Haenel - Gemeinschaft

    • Neu

      DonBlech schrieb:

      Könnte ich die Abzugseinheit zur Not auch tauschen gegen einen Feinabzug?

      Hallo,

      ...nein. Den Grund siehst Du hier:



      Systemhülse oben Feinabzug, unten Standard.

      Ausserdem ist der Schaft anders.

      Bleibe bei der Standardfeder.
      Mit einer stärkeren Feder (die vom 311 ist die DDR-Standard-Tuningfeder dafür)
      wird der Prellschlag so unangenehm, dass Treffen zum Glücksspiel wird.
      Ausserdem macht das Spannen keinen Spass mehr und die Mechanik des
      Spannhebels leidet darunter.

      130m/s erscheint mir übrigens auch optimistisch.
      Wüsste nicht, dass eins meiner Rummelschubsen das bringt.
      Ich messe sie mal.
      Das, welches dies schafft, nenne ich dann 'Turbo'. :D

      liebe Grüsse ... Patrick
      Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
      __________

      ¡ No ahorcar Galgos !
    • Neu

      verodog schrieb:

      Bleibe bei der Standardfeder.
      Mit einer stärkeren Feder (die vom 311 ist die DDR-Standard-Tuningfeder dafür)
      wird der Prellschlag so unangenehm, dass Treffen zum Glücksspiel wird.
      Ausserdem macht das Spannen keinen Spass mehr und die Mechanik des
      Spannhebels leidet darunter.
      Das leuchtet mir ein Patrick. Die Konstrukteure dieser Gewehrchen werden damals ihre Hausaufgaben ja auch gemacht haben und sich etwas dabei gedacht haben. Warum sollten die solche Gewehre extra schlapp konstruieren? Das Repetieren soll ja Spaß machen und kein einarmiges Reißen werden oder eine Ruderübung. Ich werde es dann erstmal beim Zerlegen, Reinigen und einer Sichtung belassen, ob da wirklich ein Austausch von Teilen notwendig ist.
      Die V0 kann ich hier mit meinem Chrony messen. Dann sehe ich ja, ob dieses ehemalige Vereinsgewehrchen altersschwach ist und überhaupt einer Überarbeitung bedarf.
      Werde mich ansonsten mal diesem bildhübschen Schaft widmen :S :D . Das wird dann auch eine neue Erfahrung, so mit Abbeizen, Schleifen, Versiegeln usw...

      Viele Grüße,

      Steffen

      p.s.: Gerade gesehen: Es gibt jetzt bei SWS von Diana ein sog. "Oktoberfestgewehr". Ein Repetierer in 4,4mm mit angeblich 110m/s V0. Sieht aus, wie eine Neuauflage des Haenel 49a. Soll 179 Teuronen kosten. Aber hat ein 100 Schuss-Magazin!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DonBlech ()

    • Neu

      DonBlech schrieb:

      p.s.: Gerade gesehen: Es gibt jetzt bei SWS von Diana ein sog. "Oktoberfestgewehr". Ein Repetierer in 4,4mm mit angeblich 110m/s V0. Sieht aus, wie eine Neuauflage des Haenel 49a. Soll 179 Teuronen kosten.
      Sorry, aber das ist die (billige) Neuauflage der Diana 30 und wurde hier bereits ausführlich diskutiert.

      Edit:
      Eigentlich schäme ich mich ein wenig das Oktoberfestding in direkte Beziehung zur D30 zu stellen. Auch wenn ich den "Wiesnprügel" noch nicht in der Hand hatte habe ich das Gefühl dem "Original" nicht gerecht zu werden.
      Haben muss ich es trotzdem. :D
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Schütze Benjamin ()

    • Neu

      Schütze Benjamin schrieb:

      DonBlech schrieb:

      p.s.: Gerade gesehen: Es gibt jetzt bei SWS von Diana ein sog. "Oktoberfestgewehr". Ein Repetierer in 4,4mm mit angeblich 110m/s V0. Sieht aus, wie eine Neuauflage des Haenel 49a. Soll 179 Teuronen kosten.
      Sorry, aber das ist die (billige) Neuauflage der Diana 30 und wurde hier bereits ausführlich diskutiert.
      Edit:
      Eigentlich schäme ich mich ein wenig das Oktoberfestding in direkte Beziehung zur D30 zu stellen. Auch wenn ich den "Wiesnprügel" noch nicht in der Hand hatte habe ich das Gefühl dem "Original" nicht gerecht zu werden.
      Haben muss ich es trotzdem. :D
      Nach 5 Mass fällt da kein Unterschied mehr auf :D