Haenel - Gemeinschaft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FAX schrieb:

      Sehr schönes Schnittmodell vom 310er , Patrick :thumbup: .

      Gruß FAX
      Danke,

      hatte ich mal aus Resten gebaut und dann aber dummerweise
      verkauft.
      Gab zwar gutes Geld dafür, aber im Nachhinein ärgere ich mich.

      Möchte demnächst nochmal eines machen und dabei einen
      kleinen Fehler umgehen, den ich beim ersten Versuch eingebaut
      hatte. ^^

      liebe Grüsse ... Patrick
      Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
      __________

      ¡ No ahorcar Galgos !
    • Hallo Patrick, Hallo ertz,

      VIELEN Dank für Eure Hilfe.
      Der Spannhebel hat das Sicherungsblech freigegeben. Auch die Abzugssicherung arbeitet korrekt.
      Ich habe also den hintersten Haltebolzen ausgetrieben und den Sicherungsschieber nach Drehen aus dem Einsatz herausgezogen. Danach habe ich den Einsatz (Plastikdeckel) nach hinten raus genommen.

      Aber die beschriebene Feder (kleine Gummiwutzel) und die kleine Kugel habe ich nicht gefunden.

      Den Schuss konnte ich immer noch nicht auslösen. Deshalb habe ich den Stift des Abzugs ausgetrieben, den Abzug, das Sicherungsblech und den Spannhebel entfernt. Dann habe ich auch noch den nächsten Stift ausgetrieben. Ich denke der hält das Endlager der Feder. Die gespannte Feder habe ich dabei mit einem Schraubendreher gehalten. Das Federendlager habe ich dann mit Feder in Richtung Abzug zurückgezogen.

      Dann erkannte ich das Problem:

      Das Röhrchen hat sich verbogen und ist sogar aufgeplatzt.





      Dann entdeckte ich das nächste Problem: Der Lauf war nicht frei.

      Nach verschiedenen Versuchen habe ich alles entfernen können.



      Scheinbar sind das Bleikugeln, aber auch abgebrochene Teile des Röhrchens.


      Der Lauf sieht jetzt blitzeblank aus. Wie das gesamte Gewehr, wie neu.

      Die Ersatzteile würde ich bei waffencenter-gotha.de kaufen.



      Nun ergeben sich folgende Fragen:

      1. Welches Gewehr habe ich genau? Bei mir steht nur Modell 310 drauf. Scheinbar gibt es die Modelle 3.102, 310-2, 310-3, 310-4, 310-5, 310-6, 310-8.

      Da ich keinen Sportschaft habe, kann es das 310-4 nicht sein.
      2. Ersetze ich gleichzeitig die Dichtungsmanschette durch die "Tuning Kunststoff - Manschette (Eigenfertigung)"?

      3. Tausche ich die Standard-Feder gegen eine stärkere Feder aus?

      4. Ölt oder fettet man den Kolben, um Dichtungsmanschette besser abzudichten?



      Viele Grüße

      Ronald
    • Das mit dem Stoßröhrchen und der Blockade, wollte ich schreiben, aber ich dachte ich warte noch ein wenig, falls es einer von den zuvor beschriebenen Fehler ist.
      Es dürfte ein Haenel 310-8 oder -9 sein.
      Mit Tragegurt -9, ohne -8. ;)

      Normale neue Leder Kolbendichtung, neue Stoßröhchenschraube und Standard Kolbenfeder, dann geht es wieder die nächsten 50 Jahre.
      Kolbendichtung paar Stunden in Oel schwimmen lassen und bitte keine stärker Feder einbauen, sonst fängt das 310 zum streuen an. ;)
      Knickst Du noch, oder repetierst Du schon? (© Nosferatu2008)
    • Hallo Ronald,

      ...war denn doch ein komplexeres Problem. ^^

      Hast Du gut gelöst. :thumbup:

      Zu den Fragen:

      Kommt auf den Schaft an, ob dieser Öesen für einen Tragegurt hat oder nicht.
      Das System ist ein Standardsystem, ohne feineinstellbares Abzugssystem.
      Verbaut in einem Schaft ohne Oesen, ist das ein 310-8.
      Hat der Schaft die Oesen, ist es ein 310-9.

