was für eine LuPi habt ihr? (Umfrage)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Herby1957 schrieb:




      P.S. Bastel-Tipp für alle HW 40 Besitzer : Wenn sich das Visier in der Höhe verstellt. Schraube raus - Schrumpfschlauch dran - fertig. Kosten gleich null - Arbeitszeit 5 Minuten. Habe jetzt fast eine Dose Dias durch und es hält

      Gruß
      Herbert
      Die verstellt sich wirklich? Dachte schon ich sei zu blöd oder hab nen Knick in der Optik. Gestern lagen alle Treffer im oberen Bereich der Scheibe.
      Die Schraube wird doch mit einer Mutter verschraubt. Die Schraube geht dochmit Schrumpfschlauch nicht mehr ins Gewinde.
    • Hallo Diablo

      das Problem mit der Visierverstellung wurde schon früher mal hier diskutiert. In meinem Bekanntenkreis sind mehrere HW 40 im Einsatz. Durch das mehr oder weniger heftige Zuklappen beim spannen hat sich bei mir alle 10 Schuss die Höhen - Visierung um 1 bis 2 Klicks verstellt. Die Schraube geht mit dem Schrumpfschlauch ohne Probleme in die Mutter (mit Gefühl). Ich wollte nicht mit Schraubensicherungslack oder Sekundenkleber arbeiten. Habe jetzt 3 x HW 40 so bearbeitet und bislang keine Probleme mehr.

      Gruß
      Herbert
    • Hat bei mir an der HW 40 leider nicht gut funktioniert. Die optimale Größe war im Sortimentkasten von Würth nicht dabei. Irgendwie zu dick, daher wieder entfernt. Alternativ die Schraube mit Teflonband umwickelt. Ich hoffe es hält ebenfalls. Sitzt jedenfalls strammer.
    • Ich hab mal gegraben und noch was schönes gefunden, aber schon älter. Eine Skif 3000 von Anics. Eine co2 Pistole aus russischer Fertigung mit Magazin für 28 Schuss, wahlweise Rundkugeln oder Diabolos. Die Laderei ist etwas fummelig.

      Das Leben an sich ist sehr gefährlich und endet tödlich. Immer.
    • Ok, auf vielfachen Wunsch hier nun ein Exemplar aus der 80er Jahren. Es handelt sich um eine kleine Taschenpistole für 4,5mm Diabolos. Gespannt wurde sie ähnlich wie die HW40. "Jumbo" gebaut von der Firma Record. Baugleich gab es diese Pistole auch von Mauser. Warum man dieses kleine Teil Jumbo genannt hat, wird immer ein Geheimnis bleiben. ;)
      Ein Bild habe ich bei "muzzle" ausgeliehen. Ich hoffe, das ist ok.




      So, nun ist tatsächlich Ende.
      Das Leben an sich ist sehr gefährlich und endet tödlich. Immer.
    • Ich habs zwar schonmal geschrieben,ich hab die HW40,höchst zufrieden,mit Adapter für Schalldämpfer,für den Wohnungsgebrauch prima.Dann noch die Crossman 2240,eine der ersten mit "F",sehr zufrieden seit etlichen Jahren,bin etwas erstaunt,das andere User da schlechte Erfahrungen mit hatten.Meine klappert nicht,nix wackelt,sie schiesst präzise-hm,evtl hat die Qualität ja im laufe der Jahre nachgelassen,kann ich nicht beurteilen.Meine schiesst einwandfrei.
    • Neu

      Die HW40 ist wirklich ein gutes Teil, absolut empfehlenswert. Von Crosman 2240 kann ich dies jedoch nicht behaupten und würde dieses Ding überhaupt nicht empfehlen.

      HW40 macht richtig Spaß, Trefferquote liegt bei mir etwa bei 80-90% aus 7-10 Meter.

      Mit Crosman etwa 10-15% und mit viel Glück. Macht ordentlich Krach, das war’s aber auch. Und 20-25 Schuß pro Kapsel finde etwas mager.
      Dieses Ding (bessere Bezeichnung verdient es einfach nicht) hat China-Qualität wie vor 10 Jahren. Es ist nur Enttäuschung und Frust, wenn ich dieses Ding benutze. Die Pistole ist gerade mal 3 Monate alt und inzwischen sifft es sogar, deutlich hörbar :cursing: .

      Gruß
    • Neu

      Die Crosman ist wegen der sehr vielen Anbauteile und Austauschteile intertessant. Vom Gewehrschaft bis zum Tausch von Kunststoff zu Metallteilen, div Holzgriffteilen, .... Die Crosman ist quasi ein Bastel-Kit. ;)

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von the_playstation ()

    • Neu

      the_playstation schrieb:

      Die Crosman ist wegen der sehr vielen Anbauteile und Austauschteile intertessant. Vom Gewehrschaft bis zum Tausch von Kunststoff zu Metallteilen, div Holzgriffteilen, .... Die Crosman ist quasi ein Bastel-Kit. ;)

      Gruß Play
      Ja, ein Bastelprojekt, durchaus, stimmt. Dennoch, mit meiner 2240 im Auslieferungszustand könnte man vielleicht, und mit viel glück ein Ziel in der Größe eines Elefanten aus 5 Meter irgendwo treffen, oder auch nicht. Etwas mehr als nur Krach könnte man doch erwarten, oder? Basteln und Geld ausgeben damit dieses Ding vielleicht mal funktioniert?

      Konzept der 2240 ist durchaus interessant. Verarbeitung und Qualitätskontrolle ist jedoch ernüchternd, im vergleich zur HW40 liegen da Welten/Lichtjahre dazwischen.
      Meine 2240 wurde sehr wahrscheinlich von einem übermüdetem Afroamerikaner/Mexikaner zusammen genagelt und nicht kontrolliert. Es ist Schande so was zu verkaufen/exportieren!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher