als einmal aufzugeben
    • Ist halt relativ.

      Meine Exomax hat 50 bis 75 lbs mehr. Auch die Auszugslänge (Beschleunigungslänge) auf der Schiene ist mit entscheidend für den Wums.

      Gruß Play.
      Die beiden besten Schwerter der Welt. 2x FWB 601, 2x Anschütz SA 2001, 2x Walther LG90, 2x Walther LGR, 1x FWB 300S, 2x Hämmerli 850 Air Magnum, 2x Weihrauch HW77, 2x Crosman 2240, 2x GSG CP1-M, Zoraki 914, Zoraki 918, Colt 1911, Colt M45 CQBP, Colt Single Action Army, Umarex HPP, Umarex SA 177, Smith & Wesson 586, Walther P88, GSG P08, Smith ß Wesson Chiefs Spezial, Zoraki R1, GSG M11, Crosman 1377, Weihrauch HW40, HW 75, Norconia P1.
    • Kelevra256 wrote:

      Ich brauche noch immer "bessere" Pfeile. Hat jemand noch was vorzuschlagen?
      Beste Grüße!
      Schau doch mal nach Pfeilen der Marke GoldTip.
      Ich nutze entsprechende Carbonpfeile dieses Herstellers sowohl für meine Armbrust als auch für meinen Langbogen und konnte mich bisher nie beklagen.
      Sie sind vielleicht nicht die günstigsten am Markt, aber wenn du "bessere" Pfeile willst, musst du natürlich auch mit höheren Preisen rechnen.
      - Hori-Zone Stealth
      - Big Tradition Owl Dark, 68" 40#
    • Ich habe die "Günstigen" Carbonpfeile bestellt und mußte von 12 Stück 5 Pfeile aussortieren, weil die ins
      Jenseits gingen, somit waren die schon garnichtmehr günstig.

      Aluminiumpfeile seien nur bis 160? lbs verwendbar (wahrscheinlich nur der Schrott).

      Was Virgil erwähnt, fände ich vertrauenswürdig, bei kostka-sport würde ich auch mal
      reinsehen oder mal anrufen, für ne kurze Beratung.
    • Hallo Kelevra 256

      Ein guter Freund hatte sich kürzlich Fortis Carbonpfeile besorgt und sie waren alle einwandfrei. Eine Alternative währen dann Wicked Ridge Alupfeil 2219 für 5,90€. Sind dann aber auch 30g schwer bei 20". Es gibt viele Carbon und Alupfeile bei BSW,aber da kenne ich nur wenige von und kann Dir da weiter nichts zu sagen. Pfeile für 10 bis 15€ das Stück müssen für eine Jaguar und Disstanzen bis 30m nicht unbedingt sein.



      Gruß Uwe
    • Die Fortis Carbon in 20" habe ich auch mal gekauft.
      von sechs waren zwei gut, die anderen eierten auf der Glasplatte.
      Ich denke mal das man Glück bei seiner Stückelung haben muss da die Chinesen wohl nicht die beste Endkontrolle haben.
      Ich will lieber stehend sterben
      Als kniend leben
      Lieber tausend Qualen leiden
      Als einmal aufzugeben
    • Alupfeile sind genau so gut wie Carbonpfeiule. Ist halt die Frage, wie gut die Legierung, ... Beim Carbonpfeil, wie gut die Verbindung der Fasern ist.
      Hier hilft nur testen und schauen, wie hoch die Qualitätsstreuung ist. Je nach Hersteller, Model, ... von Flop bis Top. Völlig egal ob Alu oder Carbon.

      Eigentlich müßte man beim Kauf einen Biegetest, ... machen. Wenn das Alu zu weich ist und sich der Pfeil verbiegt, dürfte man auch nicht für den Schaden durch die Verbiegung zur Verantwortung gezogen werden. Die Pfeile sind dann halt auch heil Schrott.

      Gruß Play.
      Die beiden besten Schwerter der Welt. 2x FWB 601, 2x Anschütz SA 2001, 2x Walther LG90, 2x Walther LGR, 1x FWB 300S, 2x Hämmerli 850 Air Magnum, 2x Weihrauch HW77, 2x Crosman 2240, 2x GSG CP1-M, Zoraki 914, Zoraki 918, Colt 1911, Colt M45 CQBP, Colt Single Action Army, Umarex HPP, Umarex SA 177, Smith & Wesson 586, Walther P88, GSG P08, Smith ß Wesson Chiefs Spezial, Zoraki R1, GSG M11, Crosman 1377, Weihrauch HW40, HW 75, Norconia P1.
    • Wenn man das Glück hat, einen Laden in der Nähe zu haben, würde ich je einen guten Markenpfeil kaufen und testen.
      Und dann die Sorte kaufen, die einem (und dem Bogen oder der Armbrust) am besten liegt und am stabilsten ist.

