Chaser Compoundbogen

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Chaser Compoundbogen

    So, da ich letztes Wochenende es geschafft habe die ersten 100 Schuss mit meinem neuen Compoundbogen Chaser zu machen stelle ich euch nun das gute Stück vor.





    Erstmal die technischen Daten :

    Gewicht: 1,8 KG
    Länge: 44" / 110 cm
    Auszug (verstellbar): 26 - 31" / 66-79 cm
    Zuggewicht: (verstellbar) 40 - 65 lbs
    Geschwindigkeit: 280 feet/sec / 300 KM/h
    65% Let off
    Schenkel: Fiberglas (gepresst & geformt)
    Riser: Aluminium/Magnesium Legierung
    Sehne: Formula 8125 (58 Zoll)
    Die Cams bestehen aus gehärtetem Aluminium

    Den Bogen gibt als Twinlimb und Twincam Version z.B. bei Bogensportwelt. Ich habe die Twinlimb Version gewählt. Er kostet dort mit 6 Pfeilen, Visier, Pfeilauflage und Anbauköcher 225 € .

    Das einstellen des Bogens ( Auszugslänge und Auszugsgewicht ) kann man in einem großen Bereich selbst ohne Bogenpresse vornehmen. Dies war einer der gründe warum ich mich für den Chaser entschieden habe.
    Die Einstellung erfolgt über die Cams und ist in der Anleitung mehr oder weniger Gut erklärt ( Leider nur in Englisch )



    Mit in dem Set war eine Pfeilauflage "ANTELOPE", ein PSE PRO HUNTER Visier und ein Anbauköcher.





    Da ich mir die kosten für das einstellen beim Händler sparen wollte ( wozu hat man sonst einen Compound den man selbst einstellen kann ? ) kam der Bogen mit der Einstellung 65 Lbs und 29 Zoll Auszug.
    Die 29 Zoll Auszugslänge passten ja schon mal und da ich meine Recurve bis 53 Lbs habe dachte ich das ich die 65 schon schaffen würde.
    Dem war aber nicht so ich musste den Bogen bis 46 Lbs runter drehen um mehr wie 3 Schuss zu schaffen.
    Man zehrt wirklich erstmal an der Sehne als wenn man an einer Wand zieht bis der Compoundeffekt eintritt.
    Das halten ist dann, dank dem Let off von 65 % sehr leicht.

    Die Kraft würde ich weit über der meines 45 Lbs Recurve einschätzen. Während bei meinem Recurve mein Holzwolleballen die Pfeile stoppt bevor sie auf der anderen Seite heraus kommen sind die Pfeile bei dem Compound oftmals bis zu den Federn versenkt.

    Also wird nächsten Monat eine neue Zielscheibe fällig.

    Ich habe den Bogen mit den Fingern und einem Release getestet. Mit den Fingern ist es wegen der geringen Größe des Bogen schon schwierig.

    Insgesamt bin ich mit dem Bogen völlig zufrieden einzig das Visier ist vollständig aus Kunststoff und taugt in meinen Augen nichts.


    Joachim
    Images
    • Chaser-Compound (1).jpg

      33.07 kB, 400×533, viewed 4,108 times
    • Chaser-Compound (2).jpg

      28.52 kB, 400×533, viewed 3,947 times
    • Chaser-Compound (3).jpg

      26.46 kB, 400×533, viewed 3,941 times
    • Chaser-Compound.jpg

      36.84 kB, 400×533, viewed 4,408 times
    • Chaser-Compound (4).jpg

      56.67 kB, 600×338, viewed 4,233 times
    Disclaimer :
    Ich distanziere mich ausdrücklich von allen Aussagen die ich gestern oder gar vor einer Stunde gemacht habe.
    Jedwede Ähnlichkeit mit der Realität wäre rein zufällig und unbeabsichtigt
    .

    Fotos von mir auf Flickr: flickr.com/photos/joey_s/

    The post was edited 2 times, last by pupsnase ().