Laser hilfe für ZF einstellen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Laser hilfe für ZF einstellen

      Ich such so ein Laser Teil wo in den Lauf der Waffe anhand eines Dorns gesteckt wird um das Zielfernrohr einzustellen.
      Das Problem ist nur. 1. Wie lautet die genaue bezeichnung für das Gerät und 2. Wo kann ich sowas kaufen.

      Ich möchte mir so ein Gerät zulegen um damit meine Rohre schneller einzustellen.

      Gruß Steven
    • @ downsauger. Nein das Teil meine ich nicht. Ich suche so ein Gerät wo man in den Lauf Steckt das einen Laserpunkt auf den Ziel abbdildet und ich dann das Zielfernrohr nach dem Punkt im Ziel Einstellen kann.

      Gruß Steven
    • Ich kenne dieses Set und habe mich schon immer gefragt, welchen Sinn es hat.
      Steckt man den Laser im Lauf projekziert man in einiger Entfernung einen Leuchtpunkt. Gut und schön, aber der Lichtstrahl folgt ja nicht dem ballistischen Flug eines Geschosses. Der Leuchtpunkt stellt ja nicht die Treffpunktlage des Geschosses dar, so dass man einfach sein ZF auf diesen Punkt drehen könnte. So kann das bestenfalls als gaaanz grobe Orientierungshilfe dienen.
      Außerdem haben die kalibergroßen Aufsteckdorne keine Führung im Lauf. Sie sind zum klemmen leicht konisch und werden einfach auf der Mündung gesteckt. Man hat keine Kontrolle, ob der Laser wirklich der Seelenachse des Laufes folgt. Letztlich der Laser selbst. Ich hatte mal ein Laserwerkzeug als Lineal zum tapezieren. Das Ding hat vielleicht geschielt.
    • Im österreichischen eBay wird so ein Gerät angeboten.

      Es sollte dich aber schon aufhorchen lassen, dass ein Händler aus Deutschland (wo Laser an Waffen verboten sind) diesen Artikel nur beim österreichischen eBay (wo Laser an Waffen erlaubt sind) anbietet.

      Lass die Finger davon.

      Gruß... Uli
      :F: Die einfachste Sicherheitsregel: Das dünne Ende ist gefährlich :F:
      S&W 586 in 6", Walther CP88, CP99, Lever Action long, Umarex Desert Eagle, Beretta 92FS, Px4 Storm; in der "Firma" HK G36 und P8
      FWR-Mitglied Nr. 30524
    • Original von marathon
      Im österreichischen eBay wird so ein Gerät angeboten.

      Es sollte dich aber schon aufhorchen lassen, dass ein Händler aus Deutschland (wo Laser an Waffen verboten sind) diesen Artikel nur beim österreichischen eBay (wo Laser an Waffen erlaubt sind) anbietet.

      Lass die Finger davon.

      Gruß... Uli


      Das Ding ist meines Wissens Legal!
      da es Ja nicht beim Schießen eingesetzt werden kann sondern nur zur Einstellung als Hilfe dient.

      Früher bei mir im Schützenverein hatten die so ein Gerät und das war eigentlich ganz zuverlässig.

      Gruß Steven
    • Original von Floppyk
      Steckt man den Laser im Lauf projeziert man in einiger Entfernung einen Leuchtpunkt. ... aber der Lichtstrahl folgt ja nicht dem ballistischen Flug eines Geschosses. Der Leuchtpunkt stellt ja nicht die Treffpunktlage des Geschosses dar, so dass man einfach sein ZF auf diesen Punkt drehen könnte. So kann das bestenfalls als gaaanz grobe Orientierungshilfe dienen...


      Und wenn du den Testbericht "Leupold Zero Point Schussprüfer / Boresighter" von MOA aufmerksam liest, findest du dort folgende Ausssage:

      Original von MOA im Testbericht "Leupold Zero Point Schussprüfer / Boresighter
      "Durch den Lauf gucken" ist eine verbreitete Methode um eine Gewehr-, ZF-Kombination einzuschießen. Man ... peilt durch den Lauf das Ziel an. Die Waffe sollte nun mit Sandsäcken oder Klemmen so festgesetzt werden, dass sie nicht mehr verrutschen kann. Jetzt kann man mit Blick durch das ZF dessen Absehen mit dem Ziel ebenfalls in Deckung bringen. ... schafft man es auf diese Art relativ leicht mit dem ersten Schuss auf dem Papier zu landen.

      Mehr sollen solche Geräte auch nicht leisten. Sie sind eine Hilfe, kein Vollautomat.

