Pistole 9mm: Röhm RG 96 Match, PTB 699

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Pistole 9mm: Röhm RG 96 Match, PTB 699

    So, heute stell ich mal die RG 96 Match vor,
    die im Grunde genommen eine Stinknormale RG 96 ist + den neuen Match Anscheinskompensator der als 15 mm Abschussbecher dient.

    Daten:

    Hersteller: Röhm

    Typ: RG96/RG96 Match

    PTB Baureihenzulassung: 699

    Kaliber: 9mm P.A.K.

    Magazinkapazität: 9+ 1 im Patronenlager

    Preis: ca. 140 Euro in der Nickel version, 125 in der Brünierten


    Lieferumfang:
    Die RG 96 Match wird Röhm untypisch in einen Kunststoffkoffer geliefert, in den Koffer befinden sich. Die Waffe an sich, der Match Abschusskompensator, eine Nylonbürste, Anleitung, Magazin und ein Imbusschlüssel zum Montieren des "Kompensators"



    Die Waffe dürfte ja jeden bekannt sein, somit gehe ich erst einmal auf den Kompensator ein und komme Später nochmal zu Waffe.

    Der Kompensator:

    Der Kompensator besteht aus zwei Teilen, im grunde genommen aus den Abschussbecher (der nicht bauglich mit den Normalen ist!!!) und dem "Gehäuse" das den Kompensator darstellt.
    Beide dieser Teile sind mit der PTB 699 versehen.






    Der Kompensator ist Röhmtypisch sehr sauber verarbeitet, man sieht keine Grate oder ähnliches.


    Auf der Unterseite sind die Druckentlassungsschlitze, die jedoch nicht wie bei Ihren Vorbild durchgängig sind (H&K USP Match)


    Was ich persönlich etwas störend finde, das der Kompensator auch hinter den Entlassungsschlitzen nach hinten offen ist, und somit die Unterseite sowie die Front der Pistole beim schießen sehr verschmutzt. Die Vorderseite war nach 10 Schuss stark verschmutzt, was sich jedoch vom Nickel sehr schön reinigen lässt.


    Hier mal zwei Bilder der Pistole als "Gesamtkunstwerk"



    Hier noch mal ein Bild der Pistole von vorne, was beim Gebrauch des Komp. stark verschmutzt.




    Zwischen "Kompensatorgehäuse" und der Waffe an sich ist ein kleiner Spalt, den ich gedoch persönlich nicht als störend empfinde.


    Hier mal ein Bild, der Waffe von Unten.




    Der Kompensator wird mit den Abschussbecher als Halteschraube mit hilfe des Imbusschlüsssels montiert.



    Wenn man in die Mündung des Abschussbechers schaut, sieht man deutlich den Innensechskant.



    Der Kompensator kann auch seperat zu einer vorhandenen RG 96 erworben werden, jedoch ist darauf zu achten, das es eine neuere Version der RG 96 ist mit M8x0,75 Gewinde und keim M10 Gewinde.

    Zur Waffe:
    Die Waffe ist Supersauber verarbeitet, der Lauf ist vollständig aus Stahl, und die Laufsperre ist Super Sauber eingearbeitet.



    Der Kunststoff des Griffstücks ist sehr hochwertig, es gibt keine Grate oder ähnliche Mängel.

    Die Mechanik der Waffe ist aller erst Spitzenklasse, nichts knirscht, nichhs schleift, alles sauber verarbeitet.

    Die Sicherung mit Entspannfunktion arbeitet permanent zuverlässig, beim sichern der Gespannten Waffe, schnellt der Hahn auf "halb gespannt" nach vorne, so das nach dem entsichern, der Hahn mit hilfe des Aubzugs bis aulösen des Schusses noch etwas gespannt wird.

    Die Zuverlässigkeit der Waffe ist hervorragend, sie funktioniert mit der vom Werk aus mit kurzen verbauten Feder anstandslos mit jeder Munition.

    Warnung!!!!!

    Die Waffe sollte wenn diese zur Selbstverteidigung eingesetzt wird, NICHT!!!! mit dem Kompensator verwendet werden, da in diesem Entlassungsbohrungen vorhanden sind, somit würde man sich ungewollt selbst Kontaminieren und der Angreifer würde kaum etwas abbekommen.


    Fazit:

    Für knapp 140 Euro bekommt man eine sehr schöne "look alike" Waffe die z.B. aus Tomb Raider (der Film) oder dem PC Game Half-Life 2 bekannt ist, und dazu noch bestmöglichst verarbeitet ist.

    Inzwischen ist sie zu einer meiner Lieblingswaffen geworden, da sie Mulitifunktionell einsetzbar ist, und ziehmlich viel wegsteckt.

    Ich würde sie mir sofort wieder kaufen!!!!

    Ich hoffe euch hat der Test gefallen!!

    Euer Bierbauch Bär
    Images
    • DSC00142.jpg

      22.57 kB, 600×450, viewed 12,270 times
    • DSC00143.jpg

      15.06 kB, 600×450, viewed 10,218 times
    • DSC00144.jpg

      17.22 kB, 600×450, viewed 9,209 times
    • DSC00145.jpg

      18.04 kB, 600×450, viewed 10,059 times
    • DSC00146.jpg

      17.14 kB, 600×450, viewed 9,136 times
    • DSC00147.jpg

      17.07 kB, 600×450, viewed 9,251 times
    • DSC00148.jpg

      22.28 kB, 600×450, viewed 9,952 times
    • DSC00149.jpg

      23.28 kB, 600×450, viewed 9,865 times
    • DSC00150.jpg

      23.23 kB, 600×450, viewed 9,548 times
    • DSC00151.jpg

      23.71 kB, 600×450, viewed 10,092 times
    • DSC00152.jpg

      25.96 kB, 600×450, viewed 9,033 times
    • DSC00153.jpg

      21.83 kB, 600×450, viewed 9,082 times
    • DSC00154.jpg

      17.98 kB, 600×450, viewed 9,081 times
    • DSC00155.jpg

      17.06 kB, 600×450, viewed 9,045 times
    "Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück, denn ich bin die absolut gemeinste Drecksau in diesem verdammten Tal!!!"