Haenel - Gemeinschaft

    • Die Idee mit dem 311 für die holde Gattin ist doch prima!

      Folgendes hatte ich hier ja schon mal gezeigt:

      nachdem ich aus dieser Resteverwertung einer Einzeltei-Sammelkiste


      dieses hier fabriziert habe


      sagte sogar mein holdes Weib: Damit will ich aber auch mal schießen - was sie auch tat :thumbsup:

      Es ist zwar immer noch nicht ihr Hobby geworden, aber es wird zumindest akzeptiert.
    • @zambuk
      Du hast nicht zufällig eine Exposionszeichnung von einem Diopter für die 303-8?
      Dieses "pieeeep" Diopter, kann mich "pieeeep" aber sowas von "pieeeep"... bin die Ruhe selbst aber da könnte ich ausrasten.
      Das wird in Kürze ein Verkauf bei Egon oder ein Fall für den Kugelfang...

      Eilt auch nicht, hab es weggepackt.

      LG Pit

      Edit.: Ich bin ja wirklich ein absoluter Fan von Originalzustand aber soviel Bier passt ja auf keine Werkbank dass man ruhig bleiben könnte, gleich verpass ich der 303-8 ein RedDot und bau einen HFT Kurs im Garten.... schwöre

      Nochmals LG Pit
    • Das Problem sitzt in den meisten Fällen vor der Werkbank. Also nicht gleich ausrasten, mit diesen Diopter wurden schon Meisterschaften ausgetragen.
      Einfach hier reinschreiben wo es hakt und zusammen werden wir auch dieses Problem lösen.
      Ein Haenel 303-8 mit RedDot geht gar nicht, das ist ein eindeutiger Verstoß gegen die Ostalgie. Oder hast Du schon mal einen Trabi mit Servolenkung gesehen?
      Knickst Du noch, oder repetierst Du schon? (© Nosferatu2008)
    • Schon beruhigt.... aber kennst Du das Gefühl nicht... man muß mal ordentliche schimpfen...

      Danke @Rifleman!

      Diopter habe ich dank Deiner/Euerer Hilfe wieder in Stand gesetzt. Aus 4 "Klicks" wurden etwa über 80 "Klicks" in Hoch/Tief und Rechts/Links.

      Bin an meinen Stand und habe das/den Diopter mit jeweils 40 "Klicks" in eine "Mittelstellung" gebracht.

      Exakt das gleiche Schußbild wie vorher auch.

      Ich versuche es zu erklären:
      Auf erneuter Fehlersuche habe ich das Gewehr auf die Schaftkappe gestellt und mit Taschenlampe von oben, also von der Mündung zur Schaftkappe, geschaut.

      Man erkennt (also das Problem vor der Werkbank :D ) dass das, normalerweise zu verstellende Teil, das sich vom schwarzen Gehäuse silberfarben absetzt, in keinster Weise bewegt (weder Hoch/Tief noch Rechts/Links) es macht einfach gar nichts...

      LG Pit

      ... und selbstverständlich kommt kein RedDot drauf
    • Dann hast Du den Diopter falsch zusammen gebaut.
      Natürlich muß sich das Teil bewegen, ansonst sind die links/rechts und hoch/tief Einstellungen nutzlos.

      Für normal sollte sich das Okular samt Blendenrevolver mit der Hand bewegen lassen, ohne das man an den Schrauben dreht. Lässt man das Okular los, geht es selbständig durch die Kraft der eingebauten Feder in die eingestellte Position zurück.

      Wäre interessant das an Hand von Fotos zu sehen wo es hakt. Diese Art von Diopter wird auch an anderen Haenelmodellen verwendet. Einzig die Fußhöhe ist nicht immer die Gleiche.
      Knickst Du noch, oder repetierst Du schon? (© Nosferatu2008)
    • @Rifleman

      Danke, jetzt geht es! Was bin ich froh! (Der Trottel hinter der Werkbank) :crazy3:

      Bei, dem bei mir verbauten Diopter, ist in Schußrichtung auf der linken Seite an der Stelle wo der Diopter in das Okular übergeht eine "Madenschraube" in Höhe der Arretierungsschraube auf dem System. Diese Madenschraube hat verhindert dass die "Kordelschrauben" für Rechts/Links und Hoch/Tief (unabsichtlich oder wie auch immer) greifen können... was es alles gibt.

      ich gehe einschießen und berichte...

      LG Pit
    • Kann ich meinen Betrag ja wieder löschen
      Johnny war schneller fertig
      War fast mein Text :thumbup:

      Explosionszeichnung von dem Zeil habe ich nicht. Loht ja auch nicht.
      Ist ja fast nix dran ;)
      Wenn Du hin und herschraubst, muss die“Führungsschraube“ mit innerer Gegendruckfeder mitwandern
      Mit der Mittenstellung habe ich es auch so gemacht - Klicks gezählt von Anschlag zu Anschlag :2
      Gute Nacht
    • cool, es geht voran! Klasse!

      Manchmal reicht auch ordentlich fluchen, alles in die Ecke legen und nächsten Tag mit Ruhe rangehen.

      Hab heute auch neue Erfahrungen mit dem 310er machen müssen, die ich erst mal sortieren muss.

      War kurz davor, es in die Mülltonne zu stopfen.
      der Weg ist das Ziel!