      Manche finden die Polymer-Dichtungen gut. Ich selbst verwende aber immer
      die originalen Lederdichtungen. Hat sich jahrzehntelang bewährt.
      Funktionieren tut beides.

      Nimm auf jeden Fall die Standard-Feder.
      Mit einer stärkeren Feder ist das Gewehr nur sehr schwer zu spannen. Das
      wird auf Dauer unangenehm und mit der Zeit nimmt auch das Spannhebelgelenk
      das übel.
      Ausserdem verändert sich die Trefferlage ins Negative. Die Gewehre neigen dann
      zum streuen.

      Den Kolben und die Ploymerdichtung fettet man ganz leicht ein. Wird eine Leder-
      Dichtung verbaut, so wird diese vorher im Motoreneol eingelegt. damit sie
      geschmeidig wird. Das Oel wird vor dem Einbau mit Küchenpapier abgetupft.

      Gotha ist die richtige Adresse für die Ersatzteile.

      Viel Erfolg beim Zusammenbau und viel Spass mit Deinem Haenel!

      liebe Grüsse ... Patrick


      ...ups! Österreich war schneller. :D
      Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
      __________

      ¡ No ahorcar Galgos !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von verodog ()

    • Danke für die Info's.
      Ich habe also ein 310-9.

      Aber was ist mit der beschriebene Feder (kleine Gummiwutzel) und die kleine Kugel. Die sind tatsächlich nicht da gewesen.
      Kann es sein, daß diese Teile beim 310-9 nicht vorhanden sind oder sind sie bei jedem Modell notwendig?

      Viele Grüße
      Ronald
    • Neu

      Schau mal dieses Bild:



      Das Endstück hat ja seitlich die Löcher für den Haltestift und dann noch ein drittes Loch für
      die Gummifeder und die Kugel. An der Stange der Sicherung siehst Du ja diese eingefrästen
      Rastungen. Dort greift die Kugel ein und fixiert den Sicherungsschieber.
      Fehlt das, ist der Sicherungsschieber nicht fixiert und es kann zu Fehlfunktionen kommen.
      So wie bei Deinem 310. Es löst nicht aus.

      liebe Grüsse ... Patrick
      Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
      __________

      ¡ No ahorcar Galgos !
    • Neu

      RonaldKutter schrieb:

      Aber was ist mit der beschriebene Feder (kleine Gummiwutzel) und die kleine Kugel. Die sind tatsächlich nicht da gewesen.
      Kann es sein, daß diese Teile beim 310-9 nicht vorhanden sind oder sind sie bei jedem Modell notwendig?

      Viele Grüße
      Ronald
      Hy,

      meinst du die Teile für den Sicherungsknopf??
      Die hat eigentlich jedes 310er, oder?

      Wenn sie wirklich fehlen, dann bestell sie bei JSWC-GOTHA nach. Da habe ich auch die ganzen Ersatzteile für meine her.

      Heute kam bei mir wieder ein Päckchen an :D

      Jetzt habe ich alle Teile beisammen um das Baby morgen wieder zusammen zu setzen.
      Die Lederdichtung nimmt schon ein Ölbad ;)

      Ich bräuchte dann morgen evtl. kurzfristig Hilfe von Euch, wenn was nicht klappen sollte. :whistling:

      Eine Frage habe ich aber heute schon.
      Die neue Stossröhrchenschraube hat keine Bohrung für die kleine Madenschraube.
      Muss ich das nachbohren, oder einfach nur die Madenschraube reindrehen??

      Viele Grüße
      Sascha

      P.S.
      Verodog hat schneller geantwortet ;)
    • Neu

      @ Ronald:
      deine Manschette sieht sehr gut aus, wenn Du diese in Öl einlegst geht die wieder Jahre.

      @Sascha:
      ich würde mit nem Bohrer wieder anbohren nach dem festziehen des Stoßröhrchens.
      Da kann ja auch keine Bohrung sein, da niemand wissen kann, wo bei deinem Kolben der Gewindeanfang ist, das ist bei jedem Gewehr an einer anderen Stelle.
      Haenel III-60 Erbstück
      Haenel 303-8 Super soll ein ZF drauf
      Haenel 303-8 Super original
      Haenel 304 Schaft noch OK
      Haenel 311 original
      Haenel 312 2 Stück
      Haenel MLG 550

      und noch ne Kugelschubse ;) :
      Haenel 310 mit Feinabzug
    • Neu

      Hallo Patrick, hallo Sascha,

      die Gummifeder habe ich gefunden. Die steckte noch in der Kappe. Die Kugel habe ich nicht gefunden, kann man aber im besagten Shop kaufen. Ich denke, dass die Kugel schon vor dem Auseinanderbauen gefehlt hat, die Schiebesicherung liess sich schon vorher ohne jeden Wiederstand vor und zurück bewegen.

