Crosman Gemeinschaft

    • New

      Definitiv. Sie sollte ja mit 3-4 Pumphüben ca die Leistung meiner Beretta haben. War leider nicht so. Mit 3-4 Hüben bei 120m/s hätte ich gut leben können als Spaßknarre..Schade eigentlich. Preislich ist der voll ok und die Verarbeitung ist auch ok.
    • New

      Vor allem wirkt sich das viele Pumpen auch auf die Präzision des Schützen aus (Herz pumpt stärker und Athmung ist stärker).
      Die Norconia P1 mit 3x Pumphüben geht noch gerade.

      Aber eine FWB macht mit 1x leicht spannen/pumpen satte 175m/s bzw 7,5 Joule.
      Die FWB100 Lupi satte 150m/s.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • New

      Ist halt teuer da eine Match-Lupi. Muß man so um die 350 Tacken rechnen.
      Kann man aber auch jederzeit ohne Geldverlust wieder verkaufen.
      Haben halt mal 1-2k Euro gekostet.
      Eine Luftpistole oder ein Luftgewehr?
      Bei Lupi vieleicht doch eine CO2-Lupi. Die sind recht günstig.
      Oder eine HW40 (Vorkomprimierer mit 1x Pumpstoß)

      Luftpistolen haben aber in der Regel nur 100-125m/s.
      Allerdings könnte man die CO2-Lupis entsprechend auf knapp unter 7,5 J tunen.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • New

      Ich habe doch ne Co2 Lupi :D. Aber stimmt, die FWBs sind ja alles Matchwaffen. Brauche ich eigentlich nicht. Ich plinke nur auf Gegenstände, um nen super Trefferbild geht es mir gar nicht. So aus 25m aufn Straßenschild z.B. hat richtig gebockt mit der Beretta. Geht super und klingt einfach geil.

      Daran rumtunen will ich nicht. Dann bekomme ich noch weniger Schuss aus ner Kapsel. Ne Pistole wie die Beretta reicht mir, bei Gewehren ist das was anders. Die sollten schon 7,5 haben. Soll ja auch etwas authentisch rüberkommen. Nen scharfes Gewehr hat ja auch mehr Bumms als ne Pistol.
    • New

      Oft pustet das Ventil gleichviel CO2 ab. Der CO2 Austritt wird durch ein Transferport gedrosselt und tritt erst verzögert aus, wenn das Dia schon weg ist. D.h. trotz Tuning hat man nahezu die gleiche CO2 Ausbeute. Der CO2 Ausstoß bleibt quasi gleich. Wird nur besser genutzt.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • New

      Bei den GSG Modellen:
      Oberes System vom unteren Sytem trennen. Transferport (kleiner Messingring) rausnehmen. Minimal aufbohren. Wieder reinsetzen. Fertig. Findige Forumsuser haben sich mal Transferports mit Innengewinde und Wechsel-Einsätzen (Madenschrauben mit Loch) hergestellt. Dann kann man mit den verschiedenen Schraubeinsätzen definierte Joule bzw m/s Einstellungen nutzen.

      Bei manchen anderen ohne Transferportdrosselung nutzt man Unterlegscheiben hinter der Ventil/Hammerfeder.
      Und schon hat man statt 100, 120 oder 150 oder 170m/s.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • New

      Bei der Baretta geht das glaube ich nicht. Da ist das Ventil glaube ich mit im Magazin untergebracht, ... D.h. Alles recht kompakt.
      Da sollte nur ein Experte rangehen, der sich mit den Ventilen, ... gut auskennt.

      Das ist der Grund, sich Lupis wie die GSG CP1M zu kaufen. Da kann man leichter dran rumschrauben.
      Auch bei der Crosman CO2-Lupi geht das recht gut. Oft gibt es bei Kanis auch entsprechende Sets.

      Bei Stahl-BB-Lupis klappt das in der Regel nicht.

      Bei solch speziellen Fragen gerne auch ein Bild der Lupi posten. Dann wissen alle Bescheid, um was es sich handelt.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • New

      Bei der kleinen CO²-Püstern ist das Volumen im Ventil
      die begrenzende Größe. Mehr CO² als da drin ist kann
      nicht ausströmen - egal wie groß das Loch ist.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • New

      @Playsi:

      Dachte ich mir schon dass das nicht geht. Aber wie gesagt nicht schlimm. Nur Leistung muss nicht sein. Für mich zählt auch viel die Optik und ne möglichst originalgetreue Nachbildung. Die GSG Dinger sind vom Optischen her doch schon ziemlich...naja...Gar nicht mein Fall. Passt schon so. Ich fange ja gerade erst an. Da will ich nicht wer weiß viel Geld versenken für diese Spielereien. Alles nach und nach. Die nächste Waffe wird die Weihrauch HW45. Dann hab ich meine 7,5 Joule Lupi und gut is :). Normalerweise hätte ich die HW45 Black Star schon, nur die war nicht lieferbar und es war nicht abzusehen wann sie kommt. Darum habe ich storniert. Aber die muss ich auf jeden Fall noch haben. Dann folgt nochn schönes Weihrauch Hw35 und dann gehts irgendwann mit Pressluft weiter. Man muss sich ja steigern können damit der Spaß dauerhaft sehr hoch bleibt.

      Danke dir trotzdem für deine Klasse Hilfe!! :n24:
    • New

      NC9210 hat wie immer Recht! :thumbsup:
      Daher immer vor dem Kauf hier fragen. Nachher ist zu spät. Oder per PN.

      Die HW45 tritt aber. Am besten mal vorher ein Treffen besuchen oder Jemanden, der eine hat.
      Sonst ärgert man sich hinterher.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).