Haenel - Gemeinschaft

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • so wies aussieht ist euer Unternehmen diesem Kollegen aus Holland recht gut gelungen...
      Das ist nähmlich ein Haenel Schaft (sieht man ja deutlich am Hinterschaft, Form des Pistolengriffs).... das Systemrohr vom 310 ist vom Abzug weg zur Sicherung hin länger als das 49. Deshalb haben die beiden eine Unterschiedliche Form des Pistolengriffs und deshalb lässt sich es nicht vermeiden, dass bei einem Umbau in einen Orginalen K98k Schaft das besagte hintere Stück "heraussteht"....

      der Kollege hat also...
      - entweder kompletter Eigenbau mit Haenel - Schaft - Kontur
      -Verlängerung eines normalen 310er Schaftes
      -Ein von Haenel produzierter Militärschaft für das 310er (wovon ich aber noch nie gehört habe)

      luchtbuks.net/index.php?/galle…anel-310-mauser-k98-look/

      Es gibt da noch einen Kollegen aus der Slovakei, der macht auch Eigenbauten und Umbauten von sehr guter Qualität... der hat bei Egon ab und an was drinne und hier akutell:

      aukro.cz/vzduchovka-haenel-310-mauser-6943094277

      hier wird auch deutlich was ich mit "rausstehen" gemeint habe...
    • Wenn man sich einen zweiten Schaft für das 310er besorgt könnte man doch den benutzen um einen 98er Schaft zu bauen.

      Bevor hier die Fakeln und Heugabeln geholt werden, ich würde natürlich einen kaputten Schaft nehmen. :thumbup:

      Oder lieber ein 49a zum K98k umbauen ? :huh: ?(
      Manche Menschen drücken nur ein Auge zu, damit sie besser zielen können. - Billy Wilder

      The post was edited 1 time, last by tankfather ().

    • Meiner Meinung nach ist ein 49a für einen Eigenbau / Umbau - wenn es um möglichst authentische Optik geht- am besten geeignet. Dann wäre es natürlich am allerbesten man hätte ein 49 o. 49a mit "Militärkorn" (wurde vor kurzem hier darüber geredet) . Beide haben hinten die Flügelsicherung, was ebenso zur Optik beiträgt - und das Systemende steht nicht so weit über den Pistolengriff. Wenn du kein 49a hast dann machs mit dem 310er.

      Das Problem an der Sache ist: Ein Orginal K98k Schaft ist zu lange- d.h. die Läufe von 49 und 310 sind zu kurz! Will man es optisch orginal halten muss man das abgesetzte Teil wo Unterring und Oberring durch die Feder gespannt werden zurückarbeiten, sonst schaut vom Lauf vorne nur nen kurzes Stück raus. Das ist zwar nicht schlimm, viele machen das so... es gibt hier im Forum viele Beispiele und Bilder dafür....

      Ein 310er in einen 98er einzubauen geht- gibts super tolle Anleitungen hier im Forum (Danke an die Kollegen)
      Ein 49a geht auch, das haben aber noch nicht so viele Leute probiert, ich glaube da sind die Schraubenabstände problematisch...?! Hab ich selbst noch nicht versucht.

      Würde auf jedenfall einen gebrauchten alten 310 oder 49a Schaft zum basteln nehmen. Du kannst aber auch (wenn du moralisch damit keine Probleme hast) einen alten Orginalschaft besorgen... Es gibt für die Orginalschäfte auch extra für das Modell 310 vorgefertigte Magazinkastenbleche. Wenn möglich besorg dir einen G98 Schaft. Der ist zwar noch länger, und du musst auf jedenfall zurück arbeiten aber der hatt keine Aussparung auf der rechten Seite für den Kammerstängel...das sieht dann besser aus!

      Egal wie dus machst...es wird dich ne Menge Geld kosten... Beschlagsteile ca.100Euro ....und und und....

      Das Haenel 33 wäre ja zu überlegen.... oder ein VZ47... wenn du diese Mauser Optik willst... wie gesagt, so ein Umbau ist teuer... aber ist Hobby und das kostet halt sag ich immer....
      wenn du handwerklich geschickt bist würde ich schon versuchen es irgendwie selbst zu machen...

      Wir sollten einen neuen Tread dafür starten, sonst bekommen die Veteranen hier noch einen zuviel... :)
      du kannst mich auch über PN anschreiben...

      Viele Grüße
      Matthias
    • Es ist doch viel einfacher ein VZ47 zu nehmen.
      Da ist dann auch der Repetierhebel da hinten
      wo er hin gehört.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • tankfather wrote:

      Wenn man sich einen zweiten Schaft für das 310er besorgt könnte man doch den benutzen um einen 98er Schaft zu bauen.

