Diana - Gemeinschaft

    • DianaDK wrote:




      Diana ist teurer als HAENEL!! Wem wundert das? ?( ?( - Diana ist schließlich kein „Trabi Luftgewehr“.



      An der Qualität der Haenel-Erzeugnisse gibt es wohl keinen Zweifel.
      Was bringt's, andere schlechtzureden?
      Die kochen alle nur mit Wasser und ein höherer Preis ist nicht immer
      ein Qualitätsmerkmal.

      liebe Grüsse ... Patrick *dem das 98er Diana/Mauser gut gefällt*
      co2air.de/thema/104578 - Bügelspanner-Info
      co2air.de/thema/106784 - Haenel 49a-Info
      co2air.de/thema/106288 - Haenel 310-Info
      co2air.de/thema/107264 - Haenel 310-2/3-Info - Abzugseinheit Instandsetzung
      co2air.de/thema/107611 - Feinwerkbau 601 Service-Info

      Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'

      ------------------------------

      ¡ No ahorcar Galgos !
    • Die 98er Diana wäre mal ein Grund ne Diana zu kaufen!
      Gefällt mir! :thumbup:
      Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
      Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
      sagt mir ich soll auf mich warten !
    • Musst Du immer alles verraten X(

      Naja, eigentlich bin ich ja der Repetierer / Karabiner - Sammler. Darum stehen auch meine Knicker gerade alle bei Egun drin - jetzt wird's sortenrein :D
      Schwerpunkt ist eigentlich schon Haenel 310 Systeme in originalen Karabiner Schäften (K98, Carcano, Mosin Nagant .....) und natürlich die Haenel Repetierer im Original (33,49,49a,310).

      Diana hat aber doch auch einige Gewehre die mir gefallen wie z.B. das 30m, der 30er Schiessbudenrepetierer, der 50er Unterhebelspanner, das 300R und eben der K98 Unterhebelspanner.
      Schauen wer mal wann es lieferbar ist und dann mal anschauen.

      Gruss
      Andreas

      The post was edited 1 time, last by andreas-bader ().

    • Rifleman wrote:

      Wofür brauchst Du diese billige K98 Imitation:?:
      Hallo,

      Ich hatte am Wochenende die Gelegenheit das neue LG von Diana in die Hand zu nehmen,
      meine Erwartungen wurden voll übertroffen, leider nicht positiv.
      Mit geringen Aufwand vielleicht 5-10 Euro, wären die schlimmsten Fehler nicht vorhanden,
      immerhin hätte man nur beim Diana mod.30 oder 50 abkupfern können (vollkommen legal).
      Zuerst dachte ich GSG hatte nur ne Krücke erwischt,
      aber bei Diana war es genau das gleiche "Luftgewehr".
      In meinen Augen ist es höchsten 250,- Wert, mehr würde ich nicht ausgeben wollen.
      Hobby-Basteler zaubern oft aus einem Haenel 310 ein besseres Winchester-LG.

      Zum Glück gab es schöne Sachen zu sehen, auch bei LG + LP (leider nicht bei DIANA).

      MSG Eberhard
    • An Eberhard "air-fox":





      Was sind deine Erwartungen an die K98?


      Zitat aus der
      Beschreibung:


      “Echt. Legendär. Mauser K98 - made by
      Diana! Den deutschen
      Klassiker der Waffengeschichte gibt es nun auch als hochwertigen
      Unterhebelspanner im Kaliber 4,5 mm (.177). Diese Luftdruckwaffe vereint die
      Eleganz der Vergangenheit mit modernster Waffentechnologie aus dem Hause Diana.
      Bei der Entwicklung wurde das Hauptaugenmerk auf die authentische Gestaltung
      der Waffe gelegt. Die aufgesetzte 11mm Prismenschiene erlaubt den Anbau einer
      passenden Optik oder anderer Anbauteile. Die hintere Visierung lässt sich
      sowohl in der Höhe als auch seitlich verstellen. Das aus Stahl gefertigte
      Systemgehäuse garantiert die Langlebigkeit dieses Klassikers unter
      Originallizenz.“






      Was hat es für
      Fehler?


