Neue Feder für Weihrauch HW45

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neue Feder für Weihrauch HW45

      Hallo aus Graz!!!!

      ich hab gelesen das es hier viele HW45 Schützen gibt.

      Meine HW45 ist einfach super ich schiesse damit am allerliebsten.

      Nur ärgert es mich das etwa alle 10000 Schuß die Feder bricht. Es passiert einigen Freunden von mir auch so da es wohl "normal" ist.

      Jetzt habe ich folgndes gefunden:

      sportwaffen-schneider.com/prod…5884fae7405e4432ee6c6ca4c

      Kenn ihr euch mit diese Titan XS Feder aus, halten die länger als die Originalfeder?

      Super Forum hier!!!
      Rap find ich zum kotzen
    • Versuch bloß nicht, bei ner HW45 selbst die Feder zu wechseln! erstens ist es illegal, und zweitens steht das Ding unter mörderischer Spannung! Wenn dir die Feder gegen die Finger schnackt, kannst du dir neue Haut kaufen gehen.

      Ansonsten ist die Titan XS sehr in Ordnung, in Amiland benutzt die mein Vetter mit ner 5,5mm HW45 - die bringt knappe 10j mit den richtigen Pellets.
      A real man doesn't own a gun - he owns five or more!
    • Original von schadavi
      Versuch bloß nicht, bei ner HW45 selbst die Feder zu wechseln! erstens ist es illegal, und zweitens steht das Ding unter mörderischer Spannung! Wenn dir die Feder gegen die Finger schnackt, kannst du dir neue Haut kaufen gehen.

      Ansonsten ist die Titan XS sehr in Ordnung, in Amiland benutzt die mein Vetter mit ner 5,5mm HW45 - die bringt knappe 10j mit den richtigen Pellets.


      Illegal? Wieso?

      10J? Das wär ja fast das doppelte.
      Kann man denn überhaupt noch spannen?

      Was mich eher interessiert ist die LEBENSDAUER.

      Kann dein "Vetter aus den USA" dazu was sagen?

      Die Power ist zweitrangig, dafür habe ich ja GK.
      Rap find ich zum kotzen
    • RE: Neue Feder für Weihrauch HW45

      Original von Markus1000
      ...
      Nur ärgert es mich das etwa alle 10000 Schuß die Feder bricht.
      ...


      Der war wirklich gut - ich brauche auch jeden Monat eine neue Feder.

      Vielleicht hättest du bei deinem Nick noch eine Null ranhängen sollen: Markus10000
    • Original von Markus1000
      Original von schadavi
      Versuch bloß nicht, bei ner HW45 selbst die Feder zu wechseln! erstens ist es illegal, und zweitens steht das Ding unter mörderischer Spannung! Wenn dir die Feder gegen die Finger schnackt, kannst du dir neue Haut kaufen gehen.

      Ansonsten ist die Titan XS sehr in Ordnung, in Amiland benutzt die mein Vetter mit ner 5,5mm HW45 - die bringt knappe 10j mit den richtigen Pellets.


      Illegal? Wieso?

      10J? Das wär ja fast das doppelte.
      Kann man denn überhaupt noch spannen?

      Was mich eher interessiert ist die LEBENSDAUER.

      Kann dein "Vetter aus den USA" dazu was sagen?

      Die Power ist zweitrangig, dafür habe ich ja GK.


      Weil du keine stärkere Feder als 7,5j in Deutschland einbauen dürftest ohne WBK. und du kriegst auch als GK Schütze nie und nimmer ein Bedürfniss für ne starke LuPi.
      Allerhöchstens als Friedhofsjäger als Fangschusswaffe für Tauben, aber auch nur dann, wenn der Sachbearbeiter ne Menge Schulden bei dir hat.

      Und die Titan XS Federn halten ziemlich lange.

      PS: Die HW45 hat in der zweiten Spannstufe knappe 7 joule. Ich hatte zwar in der ganzen Oberstufe nie was besseres als ne 3 in Mathe, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass 7 bedeutend mehr ist als die Hälfte von 10.
      A real man doesn't own a gun - he owns five or more!
    • Original von Markus1000

      Illegal? Wieso?
      10J? Das wär ja fast das doppelte.
      Kann man denn überhaupt noch spannen?