      Bevor hier die Fakeln und Heugabeln geholt werden, ich würde natürlich einen kaputten Schaft nehmen. :thumbup:

      Oder lieber ein 49a zum K98k umbauen ? :huh: ?(

      Nichts für ungut
      Gerade kam erst die Frage nach einer Werkstatt - Grundausrüstung
      Und jetzt schon tonnenweise Gehirnschmalz in Bewegung für Schaftumbau.
      Wie sehen die ersten Reparaturen aus?
      Langsam rantasten ans Ziel!
      Und lesen!!!
      Z.B. militärisch verwendete Luftgewehre

      Oder
      Bau von Luftgewehren in Militärschäfte

      So - nun gehts los und wir wollen mal was sehen
      Gruss Frank
    • zambuk wrote:

      Und jetzt schon tonnenweise Gehirnschmalz in Bewegung für Schaftumbau.
      Zum Glück ist mein Gehirnschmalz nicht den Durchrütteleien von wegen K98 Schaftumbau etc. ausgesetzt. Hat mir nie zugesagt. Obwohl ich gerne zugebe, dass es sehr gelungene Umbauten gibt. Die sind jedoch eher selten. Mir gefallen die Haenel Repetierer so wie sie sind. ;)
      Knickst Du noch, oder repetierst Du schon? (© Nosferatu2008)
    • wenn ich luftgewhre , airsopfts und sonstiges militariazeug auf flohmärkten finde, dann am ehesten auf flohmärkten auif dem gebiet der ehemaligen ddr....

      da laufen auch weniger spinner rum, die sich gleich beschweren..... und polizei holen, und die polizei ist da auch noremaler drauf, guckt sich das an und geht wieder. nur hakenkreuz müßen halkt abgeklebt werden, aber luftgewehre kein ding.

      das problem ist eher, das einer eins verkaufen möchte.
      werd sonntag auch wieder unterwegs sein im osten....

      wenn du 20 odtflohmärkte durch hast, hast du schon ne halbe simson zusammen auch....

      gruß edwin
      INVICTUS
    • Ich sammel ja selber keine Haenel aber hier in Schweden werden sie immer mal wieder angeboten.... kenn mich da auch nicht so aus, was so bei euch in der Clique gesucht wird... könnte aber mal die Augen offenhalten, wenn hier in Schweden was auftaucht.
      Momentan bei Tradera: Haenel 49a
      jeder Tag ohne einen Zettel am großen Zeh ist ein guter Tag.

      FX-Royale 400 .22, FWB 300 .177, Diana 35 .177, HW35E .177, AA EX88 .22
    • zambuk wrote:

      tankfather wrote:

      Wenn man sich einen zweiten Schaft für das 310er besorgt könnte man doch den benutzen um einen 98er Schaft zu bauen.

      Bevor hier die Fakeln und Heugabeln geholt werden, ich würde natürlich einen kaputten Schaft nehmen. :thumbup:

      Oder lieber ein 49a zum K98k umbauen ? :huh: ?(
      Nichts für ungut
      Gerade kam erst die Frage nach einer Werkstatt - Grundausrüstung
      Und jetzt schon tonnenweise Gehirnschmalz in Bewegung für Schaftumbau.
      Wie sehen die ersten Reparaturen aus?
      Langsam rantasten ans Ziel!
      Und lesen!!!
      Z.B. militärisch verwendete Luftgewehre

      Oder
      Bau von Luftgewehren in Militärschäfte

      So - nun gehts los und wir wollen mal was sehen
      Gruss Frank
      Ich muß mich ja selber bei Laune halten :D .
      Als gelernter Möbeltischler sollten die Holzarbeiten ja kein Problem sein.
      Wenn die Werkbank fertig ist geht es los mit dem zerlegen.
      Auf dem Flohmarkt habe ich schönes Werkzeug bekommen.

      Bilder folgen
      Manche Menschen drücken nur ein Auge zu, damit sie besser zielen können. - Billy Wilder
    • ein 49a umzubauen zum 98k ist erheblich schwerer als ein 310ner. das problem liegt in der befestigung des spannhebels .
      das blech muß unterfüttert werden beim 49 a , sonst biegt der spannhebel beim spannen das blech nach unten weg.

      beim 310 ist das ein kasten und so entsteht das problem nicht..

      hab beides schon gemacht.

      gruß edwin
      INVICTUS
    • New

      Hier möchte ich euch mein neues Haenel MLG vorstellen. Diesmal ein 550-1. Zustand ist fast perfekt. Hatte Glück, dass es mir der Büchsenmacher meines Vertrauens doch noch verkauft hat. Habe auch wieder einen Testbericht dazu geschrieben. Ihr könnt ja mal vorbeischauen.