Schussbilder / Streukreise - Sammel-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Basstombone schrieb:

      Wahrscheinlich alles Schützefehler oder HW77 erst nach 200 Schuss noch nicht eingeschossen, ggf noch besser mit 7,5 Joule V Mach Tuning kit (ist im Zulauf) ??
      Erst das Gewehr mal fertig machen und ein paar hundert Schuss durchjagen. Danach dürfte es seine Konstanz erreicht haben.
      Ich würde dann den Dia-Test wiederholen und dann erst entscheiden.
      Gruß
      Andreas


      Ich bin immer noch verwirrt, aber jetzt auf deutlich höherem Niveau
    • @Basstombone
      Meiner Erfahrung nach brauchten alle meine Weihrauch LGs um die 1000 bis 1500 Schuss, bis sie wirklich eingeschossen waren...

      Diabolostreukreise auf 10m zu testen erachte ich für wenig sinnvoll. Es sei denn du willst bei dieser Entfernung bleiben!

      PS:
      :thumbup: Mit dem Gewehr und dem V-Mach Kit hast du aber eine wirklich gute Entscheidung getroffen!!! Solltest du auf Entfernungen bis 30/40m schießen wollen kann ich dir nur zu den JSB Exact ,51 oder ,52 raten... Die gehen in der Regel in den Weihrauchläufen am besten!
      Ist aber trotzdem von Lauf zu Lauf unterschiedlich. Am besten so wie du es schon gemacht hast nach dem Einschießen nochmal den Lauf reinigen und dann testen.
      Immer gut auch die Konstanz/V0-Standardabweichung mit den verschiedenen Dias im Chrony zu testen!

      Viel Spaß mit dem tollen Gewehr und willkommen im HW-Club!
      :thumbsup:

      :W: eihrauch, Fein :W: erkbau, :W: alther und :W: ..... Diana

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • …..klares ja , es ist wie schon bei der HW30s nach dem Set-Einbau deutlich "gedämpfter" im Prellschlag :thumbup:

      eine Langzeitprognose kann ich mit dem HW57 noch nicht abgeben , aber bei der "kleinen" wurde in Dorsten auf 25 Meter Loch in Loch geschossen
      und das stehend frei …. aber nicht von mir ... :rolleyes: :whistling:

      Den Einbau habe ich selbst bei den beiden vorgenommen ...
    • MC-81 schrieb:

      …..klares ja , es ist wie schon bei der HW30s nach dem Set-Einbau deutlich "gedämpfter" im Prellschlag :thumbup:

      eine Langzeitprognose kann ich mit dem HW57 noch nicht abgeben , aber bei der "kleinen" wurde in Dorsten auf 25 Meter Loch in Loch geschossen
      und das stehend frei …. aber nicht von mir ... :rolleyes: :whistling:

      Den Einbau habe ich selbst bei den beiden vorgenommen ...
      Ich kann auch immer nur wieder dieses Kit für die 30er Modelle empfehlen! Man merkt es wirklich! Die 35er, die ich bestückt hatte waren auch merklich angenehmer geworden!
      Ich werde demnächst nochmal eins für meine 50S bestellen und mal vergleichen...

      Für alle Modelle "ab" dem 77 würde ich jedoch auf V-Mach zurückgreifen!

      :W: eihrauch, Fein :W: erkbau, :W: alther und :W: ..... Diana

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • Herr Schlottmann rät dazu bei Verwendung der V-Mach Tuning Kits, Kolben etcc...zu entfetten und statt dessen Molybdänsulfit als Trockenschmierstoff zu verwenden....ich bekomme heute mein V-Mach Kit und werde das mal genaus so ausprobieren....
      Weihrauch HW77 V-Mach 7,5 Joule, HW30s Werkszustand, Hämmerli Airmagnum 850 XT Werkszustand

      Walther CP88, GSG CP-1m, Zoraki HP01 (alle im Werkszustand und Schalli)
    • Basstombone schrieb:

      Herr Schlottmann rät dazu bei Verwendung der V-Mach Tuning Kits, Kolben etcc...zu entfetten und statt dessen Molybdänsulfit als Trockenschmierstoff zu verwenden....ich bekomme heute mein V-Mach Kit und werde das mal genaus so ausprobieren....
      Das kann man so machen, wenn man will...
      Es ist allerdings bei dem V-Mach Kit auch ein sehr gutes Fett dabei!!! Auch mehr als genug.

      PS: Alles entfetten, aber NICHT die V-Mach Feder!!! (Weißes klebriges Fett)

      :W: eihrauch, Fein :W: erkbau, :W: alther und :W: ..... Diana

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • carfanatic schrieb:

      ........und allen, die noch einen Schritt weitergehen möchten, kann ich empfehlen, lasst Teflongleiter in die Kolben ein. Da wundert man sich, wie leicht sich so ein Preller spannen läßt. Vorne und hinten je 3 Stück.
      :thumbup: Quasi ein selbstgebautes V-Glide Kit!!!
      Habes es mir schon öfters in Musashis HW 97 Evangelium durchgelesen...

