Urheberrecht

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Urheberrecht

    Hallo liebes CO2Air-Team und liebe Forenmitglieder/innen ;)

    zur Zeit entsteht für meinen Verein eine kleine Seite.
    Natürlich sollen auch dort einige kleine Berichte hinein.
    Dazu gehören natürlich auch Testberichte...

    Nun dazu meine Frage:

    Mitglieder würden zu den Berichten schon gern (eigene) Fotos
    veröffentlichen. Wie hält sich dies nun mit dem Urheberrecht.
    Auf Fotos sind Dias zu sehen - ich denke ohne Logo ist das in
    Ordnung (??) - aber wie verhält sich das mit Fotos auf denen
    die Firmenlogos (von Schachteln usw.) zu sehen sind?
    Ich glaube in Ebay lief dort mal eine große Klagewelle....

    Da ihr ja so gesehen irgendwo ganz an der Spitze sitzt und euch
    sicherlich besser auskennt, hoffe ich eine Profiantwort zu bekommen,
    bevor der Verein Pleite gehen muss :lol: weil ein falsches Bild erschien.

    Vielen lieben Dank.

    Euer
    311er Girl
    Wer glaubt etwas zu sein, hört auf etwas zu werden...
  • Hallo,

    in der Regel sind solche Fotos unproblematisch. Allerdings gibt es einige Firmen bei denen du vorher eine Genehmigung benötigst z.B. Adidas. Es gibt auch irgendwo Listen wo die Firmen draufstehen. Musste mal im Internet nach suchen. Sicherheitshalber kannst du die Firmen auch einfach vorher anschreiben.

    LG

    Alex
    :thumbsup:

    The post was edited 1 time, last by Maverick14 ().

  • "In der Regel" ist immer so eine schwammige Aussage.
    Ich werde mal sehen, ob ich zumindest dann die Firmenlogos irgendwie
    raushalten kann.
    (Ein Telekom-T kostet übrigens 25.000 Euro, wenn das privat irgendwo auf einer Seite verwendet wird - egal ob für den eigenen Namenszug wie Theodor)....
    Aber ich bedanke mich schon mal.

    Liebe Grüße
    Wer glaubt etwas zu sein, hört auf etwas zu werden...
  • Ich denke, solange man einen Testbericht schreibt und eigene Bilder der eigenen Wahre macht, ist da nichts illegales bei... :confused2:


    Im Übrigen: :laola: Willkommen im Forum... Gut, dass sich hier jetzt immermehr Frauen anmelden!


    EDIT: Obwohl jetzt bestimmt bald die ersten kommen und das als Kontaktanzeige sehen *lol*
    Ist halt nicht so, dass man Viele findet die das selbe Hobby haben...
    jaja, so ist das...

    The post was edited 1 time, last by Jogi ().

  • Für die Ausnahmen von der Regel gibts ja die Listen:)

    Aber bei dem Abmahnwahnsinn in diesem Land ist tatsächlich Vorsicht geboten. Ich weis z.B von einem Fall, da hat ein Hersteller einen seriösen Internetshopbetreiber abgemahnt weil dieser, wohlgemerkt selbstgemachte Fotos, in seinem Internetshop mit deren Produkten verwendet hat.
    Muss man sich mal vorstellen ein Händler verkauft Produkte eines Herstellers und wird dann von diesem abgemahnt. Armes Deutschland :confused2:
    :thumbsup:

    The post was edited 1 time, last by Maverick14 ().

  • Original von 311erGirl
    ... "In der Regel" ist immer so eine schwammige Aussage...


    Herzlich Willkommen hier im Forum, 311er....

    :laola:

    Bei Firmenlogos immer vorher anfragen ob es erlaubt ist, ihr Logo zu nutzen.
    Bei den Herstellern von Match Waffen geht das aber meistens, weil dies gleichzeitig eine kostenlose Werbung ist.
    z.B. bei Schützenvereinen ...

    Wichtig ist aber, immer vorher anfragen, am besten schriftlich. ;)
    "DENN SIE :W:ISSEN NICHT, :W:AS SIE TUN!"

    The post was edited 1 time, last by steinadler ().

  • Ich begrüß auch erstmal alle.
    Bin zwar nicht Riesenprofi für Waffen - aber Schießen geht
    allemal.
    Auch wenn man als Frau immer mal blöd angeguckt wird,
    wenn das Thema fällt.

    Tja Urheberrecht. Der eine Händler (zwei Posts über mir) hatte dann
    riesen Glück. Es muss nämlich nicht abgemahnt werden, sondern
    kann sofort ein Liebesbrief vom Anwalt einflattern.
    Wir hatten zumindest im Kurzdurchflug mal das neue Urheberrecht.
    Allerdings wirklich nur in "Dia-Geschwindigkeit" ;D angeschnitten.