      Die Leistung der Waffe wird über die Originalleistung hinaus gesteigert, und das darf nur ein Büma, ausserdem erfordert die Maßnahme einen erneuten Beschuss der Waffe
      Speziell bei 10 Joule Leistung nach dem Eingriff wäre die HW45 des weiteren WBK pflichtig, da über 7,5 Joule Mündungsenergie

      Ich würde bzgl. der gebrochenen Federn mal bei Weihrauch anfragen, ob dieses Problem bekannt ist (du hast ja geschrieben, es wären dir mehrere fälle bekannt) und ob es bereits eine Lösung dafür gibt


      mfG.
      TheDuke

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheDuke ()

    • Ich denke mal, dass die Waffe - im Gegensatz zu Lgs, welche in D leistungsreduziert sind - so ziemlich genau auf die dort verbaute Originalfeder ausgelegt ist. Es ist stark anzunehmen, dass bei Verwendung einer stärkeren Feder die "Umsysteme" einem enorm höheren Verschleiß unterliegen und man höchstwahrscheinlich gar keine Lebensdauer von 10.000 Schuss erreicht.
    • RE: Neue Feder für Weihrauch HW45

      Original von cpt.bullshot
      Original von Markus1000
      ...
      Nur ärgert es mich das etwa alle 10000 Schuß die Feder bricht.
      ...


      Der war wirklich gut - ich brauche auch jeden Monat eine neue Feder.

      Vielleicht hättest du bei deinem Nick noch eine Null ranhängen sollen: Markus10000


      Oh, du machst 10000 Schuß im Monat?

      Das sind über 300 am Tag, und das mit einer HW45.

      das ist ja schon fast unglaublich....
      Rap find ich zum kotzen
    • Original von schadavi

      Und die Titan XS Federn halten ziemlich lange.

      PS: Die HW45 hat in der zweiten Spannstufe knappe 7 joule. Ich hatte zwar in der ganzen Oberstufe nie was besseres als ne 3 in Mathe, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass 7 bedeutend mehr ist als die Hälfte von 10.


      Die Titan halten Lange? Das ist schonmal gut!!!

      7J in der zweiten Spannstufe ist Quatsch.

      Mit 0.53gramm Diabolos kommt man auf 4.5 bis 5 Joule.!!

      Ich habe immer ne 1 in mathe.
      Rap find ich zum kotzen
    • Original von cpt.bullshot
      Ich denke mal, dass die Waffe - im Gegensatz zu Lgs, welche in D leistungsreduziert sind - so ziemlich genau auf die dort verbaute Originalfeder ausgelegt ist. Es ist stark anzunehmen, dass bei Verwendung einer stärkeren Feder die "Umsysteme" einem enorm höheren Verschleiß unterliegen und man höchstwahrscheinlich gar keine Lebensdauer von 10.000 Schuss erreicht.


      Wenn diese Titanfeder wirklich 10J haben sollte, was ich NICHT glauben kann, dann würde ich auch befürchten dass der REST der Weihrauch schnell kaputt geht.

      Wenn es wirklich so ist, wird die Feder sich nicht lohnen.

      Ich hatte gehofft, das die Titan nicht viel stärker als das Original ist aber vielleicht länger hält.
      Rap find ich zum kotzen
    • Original von Markus1000
      7J in der zweiten Spannstufe ist Quatsch.

      Mit 0.53gramm Diabolos kommt man auf 4.5 bis 5 Joule.!!

      Ich habe immer ne 1 in mathe.

      Nö, gute 6 J sind drin: V0-Test HW 40 und HW 45 Multikaliber, Gewichtsabweichungen der Diabolos

      Meine letzte Mathenote: :anon:

      .....würde ich auch befürchten dass der REST der Weihrauch schnell kaputt geht.
      Genau. Das berühmte HW-45-Bocken würde auch zunehmen.

      Und nu´ lasst die Exportfedern mal im Export.......

      Andreas
    • Original von gilmore


      Und nu´ lasst die Exportfedern mal im Export.......

      Andreas


      Also 6J schaff ich nur mit ganz leichetn Diabolos, so um die 0.3 gramm.
      Die sind aber auf mehr als 10m viel zu ungenau.

      0.45g halte ich für am besten, da sinds wenn es gut läuft etwa 5.5 J.

      Ich will ja nicht mher Power sondern nur mehr Lebensdauer.