      Die beiden Gewehre, die ich aus dem Nachlass erhalten habe, ist das 301-9 und ein Haenel 3.112.

      In einem Karton sind noch diese Teile drin. Wofür sind die da?
      Bilder
      • IMG_20181110_193339.jpg

        127,17 kB, 1.024×768, 6 mal angesehen
    • Neu

      @Ronald:

      Das sind zwei Zielfernrohrhalterungen.
      Passen nicht für die Repetierer, versuch's mal auf dem
      311 anstelle des Diopters..

      liebe Grüsse ... Patrick

      PS.: Foto vom 311 wäre auch interessant. ;)

      PPS: @Sascha: Handwarm reicht. Ist fest genug.
      Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
      __________

      ¡ No ahorcar Galgos !
    • Neu

      verodog schrieb:

      @Sascha:

      Ist genau so. Stoßröhrchen mit der Dichtung festziehen, dann neu ansenken
      und die Madenschraube einsetzen.

      Schön zu sehen, dass wieder zwei Haenelchen auf die Gass' kommen. :thumbsup:

      liebe Grüsse ... Patrick

      Ich freue mich auch wie Hulle :thumbsup:
      In das „kleine“ 310 ist mehr Arbeit eingeflossen, als in meine FWB 300s. :rolleyes:

      Hoffe es klappt morgen alles und ich kann dann ein paar Bilder vom Endprodukt hier einstellen.

      Schönen Abend noch an alle.

      Gruß
      Sascha
    • Neu

      Das 311 ist gut.

      Seriennummer ist stark. Frühes Stück!

      Meins hat die 47852 und sah so aus:



      Jetzt so:




      Alles was Du zum Diopter wissen musst:

      anotherairgunblog.blogspot.com…re-sight-disassembly.html

      Der Schaft sieht so schlecht nicht aus.
      Schäfte das Gewehr aus und besorge Dir Stahlwolle 0000.
      Tränke die mit Ballistol und reibe das System damit ab.
      Du wirst staunen, was da runter kommt. Das System wird
      mindestens zu 95% wieder gut werden.

      ballistol-shop.de/Feine-Stahlwolle_B-S_915.html

      Feines 311 ist das.

      liebe Grüsse ... Patrick
      Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
      __________

      ¡ No ahorcar Galgos !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von verodog ()

    • Neu

      Hallo Ronald

      Die Schraube für den Diopter bekommst Du bei SWS für 2,95 Euronen.
      Der Link:
      versandhaus-schneider.de/product_info.php/products_id/25058

      Beim Waffencenter Gotha bekommst Du die ZF Montage für die 9mm ZF Schiene.
      waffencenter-gotha.de/shop/Zie…:::459_460_1886_1892.html
      Gruß
      Holger

      Habe zwar keine Haenel mehr, aber meine FWB 300s sah Rostmäßig schlimmer aus.
      Habe die mit Verschiedenen Schleifpapier Größen bearbeitet und zum Schluss mit 2000 Nass Schleifpapier Feinschliff verpasst.

      Was vergessen, zum Anfang hatte ich Grob mit der Handschleifhexe gearbeitet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Burgenlaender57 ()

    • Neu

      Burgenlaender57 schrieb:

      Beim Waffencenter Gotha bekommst Du die ZF Montage für die 9mm ZF Schiene.
      Leider nein.

      Ich hatte angefragt und erhielt folgende Antwort:


      Guten Tag,
      wird die oben genannte ZF-Montage in naher Zukunft verfügbar sein?
      Mit freundlichen Grüßen
      A.


      Hallo Herr A.,

      wahrscheinlich nicht. Wir haben keinen Liefertermin vom Hersteller.

      viele Grüße
      Gruß
      Andreas


      Ich bin immer noch verwirrt, aber jetzt auf deutlich höherem Niveau