      Haenel 312 / 312 / 311 / 310-4 / 303-3 / Küchenmesser 29 cm/

    • vor einer reichlichen Woche kam ja mein 310-4 bei mir an. Ich hab es erst mal begutachtet, mir ein paar Sachen besorgt wir Korntunnel, neue Schaftschrauben (die Schlitze sahen echt zermascht aus) hab nachgesehen, ob die Gummis zwischen Lauf und Schaft vorhanden sind, ein paar Rostnester egalisiert etc.
      Schusstest war bis heute nicht möglich, da ich keine einzige Rundkugel im Haus hatte.
      Heute waren die H&N Sport *Präzisions* Eumel im Briefkasten Hab ich einfach mitbestellt, weil so beworben...


      Hochpräzise Rundkugel für Schießhallengewehre (Repetiergewehre-Mehrladegewehre im Kaliber 4,4mm).
      enge Schussgruppen, perfekte Rundheit , für Haenel Luftgewehre, Modelle 33 / 33 Junior / 49 / 49a / 310 / 410 / 580
      bla bla bla.

      Damit dann mal 4 Stück 8er Magazine per Hand befüllt. Das hab ich das letze mal vor rund 28 Jahren gemacht.
      Ging schön fluffig, hatte ich schwerer in Erinnerung. Bei einem Magazin flutschte mir bei der 7. Kugel die komplette
      Füllung raus. Nix bei gedacht außer...........man stellst du dich blöd an...........Ist mir noch nie passiert.

      Beim Schiessen stehend frei auf 4,5m hatte ich Glück, das wenigsten alle im Kugelfang von 14 x 14 cm landeten
      und ich mir nicht meine Garagenwand verbleit hab. Von Selbstzweifel zerfressen und mit den Hintergedanken.......
      mann, hör auf zu saufen........wechselte ich das Magazin. Hier lud ich ......ungläubig auf die Scheibe starrend .......das Gewehr im Anschlag und mit dem Lauf auf der Tischplatte durch.

      Dieser Schuss damit war der absolute Brüller. Ich hab endlich mal eine ballistische Kurve live gesehen, weil ich der Murmel hinterher gucken konnte. Sie rollte dann ca. einen halben Meter vor dem Kugelfang auf dem Fußboden aus.
      Klasse Muni ! Wiederverwendbar.

      Hab dann hier ne Stunde rumgelesen im Forum......u.a. Kugel rollt aus dem Lauf ........da stand was von Feder im Magazin zu schwach....ich nahm dann ein gefülltes 8er und schraubte unten die Feder etwas rein, worauf es sich
      freiwillig übergab und alle Kugeln auskotzte.
      Hab jetzt erst mal alles beiseite gelegt. Werd morgen zu einem Freund fahren, der ist CNC Dreher und hat Micrometerschrauben. Mal nachmessen. Das gibt es ja gar nicht.
      der Weg ist das Ziel!

      Haenel 312 / 312 / 311 / 310-4 / 303-3 / Küchenmesser 29 cm/

    • New

      Hallo,

      Du solltest als Erstes in den Magazinschacht reinschauen.
      Gute Lampe in die Hand, Magazin raus und da mal in den
      Schacht reinleuchten.
      Am Boden des Magazinschachtes siehst Du das Loch, wo die
      Kugeln in den Lauf geladen werden. Da ist eine kleine Mulde
      im Innern der Laufoberseite.
      Die muss frei von Rückständen sein.
      Und am Wichtigsten: Im gespannten Zustand, darf das Stoß-
      röhrchen nicht sichtbar sein.

      Sonst passiert, dass Zurückführen nach dem Spannen das
      Röhrchen die Kugel bereits in den Lauf schiebt, bevor Du das
      Gewehr anlegst.

      Kann natürlich auch ein übermaßiger Lauf sein, dann brauchst
      Du andere Kugeln (CZ).

      waffencenter-gotha.de/shop/Waf…mm-600-Stk-blei::695.html

      Sollte bei Dir aber Leistungsmangel ursächlich sein, könnte
      das Stoßröhrchen auch verstopft sein.

      liebe Grüsse ... Patrick
      co2air.de/thema/104578 - Bügelspanner-Info
      co2air.de/thema/106784 - Haenel 49a-Info
      co2air.de/thema/106288 - Haenel 310-Info
      co2air.de/thema/107264 - Haenel 310-2/3-Info - Abzugseinheit Instandsetzung
      co2air.de/thema/107611 - Feinwerkbau 601 Service-Info

      Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'

      ------------------------------

      ¡ No ahorcar Galgos !
    • New

      Hallo,

      so, die Kugeln können wohl nix dafür, laut Micrometerschraube 4,40 mm.
      Haben so ca. 20 Stück vermessen. Eine dritte Stelle nach dem Komma hat die Schaube nicht.
      Dürfte auch irrelevant sein.

      Habe gerade mal alle Magazine zerlegt und gereinigt, bei einem war die Sperre schwergängig,
      ist vermutlich das gewesen. was mich gestern geärgert hat.

      Schacht und Röhrchen schau ich mir heute abend noch genau an.
      Danke für die Tips!
      der Weg ist das Ziel!

      Haenel 312 / 312 / 311 / 310-4 / 303-3 / Küchenmesser 29 cm/

    • New

      Der war so gut, da schieb ich noch einen hinterher. :D
      D auerhaft
      D efekte
      R epetierer

      Sorry, ;) bin ja selbst ein Fan von denen.
      Mein 312er ist schon für Heute angekündigt. Bin so gespannt......
      FWB 150, FWB 300S, Gamo MC, Crosman 622, Gamo 1200, Diana 50, Diana 27, Diana 25, Okti, Daisy 880, Daisy 881, Relum Tornado, Diana LP 10, Tac Repeat, QB78, Walther LG400, Diana 65, Diana 60, Anschütz 275, CLA, First Strike Falcon, Walther LG30, Gletcher M1944 Holzschaft, Haenel 312