      Da mir leider das Equipment zur Umsetzung fehlt ist das das einzige, woran ich mich noch nicht bei meiner 97 gewagt habe!
      :pinch:

      :W: eihrauch, Fein :W: erkbau, :W: alther und :W: ..... Diana

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • carfanatic schrieb:

      ........und allen, die noch einen Schritt weitergehen möchten, kann ich empfehlen, lasst Teflongleiter in die Kolben ein. Da wundert man sich, wie leicht sich so ein Preller spannen läßt. Vorne und hinten je 3 Stück.

      ...hast Du mal nähere Info,s über den Vorgang , evtl.mit Fotos/Bilder dazu....
    • MC-81 schrieb:

      carfanatic schrieb:

      ........und allen, die noch einen Schritt weitergehen möchten, kann ich empfehlen, lasst Teflongleiter in die Kolben ein. Da wundert man sich, wie leicht sich so ein Preller spannen läßt. Vorne und hinten je 3 Stück.
      ...hast Du mal nähere Info,s über den Vorgang , evtl.mit Fotos/Bilder dazu....
      Tuning Weihrauch HW 97k (ACHTUNG: lange Ladezeit!)

      Das ist das von mir erwähnte Musashi "HW97 Evangelium"! Da findest du eine bebilderte Beschreibung.

      In meinen Augen ist dieser Beitrag auch der beste, den ich je hier gelesen habe!!! Und das nicht, weil ich auch 97k Schütze bin, sondern weil sich hier mal jemand wirklich Gedanken gemacht hat, das Know-How mitbringt und sich Zeit genommen hat es umzusetzen!
      Darüber hinaus noch mit Bildern und Beschreibung fürs Forum!!!

      :thumbup: Immer wieder: "Chapeau!"

      PS: Ein paar Dinge sind nicht mehr ganz zeitgemäß (die Sache mit den nicht-angelegten Federn z.B) aber man kann vieles übernehmen und lernen!!!

      :W: eihrauch, Fein :W: erkbau, :W: alther und :W: ..... Diana

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • carfanatic schrieb:

      hier hatte ich mal etwas zu dem Thema verfasst. Klickediklick

      ...prima gemacht und etwas einfacher zu bewerkstelligen wie mit den "Löcher" bohren ... :thumbup: , also auch was für Anfänger.

      ...wäre es sinnvoll die Klebeseite etwas aufzurauhen vor dem kleben (wegen besserer Haftung) ?

      ...und könnte man evtl. auch eine Teflon Backfolie nehmen (wenn die Dicke stimmt) ?
    • Das mit dem Bohren ist gar nicht so dramatisch, wie es sich anhört. Man bohrt natürlich nicht ganz durch den Kolben. Die passenden Teflonnoppen habe ich mit einer Lederlochzange ausgestanzt und dann eingeklebt. Man muss bedenken, der Zylinder indem der Kolben läuft, hält die Noppen ja mit an Ort und Stelle. Die können eigentlich gar nicht weg. Dann den Kolben in eine Bohrmaschine/Akkuschrauber einspannen und die Noppen soweit abschleifen, dass sie leicht in den Zylinder gehen.
      Gruss Ralph
      ***16 Joule für alle. Europa, nicht nur auf der Autobahn.***
      Mitglied im 1.DFTC2000 e.V. FWR #30598
    • hier Schussbilder meiner neuen HW77 k plus SD mit 7,5 Joule Vmach Kit........

      hab mal auch 2 Billigdiabolos getestet...gecos und HZollow Point...garnicht so viel schlechter......

      10m aufgelegt mit ZFR....jeweils 5 Schuss


      und hier nochmal 8 schuss mit JSB Express 4,52 mm und 0,510 gramm

      ....
      Weihrauch HW77 V-Mach 7,5 Joule, HW30s Werkszustand, Hämmerli Airmagnum 850 XT Werkszustand

      Walther CP88, GSG CP-1m, Zoraki HP01 (alle im Werkszustand und Schalli)
    • Basstombone schrieb:

      hab mal auch 2 Billigdiabolos getestet...gecos und HZollow Point...garnicht so viel schlechter......
      Auf zehn Meter ist das ok, ich schieße aber gerne auf 25 Meter.
      Da trennt sich der Spreu vom Weizen. Da gibt es für mich nur JSB exact, 4,52 mm mit 0,547 g.

      Als Beispiel:


      Gruß
      Andreas


      Ich bin immer noch verwirrt, aber jetzt auf deutlich höherem Niveau