      Bei Pfeilen sollte man nicht nur auf das Rohr achten. Mich nervt häufig viel mehr die Befiederung. Oft aus einem Billigweichkunststoff / Gummi und aus einer Fläche. Das Zeug wird schnell hart, altert und bricht dann. Daher würde ich zumindest Federn aus Kiúnststofffedern benutzen. D.h. welche aus vielen kleinen Lamellen. Die kann man zur Not wieder glattstreichen und gut ist.

      Gruß Play.
      Die beiden besten Schwerter der Welt. 2x FWB 601, 2x Anschütz SA 2001, 2x Walther LG90, 2x Walther LGR, 1x FWB 300S, 2x Hämmerli 850 Air Magnum, 2x Weihrauch HW77, 2x Crosman 2240, 2x GSG CP1-M, Zoraki 914, Zoraki 918, Colt 1911, Colt M45 CQBP, Colt Single Action Army, Umarex HPP, Umarex SA 177, Smith & Wesson 586, Walther P88, GSG P08, Smith ß Wesson Chiefs Spezial, Zoraki R1, GSG M11, Crosman 1377, Weihrauch HW40, HW 75, Norconia P1.
    • Armageddon wrote:

      Die Fortis Carbon in 20" habe ich auch mal gekauft.
      von sechs waren zwei gut, die anderen eierten auf der Glasplatte.
      Ich denke mal das man Glück bei seiner Stückelung haben muss da die Chinesen wohl nicht die beste Endkontrolle haben.
      Die Spitzen und Nocken sind von grausamster Qualität,aber bis 30m istdas schon ok.Die Befiederung ist gut und hält viel aus.Und wenn man nicht gerade an einem Wettkapf teilnehmen möchte dann sind die Dinger für 3,50 bis 4,- € ganz ok.Wenn man allerdings auch noch über 50m treffen möchte dann sollte man schon genauer aussuchen.
      Konzentration ist alles!
    • New

      Raziel wrote:

      Armageddon wrote:

      Die Fortis Carbon in 20" habe ich auch mal gekauft.
      von sechs waren zwei gut, die anderen eierten auf der Glasplatte.
      Ich denke mal das man Glück bei seiner Stückelung haben muss da die Chinesen wohl nicht die beste Endkontrolle haben.
      ,aber bis 30m istdas schon ok.Und wenn man nicht gerade an einem Wettkapf teilnehmen möchte dann sind die Dinger für 3,50 bis 4,- € ganz ok.
      Seh ich anders. Die Billigdinger fliegen schon bei 20 m gut 15 cm daneben, was macht das für einen Sinn? Wo bleibt da der Spaß? Mit einer Streuung unter aller Sau leben, nur weil man nicht Wettkampf schießt? 3,50.-€ - 4.- € sind 3,5.- € bis 4.- € rausgeschmissenes Geld. Stell da mal ein ZF ein, wenn jeder Pfeil woanders hinfliegt!
    • New

      Ich hab sie ja selber,und mit vernünftigen Spitzen und etwas nachschleifen bei den Nocken kommt man da auf 30m deutlich unter 10cm.Die Frage ist was will man mit welchem Aufwand erreichen?Aber wenn ich ein Gerät für 100,-€ nutze brauch ich keine Pfeile die das Dutzend mehr kosten wie das Sportgerät. :whistling:
      Konzentration ist alles!
    • New

      Hallo Zusammen,

      Habe diese Pfeile auch eine Zeit lang benutzt, nur in 22 Zoll. :P Auf 50m waren diese extrem gut --> Streukreis stehend ca. 5cm. Auf 70 Meter etwas mehr, was nicht an den Pfeilen liegen muss. ;( Im nachfolgendem Post sind die Pfeile deutlich zu erkennen. :rolleyes:

      co2air.de/thema/99902-armbrust…1061121517#post1061121517

      Kaputt gegangen ist mir von diesen Pfeilen bis jetzt aufgrund ihrer Wandstärke von ca. 0,8mm keiner, nur wenn die Pfeile Bekanntschaft mit dem Erdwall oder miteinander gemacht hatten. :love:

      Gruß,
      Walde