      Vielleciht macht es sinn, die Titanfeder etwas zu KÜRZEN??

      Weniger Spannkraft = Weniger systembelastung aber trotzedem noch 5 J.

      Dafür aber längere Lebensdauer!

      Ist das ne Idee oder ist das Unsinn was ich da denke?
      Rap find ich zum kotzen
    • Original von PowerShell
      Ist wohl keine Antwort auf die Frage, interressiert mich aber jetz:
      10 000 Schuß ist ja schon eine Hausnummer. In welchem Zeitraum schießt du die denn mit der HW45 ?? (Glaube, da würde ich 5 Jahre für brauchen)


      Habe jetzt 28000 Schuß in etwa 18 Monaten geschossen.
      Jetzt ist die Feder wieder wie vorausgesehen gebrochen.
      Rap find ich zum kotzen
    • Also meine HW45, 5,5mm ab Werk, bringt mit RWS Hobby Diabolos (0,77g) gute 7 joule. Selbst schuld, wenn ihr kleinere Kaliber schießt :))

      Und das die Feder bricht, habe ich noch nie gehört. und mein Büchser auch nicht. Er hättte Weihrauchs schon wegem allem möglichen dagehabt, aber selbst bei uralten HW35s sind noch die ursprünglichen Federn in ordnung (wenn sie nicht in nem Keller oder ner feuchten Garage lange Zeit unbenutzt lagen, aber dann würde jeder Stahl nachgeben)
      A real man doesn't own a gun - he owns five or more!
    • Original von schadavi
      Also meine HW45, 5,5mm ab Werk, bringt mit RWS Hobby Diabolos (0,77g) gute 7 joule. Selbst schuld, wenn ihr kleinere Kaliber schießt :))

      Und das die Feder bricht, habe ich noch nie gehört. und mein Büchser auch nicht. Er hättte Weihrauchs schon wegem allem möglichen dagehabt, aber selbst bei uralten HW35s sind noch die ursprünglichen Federn in ordnung (wenn sie nicht in nem Keller oder ner feuchten Garage lange Zeit unbenutzt lagen, aber dann würde jeder Stahl nachgeben)


      dein vergleich HW45 mit HW35 hinkt aber gewaltig, meinst du nicht?

      In der HW45 muss die feder extrem kurz und daher sehr hart sein.
      Sie wird nahezu "auf Block" gepresst beim Spannen.

      In der Hw35 hingegen kann sich die feder ungestress im system lümmeln.
      Rap find ich zum kotzen
    • Hmmmm... ich habe zwar bei weitem noch keine 10.000 Schuss verballert, aber dass die Feder ausgerechnet bei der HW45 - regelmäßig - bricht ist irgendwie seltsam, da gerade diese Luftpistole (zumindest hier im Forum) fast schon ein Symbol für Qualität und Beständigkeit ist.

      Wenn ich aber bedenke, dass 10.000 Diabolos 20 große Dosen sind, kann ich es mir widerrum durchaus vorstellen, da eben auch die HW45 lange, aber nicht ewig hält. Häufige Benutzung fordert nunmal bei allem früher oder später seinen Tribut...
    • Original von Markus1000

      Also 6J schaff ich nur mit ganz leichetn Diabolos, so um die 0.3 gramm.
      Die sind aber auf mehr als 10m viel zu ungenau.

      0.45g halte ich für am besten, da sinds wenn es gut läuft etwa 5.5 J.



      Durch das Gewicht der Diabolos ändert sich die Leistung aber nur geringfügig,
      die Leistung setzt sich aus Gewicht und Geschwindigkeit zusammen.
    • Original von HW35
      Original von Markus1000

      Also 6J schaff ich nur mit ganz leichetn Diabolos, so um die 0.3 gramm.
      Die sind aber auf mehr als 10m viel zu ungenau.

      0.45g halte ich für am besten, da sinds wenn es gut läuft etwa 5.5 J.



      Durch das Gewicht der Diabolos ändert sich die Leistung aber nur geringfügig,
      die Leistung setzt sich aus Gewicht und Geschwindigkeit zusammen.

      Ich habe mal Tests mit verschiedenen Diasorten gemacht. Das Resultat waren 13% Leistungsabweichung, also nicht nur geringfügige Leistungsunterschiede. Das Phänomen ist aber bekannt.