Westernwaffen im 21. Jahrhundert...wo sind all die Indianer hin...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • leaf hound wrote:

      Magnum Opus wrote:

      alles außer dem Griffstück magnetisch
      ....bei den HS muss man Glück haben. Finde leider gerade den Thread darüber nicht mehr. Es gab die Teile jedenfalls in allen möglichen Material-Ausführungen. Unterscheidbar am ehesten durch das Gewicht....Vollstahl ist jedenfalls eher selten.
      Bei meinem bleibt nur am Lauf der Magnet hängen. Die Trommel kann man ausbauen. Der Raketenabschußbecher hat in der Tat die Aufschrift HS Mod.121 Cal.9mm Knall. Drunter steht HS Mod 121 Cal. 45 short. Ich hab die Waffe nie benutzt. Sie hängt seit 25 Jahren bei mir an der Wand und sieht schön aus. Das es für so lange Läufe mit diesem riesigen Trommelspalt Abschußbecher gibt ist mir zwar ein Rätsel aber er war halt dabei.
      Ich bin ein vom Bedürfnis umfasster Zweck.
    • Okay, ich denke ich kann noch mal... Das hier habe ich beim alljährlichen Festplattenentrümpeln wiedergefunden...



      ...was mich damals zu dem inspiriert hat:



      Und das endete schließlich in einem kleinen Buch, das unser Western-RPG beinhaltet - mit ein paar Anleihen in Jules-Verne-Art, ein klein wenig Steampunk und etwas Mystik- und Gruselzubehör. Nicht zu vergessen:



      ...die passende Musik. Alles ist vertrocknet, es staubt schon, wenn man nur das Regelwerk aufmacht, Geisterstädte und Post-Goldrush-Dystopie überall. Dampfschiffe und Eisenbahnen, Gatlings (wenn man Pech hatte auf der anderen Seite), alles ist endsfertig und durchgefurzt - so, wie man sich einen schönen, üblen Western wünscht... Und dies war mein Charakter:





      Slade. Ich war noch ein Kind, als ich das erste Mal einen Western mit einer Frau in der Hauptrolle sah - und ich fand schon mit sechs, daß das einfach rockt.
      "Yeah, mann - Land of the Free. Es sei denn, Du bist schwarz, `n Indianer oder `ne Frau."
      "Schnauze."

      Bekennender Jason-King-Fan.

      The post was edited 1 time, last by Magnum Opus ().

    • Diese LP habe ich noch. Die Hülle hab ich als Hintergrundbild auf meinem Monitor. Die Musik ist einfach nur Spitze. Leider ist das Bild nicht so wie das Original. Es waren nur 3 Pferde da. Deshalb hatten sie 2 zuviel und einer hatte eine Mares Leg mit der er "Mundharmonika" bei der Schießerei an der linken Schulter erwischt. "M" hatte sein Holster auch nicht umgeschnallt. Aber sonst ist die Szene am Bahnhof ganz gut getroffen. Hier nochmal die Musik. Gänsehaut!!!

      Ich bin ein vom Bedürfnis umfasster Zweck.

      The post was edited 5 times, last by monika ().

    • "M" (Bronson) hatte den 5 1/2 Inch und Frank (Fonda) den 7 1/2 Inch Pacemaker. Als ich den Film zum ersten mal gesehen habe herrschte bei uns noch der realexistierende Sozialismus. Es war schon damals mein Traum ein solches Teil zu besitzen. Jahre später konnte ich ihn mir erfüllen. Mit den bekannten Einschränkungen. (SSW, CO2) Aber das ist mir egal. Dieses riesige fast 35 cm lange Teil in der Hand zu halten und den Hahn mir dem charakteristischem Klicken zu spannen ist einfach unbezahlbar. Das Schnarren der Trommel wenn der Hammer in der Ladeposition ist. Aber was erzähle ich hier? Alle Westernfans wissen was ich meine. In diesem Sinne ein gesundes und frohes neues Jahr.
      PS: Leider steht auf dem Plakat Pistols wo doch jeder sehen kann das alle abgebildeten Waffen Revolver sind. Man kann eben nicht alles haben.

      Gruß Monika
      Images
      • K800_P1060113.JPG

        83.75 kB, 600×800, viewed 22 times
      Ich bin ein vom Bedürfnis umfasster Zweck.

      The post was edited 3 times, last by monika ().

    • monika wrote:

      Leider steht auf dem Plakat Pistols wo doch jeder sehen kann das alle abgebildeten Waffen Revolver sind.
      ...tja, die Muttersprachler sagen (sagten) mal so und mal so...

      monika wrote:

      Aber was erzähle ich hier? Alle Westernfans wissen was ich meine. In diesem Sinne ein gesundes und frohes neues Jahr.
      ...oh yeah...likewise :)


      Magnum Opus wrote:

      ...als ich das erste Mal einen Western mit einer Frau in der Hauptrolle sah ...
      ...da gab es nicht viele...welcher war es denn?
    • Gunz´n Girlz - and the World is okay again. Ich steh´ auf Gleichberechtigung! Da kann man krasse Stories zusammenphantasieren und ebenso schicke Bilder zeichnen! Und wie zumindest wir hier aus erster Hand wissen: Große Revolver sind große Klasse. Big is beautiful und alles unter .357Magnum bekommt der Kammerjäger.

      Bekennender Jason-King-Fan.
    • ...tja, ein Thread für alle, die Freude an den wirklich schönen Dingen im Leben haben haben... :nod:

      Wie sieht's aus? Sonst keine Cowboyz 'n' Indianz unterwegs?
      Oder stirbt der Spass, weil es nix mehr Neues aus den Fabriken gibt?
      Ich bin gespannt, was 2017 für die Westerner bereithält....hoffentlich bewegt sich doch mal wieder was hinsichtlich der PTB-Zulassungen....