Spring: Cybergun Beretta 92 FS H.P.A.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Spring: Cybergun Beretta 92 FS H.P.A.

    Ich möchte euch hier meine neue vorstellen, eine Beretta 92 FS H.P.A. Aber bevor es es richtig losgeht, hier erst einmal die Eckdaten des Herstellers bzw. des Händlers (ASMC):

    Preis: 34,90 euro
    Kaliber: 6mm BB
    System: Einzelschuss, Federdruck
    Energie: 0,48 Joule
    Gewicht: 479g
    Länge: 218mm
    HopUp-System / Einstellbar: ja / nein
    Magazinkapazität: 12 Schuss
    empfohlen für: 0,12g BBs

    H.P.A. steht für Heavy Powerful Accurate und verspricht durch einen präzisen Lauf und gute Feder, der sogenannten "Golden Spring", ein gutes Schussergebnis zu liefern.

    Der erste Eindruck...
    ...zählt. Die Schachtel macht einen eher verspielten aber keinesfalls billigen Eindruck, jede brauchbare Softair wird in einem Styroporbett mit Stülpdeckelkarton geliefert, der auch zur sicheren Aufbewahrung geeignet ist.

    Bei der Pistole liegt kein weiteres Zubehör, bis auf die obligatorischen 200 BBs und der schlecht übersetzten aber gut bebilderte Anleitung, bei.
    Angesichts des Preises und der Verpackung habe ich keine großen Erwartungen an das Gerät. Umso erstaunter war ich, als ich die Softair aus der Schachtel hob, sie ist Verhältnismäßig schwer und sehr gut ausgewogen. Ich kenne nur Pistolen, die ein Gewicht im Griff oder gar im Magazin haben und dadurch sehr Hecklastig sind.
    Die Beretta hat jedoch einen massiven Messinglauf, der für die nötige Balance sorgt. Und ein zusätzliches Gewicht im Magazin.

    Auf den zweiten Blick...
    ...sieht alles sauber aus, keine Gussreste wie ich es von anderen Modellen kenne. Es wackelt nichts und knarzt auch nicht, was einmal mehr beweist, dass Kunststoff nicht gleich Kunststoff ist. Der Hersteller gibt das Material nicht genau an, aber ich würde sagen, dass es sich hier ein Polymerkunststoff der oberen Güteklasse handelt. ABS oder ähnliches.
    Die Formteile sind sauber gegossen und gut zusammengefügt. Die Oberfläche ist in edlem und realistisch wirkendem Matt/schwarz gehalten.
    Ein druck auf den Auswurfknopf für das magazin und schon rutscht einem das 12BB fassende Kugellager in die Hand, dabei fällt gleich auf, dass der Kunststoff hier transparent gefertigt ist, wodurch man die Mechanik der Kugelzufuhr und das offensichtlich aus Messing gefertigte Gewicht sieht.
    Alles in allem saubere Arbeit aus Taiwan.

    Das laden...
    ...erweist sich als etwas tricky, denn wenn man die Feder nach unten zur Aretierung schieben will um das Magazin zu laden, stellt man schnell fest, dass es hierfür etwas Fingerspitzengefühl braucht, sonst schnurrt der Schlitten des magazins wieder hoch. Bleibt die feder erstmal unten, können die Murmeln kommen. Der hersteller empiehlt hier 0,12g BBs welche auch im Lieferumfang enthalten sind.
    Schiebt man nun das Magazin in den Griff hört man schon, dass sich die Aretierung von selbst gelöst hat und die Kugeln von der feder nun zugeführt werden.

    Beim zurückziehen des Schlittens hört das für eine gute Spring typische "klack-klack" geräusch was sich alles andere als billig anhört, ich hatte schon 120euro Springs in der Hand die sich deutlich "knarziger" angehört haben. Die Sicherung ist auf der rechten Seite angebracht und ist für Linkshänder etwas umständlich zu erreichen. Die Sicherung ist hier auch tatsächlich eine Sicherung, die unter der Plastikkappe ein stabiles Metallgestänge bewegt.

    Die Spannung steigt, jetzt kommts drauf an, das schießen.

    Eins vor ab...
    ...ich bin kein besonders guter Pistolenschütze, daher erstmal ein paar Testschüsse:
    Entfernung: 3m
    Position: stehend, einhändig
    Ziel: "Wettkampfscheibe für Luftpistole auf 10m"
    Ergebnis: 10 von 10 Schuss gehen ins schwarze, davon 7 in den 9er und 10er Ring

    Das Ergebis ist sowohl für mich als auch für die Pistole ganz gut, aufgelegt wäre hier auf jeden Fall ein besseres Ergebnis möglich.

    Das Fazit...
    ...fällt bei dieser Softair alles in allem sehr gut aus, wer eine Pistole zum indoorschießen auf Pappkameraden zu einem mehr als fairen Preis sucht, findet in der Beretta 92 FS H.P.A. genau das richtige Modell.
    Images
    • DSC01923.jpg

      75.05 kB, 519×389, viewed 583 times
    • DSC01927.jpg

      70.59 kB, 519×389, viewed 459 times
    • DSC01928.jpg

      36.94 kB, 600×450, viewed 472 times
    • DSC01931.jpg

      27.96 kB, 600×450, viewed 493 times
    • DSC01934.jpg

      33.5 kB, 600×450, viewed 452 times
    • DSC01935.jpg

      39.14 kB, 600×450, viewed 441 times
    • DSC01940.jpg

      30.34 kB, 600×450, viewed 452 times
    • DSC01942.jpg

      36.04 kB, 600×450, viewed 441 times
    • DSC01944.jpg

      29.74 kB, 600×450, viewed 423 times
    • DSC01945.jpg

      31.5 kB, 600×450, viewed 463 times
    • DSC01946.jpg

      36.61 kB, 600×450, viewed 452 times
    • DSC01948.jpg

      34.92 kB, 600×450, viewed 429 times
    • DSC01951.jpg

      36.34 kB, 600×450, viewed 423 times
    • DSC01953.jpg

      22.08 kB, 600×450, viewed 430 times
    • DSC01960.jpg

      31.18 kB, 600×450, viewed 479 times
    i scream, you scream, we all scream for icecream [DOWN BY LAW]
    Hier geht es zu meinen Projekten