      Wie kann man die schlimmsten
      Fehler für 5-10 Euro beheben? (wurde sicher GSG/Diana interessieren) hast du
      denen (Diana) die Fehler direkt mitgeteilt? Ja?/Nein? warum?


      Was könnte man
      von mod.30 oder 50 abkupfern?


      Weshalb ist es in
      deinen Augen höchsten 250,- Wert?





      Mit freundlichen
      Grüßen MA

      The post was edited 1 time, last by DianaDK ().

    • Hallo,

      DianaDK wrote:

      Was sind deine Erwartungen an die K98?
      Ich habe keine Erwartungen an einen K98, da es nicht in mein Sammelgebiet fällt.
      Ein LG in K98-Form weckt da schon mehr mein Interesse.
      Da erwarte ich von einem teuren LG (Diana mod.30 + 50 waren nie Preiswert gewesen),
      das es Ähnlichlichkeiten mit einem K98 aufweist und wennigstens die nächsten 50 Jahre überlebt.
      Auch wenn es sehr gequällt wird (siehe z.B. Anschütz Hakim) und nicht alles abfällt.


      DianaDK wrote:

      Zitat aus der
      Beschreibung:

      DianaDK wrote:

      “Echt. Legendär. Mauser K98 - made by
      Diana! Den deutschen
      Klassiker der Waffengeschichte gibt es nun auch als hochwertigen
      Unterhebelspanner im Kaliber 4,5 mm (.177). Diese Luftdruckwaffe vereint die
      Eleganz der Vergangenheit mit modernster Waffentechnologie aus dem Hause Diana.
      Bei der Entwicklung wurde das Hauptaugenmerk auf die authentische Gestaltung
      der Waffe gelegt. Die aufgesetzte 11mm Prismenschiene erlaubt den Anbau einer
      passenden Optik oder anderer Anbauteile. Die hintere Visierung lässt sich
      sowohl in der Höhe als auch seitlich verstellen. Das aus Stahl gefertigte
      Systemgehäuse garantiert die Langlebigkeit dieses Klassikers unter
      Originallizenz.“
      Die hintere Visierung sicherlich nicht auf Langlebigkeit getrimmt und einen authentischen Gestalt hat sie natürlich auch nicht.
      Ein umkippen könnte wohl ausreichen, damit das Teil wegfliegt


      DianaDK wrote:

      Was hat es für
      Fehler?

      Die Spannhebelarretierung, nach 2 Tagen Messe flatterte diese Teil in allen Richtungen.

      DianaDK wrote:

      Wie kann man die schlimmsten
      Fehler für 5-10 Euro beheben? (wurde sicher GSG/Diana interessieren) hast du
      denen (Diana) die Fehler direkt mitgeteilt? Ja?/Nein? warum?
      Beim Diana mod.30 und 50 wurde dies nach "modernster Waffentechnologie" der Anfang 1900 Jahre bestens gelöst.
      Ich
      habe kaum ein Diana mod.30 gesehen bei dem dieses Teil versagte, trotz
      maximaler Gewalteinwirkungen war die Verriegelung selten defekt.

      Bei GSG gab es nette Kollegen, aber für dieses Problem nicht zuständig, hatten aber sehr interessante andere LG!!!!
      Als ich endlich den Diana-Stand fand (sehr kurz vor 18Uhr) war es zu spät, leider auch für den Stand von Weihrauch.
      Durch Krankheit konnte ich dieses Jahr die Dauerkarte nur einen Tag nutzen, viel viel zu wennig Zeit.

      DianaDK wrote:

      Was könnte man
      von mod.30 oder 50 abkupfern?
      Ein stabile Verieglung wär schon viel.
      Vielleicht auch einen viereckigen Spannhebel der im vorderen Bereich (der aus dem Schaft herausragt),
      noch das Aussehen einer Bajonetaufnahme hätte, das wär schon OK.
      Die Schaftkappe und die Schaftring (wohl aus Plastik) kann man wohl zur Not übersehen.