      Gruß... Uli
      :F: Die einfachste Sicherheitsregel: Das dünne Ende ist gefährlich :F:
      S&W 586 in 6", Walther CP88, CP99, Lever Action long, Umarex Desert Eagle, Beretta 92FS, Px4 Storm; in der "Firma" HK G36 und P8
      FWR-Mitglied Nr. 30524
    • Wird auch im deutschem eBay Raum angeboten. Ist aktuell sogar ein Set drin.
      Suche nach Laser -blaser
      Das ohne Wertung was da sonst noch auftaucht!

      Diese Sets hatte auch mal Frankonia.
      Es gibt auch ein Trainingslaser für Kugelkaliber.
      Triebel

      Aber dennoch kann ich auf die Schnelle keinen deutschen Versandhandel für diese Justier-Sets finden. Ich glaube eher, dass es nicht an einem Verbot liegt, sondern weil sich die Dinger nicht bewährt haben.
    • Original von marathon
      Original von MOA im Testbericht "Leupold Zero Point Schussprüfer / Boresighter
      "Durch den Lauf gucken" ist eine verbreitete Methode um eine Gewehr-, ZF-Kombination einzuschießen. Man ... peilt durch den Lauf das Ziel an. Die Waffe sollte nun mit Sandsäcken oder Klemmen so festgesetzt werden, dass sie nicht mehr verrutschen kann. Jetzt kann man mit Blick durch das ZF dessen Absehen mit dem Ziel ebenfalls in Deckung bringen. ... schafft man es auf diese Art relativ leicht mit dem ersten Schuss auf dem Papier zu landen.

      Mehr sollen solche Geräte auch nicht leisten. Sie sind eine Hilfe, kein Vollautomat.

      Gruß... Uli

      Eben, reine Orientierungshilfe, wie ich ja auch schrieb. Ich kenne die Methode.
      Das mit durch den Lauf gucken geht nur bei scharfen Kugelwaffen, wo man den Verschluss raus nehmen kann. Das geht nicht bei Selbstladern oder Luftgewehren. Zumindest kenne ich keine.
    • Hallo Forum,

      kann mir bitte einer sagen wo es den Leupold Zero Point Schussprüfer zu kaufen gibt. Wenn ich im Netz suche stoße ich nur auf Ami Seiten. Preislich dürfte der Schussprüfer doch relativ günstig sein in D wenn er in den USA ca. $ 74.- kostet.

      Den Laser Schußprüfer der gesucht worden ist, habe ich gefunden. den Leupold Zero Point leider nicht.

      Was ist nun besser der Leupold Schussprüfer oder z.B. der Bushnell Laser Schussprüfer?

      Gruss,
      Stefan
    • Original von Floppyk
      Ich kenne dieses Set und habe mich schon immer gefragt, welchen Sinn es hat.
      Steckt man den Laser im Lauf projekziert man in einiger Entfernung einen Leuchtpunkt. Gut und schön, aber der Lichtstrahl folgt ja nicht dem ballistischen Flug eines Geschosses. Der Leuchtpunkt stellt ja nicht die Treffpunktlage des Geschosses dar, so dass man einfach sein ZF auf diesen Punkt drehen könnte. So kann das bestenfalls als gaaanz grobe Orientierungshilfe dienen.
      Außerdem haben die kalibergroßen Aufsteckdorne keine Führung im Lauf. Sie sind zum klemmen leicht konisch und werden einfach auf der Mündung gesteckt. Man hat keine Kontrolle, ob der Laser wirklich der Seelenachse des Laufes folgt.


      Es ist sehr hilfreich!
      Kenne es zwar bis jetzt nur für scharfe Waffen (für alle gängigen Langwaffenkaliber als "Patrone"), um das ZF einzustellen, aber für Druckluft gibts das wahrscheinlich auch. Natürlich hat jedes Geschoss ne Flugbahn, aber so kannst du das ZF auf 100m absolut exakt einrichten - dann brauchst du nur noch die Höhe leicht anpassen.
      Außerdem sollte die Lage der Patronenkammer bei einer gut verarbeiteten Waffe so passend zum Lauf liegen, dass es funktioniert.

      Dazu sind die Dinger legal, eigentlich jeder Laser, nur sobald man sie sich per Schelle oder Klebeband außen an der Waffe befestigt, wirds illegal (:)

      Vorausgesetzt ist gute Qualität (starker Laser, wirklich gut in der Zielhifle ausgerichtet), sonst bringt das alles nichts.
      Ob sich so etwas für ein Luftgewehr lohnt, ist halt er Knackpunkt. Und da man die Diabolos leicht "quetscht", wenn man sie einlegt, ist die Frage, ob eine Zielhilfe hier wirklich sitzt.

      MP5k