      DianaDK wrote:

      Weshalb ist es in
      deinen Augen höchsten 250,- Wert?
      Das lieblose Aussehen ( Visierung) und der wackelnde Spannhebel (leider
      konnte ich es nicht spannen) machen keinen guten Eindruck.
      Es ist wie bein den Frauen, nach wennigen Sekunden hat man sein Urteil gebildet und meist werden sie dann nicht mehr schöner.


      DianaDK wrote:

      Mit freundlichen
      Grüßen MA

      MSG Eberhard


    • Das scheint eine ganz normale Diana-Kimme zu sein. Vielleicht nicht ganz stilecht, aber mit Sicherheit funktionaler als originale 98er Kimmen. ;)

      Die Schaftringe und das Holz am Vorderschaft sind wegen des unvermeidlich benötigten Platz für den Spannhebelschltiz schon gut ausgespart. Für den Freizeit-Alltagsgebrauch abseits der Ostfront kriegt man m.E. ganz normale Diana-Technik, nicht mehr, aber auch nicht weniger.

      Wer mehr will, kann sich einen Vintage-Military-Trainer holen bzw. aufarbeiten. Das ist eine andere Zielgruppe.

      Andreas
      Images
      • IMG_20160305_114220.jpg

        60.63 kB, 800×600, viewed 478 times
    • Die hätten das Ding einfach Diana Karabiner nennen sollen dann gäbe es den Schwanzvergleich mit dem 98er gar nicht ...

      Ich find ihn so wie er ist trotzdem interessant!
      Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
      Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
      sagt mir ich soll auf mich warten !
    • Ich muss air-fox leider zustimmen, es ist mit Sicherheit ein gutes Gewehr- aber das "K98" hat es nicht verdient.
      Hatte es auch auf der IWA lange genug in der Hand.
      Es ist wirklich schön verbeitet und fühlt sich meiner Meinung nach auch wertig an.
      Aber außer dass man da irgendwas in einen K98-ähnlichen Schaft reingezimmert hat, hatte es nichts damit gemeinsam.
      Keine Beschlagteile hatten auch nur den Hauch einer Ähnlichkeit, mangels der Repetierfunktion kam auch kein Feeling in der Richtung rüber.
      Ich würde jedem raten: Bildet euch selber eine Meinung, schaut euch das Teil mal an.
      Für mich isses nix. Leider.
    • Hallo,

      die K98-Bezeichnung ist vielleicht nicht ganz glücklich gewählt, da man sich
      darunter automatisch einen Repetierer vorstellt.

      Das Gewehr an sich, finde ich trotzdem nach wie vor sehr gelungen, stellt es
      doch eigentlich eine Replik des Diana 30 Militär-Trainingsgewehrs dar. Und
      das offensichtlich nicht ganz schlecht.

      Original:

      network54.com/Forum/662823/mes…model+30+military+trainer

      Replik:

      all4shooters.com/de/Shooting/B…Karabiner-GSG-Luftgewehr/

      Aus diesem Blickwinkel, erscheint das Gewehr doch sehr gelungen, wenn auch leider
      das hübsche Ladeventil durch den großen Port ersetzt wurde.

      Was technische bzw. qualitative Verbesserungen betrifft, so gehört dies seitens des Herstellers
      geregelt. Optisch passt jedoch alles und erfüllt den vorbildgerechten Anspruch ziemlich gut.

      liebe Grüsse ... Patrick
      co2air.de/thema/104578 - Bügelspanner-Info
      co2air.de/thema/106784 - Haenel 49a-Info
      co2air.de/thema/106288 - Haenel 310-Info
      co2air.de/thema/107264 - Haenel 310-2/3-Info - Abzugseinheit Instandsetzung
      co2air.de/thema/107611 - Feinwerkbau 601 Service-Info

      Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'

      ------------------------------

      ¡ No ahorcar Galgos !
    • verodog wrote:

      Das Gewehr an sich, finde ich trotzdem nach wie vor sehr gelungen, stellt es
      doch eigentlich eine Replik des Diana 30 Militär-Trainingsgewehrs dar. Und
      das offensichtlich nicht ganz schlecht.

      Original:

      network54.com/Forum/662823/me…ilitary+trainer

      Replik:

      all4shooters.com/de/Shooting…GSG-Luftgewehr/

      Aus diesem Blickwinkel, erscheint das Gewehr doch sehr gelungen, wenn auch leider
      das hübsche Ladeventil durch den großen Port ersetzt wurde.

      Da wurden wohl die alten Konstruktionspläne wieder ausgegraben und angepasst. :D
    • hoeflerrr wrote:

      Ich muss air-fox leider zustimmen, es ist mit Sicherheit ein gutes Gewehr- aber das "K98" hat es nicht verdient.
      Hatte es auch auf der IWA lange genug in der Hand.
      Es ist wirklich schön verbeitet und fühlt sich meiner Meinung nach auch wertig an.
      Aber außer dass man da irgendwas in einen K98-ähnlichen Schaft reingezimmert hat, hatte es nichts damit gemeinsam.
      Keine Beschlagteile hatten auch nur den Hauch einer Ähnlichkeit, mangels der Repetierfunktion kam auch kein Feeling in der Richtung rüber.
      Ich würde jedem raten: Bildet euch selber eine Meinung, schaut euch das Teil mal an.
      Für mich isses nix. Leider.
      Dieser K98 Verschnitt dürfte ein Ladenhüter werden. Bei egun sind schon mind. zwei Neue gelistet aber das Interesse hält sich in Grenzen.
      Für das Klappergestell, wie es Air-Fox treffend beschrieben hat, dürfte neben der unrealistischen Optik und der fehlenden Reptierfunktion auch der Preis zu hoch angesetzt worden sein. :|
      Knickst Du noch, oder repetierst Du schon? (© Nosferatu2008)
    • Passt das K98 auch in den 460 Schaft?

      Liebe Diana-Gemeinschaft

      Lange habe ich dem Kauf des 460 geliebäugelt.

      Nun da es das K98 zum gleichen Preis gibt, erscheint mir der Kauf interessant, wegen der anderen Schäftung.

      Was meint ihr, passt der 460 Schaft auch auf das K98 um mehr Alternativen zu haben?

      Eine interessante Sache ist beim Diana-K98 sicherlich der Korntunnel und das Laufgewinde.
      Bei der Kalibern scheint es jedoch nur beim 4,5 mm zu bleiben. Schade.

      Hat jemand Munitionsempfehlungen (präzises Löchlestanzen) für das 460/K98?

      Viele Grüße

      air4peace
    • Hallo Andreas

      Wo kommt denn das Bild her? Die aktuellen Modelle scheinen ein anderes aktuelleres Mauser Logo zu haben.

      Grüße

      air4peace

      gilmore wrote:



      Das scheint eine ganz normale Diana-Kimme zu sein. Vielleicht nicht ganz stilecht, aber mit Sicherheit funktionaler als originale 98er Kimmen. ;)

      Die Schaftringe und das Holz am Vorderschaft sind wegen des unvermeidlich benötigten Platz für den Spannhebelschltiz schon gut ausgespart. Für den Freizeit-Alltagsgebrauch abseits der Ostfront kriegt man m.E. ganz normale Diana-Technik, nicht mehr, aber auch nicht weniger.

      Wer mehr will, kann sich einen Vintage-Military-Trainer holen bzw. aufarbeiten. Das ist eine andere Zielgruppe.

      Andreas
    • Laut Diana sei die 5,5 F Version gar nicht für den deutschen Markt vorgesehen....? ;(

      gilmore wrote:

      andreas-bader wrote:

      das K98 wird seit heute auf der Jagd und Hund in Dortmund ausgestellt.


      Witzigerweise war sie (in 5,5 mm mit :F:) auf dem Mauser-Stand zwischen den ganzen "Extreme" ectr. Großwildbüchsen zu sehen, nicht bei Diana.

      Schaut gut aus, fühlt sich gut an, Visierlinie paßte im Anschlag sofort, wenn man auf den Look steht ist sie auf jeden Fall eine Empfehlung.

      Andreas