    Ich habe mir jetzt einfach überlegt, die Firma anzuschreiben und dort
    zu fragen.
    (Wäre dann gleichzeitig auch gleich noch ein neuer Test - nämlich der Servicetest)
    So stehe ich dann zumindest mal auf sicheren Beinen und muss nicht auf die Anwaltspost warten. Schließlich erwischt es ja mich als kleine(n) Webadmin(nin).
    Wer glaubt etwas zu sein, hört auf etwas zu werden...
  • Kann aber auch gleich die Klage von mehr als dem 10fachen kommen.
    (wie gesagt...Telekom "T" egal wofür macht 25.000 Euro oder mehr..PRO Einsatz)
    (studiere da ;))
    Wer glaubt etwas zu sein, hört auf etwas zu werden...
  • Die Sache ist im Prinzip ganz einfach, wie man jedweden Unannehmlichkeiten aus dem Weg gehen kann.

    Entweder nur selbst erstellte Bilder und Texte verwenden, oder wenn man fremdes Gedankengut und Bilder einbauen möchte, vorher beim Urheber anfragen und sich das schriftliche o. k. für die Verwendung einholen. Ein bloßer Quellenhinweis bei Vollquote bringt nichts!

    Bei eigenen Fotos von Produkten und Dingen des täglichen Lebens dürfte es kein Problem sein, wenn man darauf Firmanlogos erkennt. Verfremdungen, Abwandlungen oder Nachahmungen der Logos sind schon wieder ein anderes Problem. Gleiches gilt, wenn man z. B. bekannte Figuren (Maskottchen) von Firmen nehmen würde, und damit seine eigene Seite etwas aufpeppen würde. Z. B. etwa die "Kleinen Preise" von "Plus", um damit die Preisgestaltung eines Webshops zu bebildern.

    Oft werden z. B. private Websites schon mal mit Disney-Figuren a la "Mickey Maus", und "Goofy", oder den "Schlümpfen " von "Peyo" verziert. Auch das kann ganz schnell ins Auge gehen.

    Ansonsten Finger weg von fremden Eigentum, das Internet ist kein rechtsfreier Raum und Selbstbedienungsladen. Es kann in der Tat schnell unangehm teure Folgen haben.

    muzzle.de/Allgemeines/Haftungs…pyright.html#Urheberrecht
    muzzle.de:loki:
  • Es geht ihr ja darum ob die Hersteller was dagegen habe könnten wenn man selbstgemachte Fotos von ihren Produkten veröffentlicht. Sie will ja keine fremden Bilder verwenden. Und da gibt es tatsächlich einige Hersteller die was dagegen haben. Und das Urheberecht für die Motive die abgebildet werden dürfen ist zeitweilen sehr schwer zu durchblicken.

    Ein offtopic Beispiel: Der Eifelturm darf tagsüber fotografiert und das Foto auch veröffentlicht werden.
    Nachts allerdings nicht da gilt das ganze aufgrund der Beleuchtung als Kunst und die Fotos dürfen nicht ohne Genehmigung veröffentlicht werden.

    So nun hab ich mich genug über die Abmahnpraxis und schwachsinnige Gesetzte aufgeregt.
    :thumbsup:

    The post was edited 1 time, last by Maverick14 ().

  • Denk mal ihr redet beide schon vom richtigem Thema.
    Der Link hat zwar nicht wirklich den Einblick darüber gebracht, was
    auf Fotos erlaubt ist und was nicht....aber immerhin sind wir uns so
    weit einig, dass ich doch mal lieber den Hersteller ganz lieb frage.
    Sicher ist halt sicher.
    Denn ich denke mal hier im Forum ist soweit "alles" erlaubt, da es ja sicher so eine Art Verträge gibt...schon allein, weil ein Magazin mit dahinter steht. (guck ich auch ab und an mal rein)

    Kann euch ja dann berichten wie der Antwortservice war..sprich, wie lang
    die zum Antworten brauchten und wie lieb deren Antwort war....
    (wie gesagt...auch mal ein Test rund um Munition...aber diesmal nicht nach Bestand und Geschwindigkeit sondern nach Herstellerservice und -freundlichkeit) ;)

    Ich werd nun erstmal ins Land der Träume schweben und mir das ganze morgen noch einmal antun.

    Ich danke schon mal allen Beteiligten ganz ganz herzlich :huldige:

    Applaus für euch :new11:
    Wer glaubt etwas zu sein, hört auf etwas zu werden...
  • Original von Maverick14
    Es geht ihr ja darum ob die Hersteller was dagegen habe könnten wenn man selbstgemachte Fotos von ihren Produkten veröffentlicht. Sie will ja keine fremden Bilder verwenden. Und da gibt es tatsächlich einige Hersteller die was dagegen haben....


    Dass man z. B. den Messestand einer Firma nicht einfach ungefragt fotographieren und davon Fotos publizieren darf verstehe ich ja. Aber dass man ein eigenes Foto eines Produktes, welches man in seinem Besitz hat, nicht veröffentlichen dürfen sollte, das wäre mir neu.

    Es kommt vermutlich auf den Kontext an. Sprich wenn die Abbildung z. B. im Zusammenhang mit verleumderischen oder beleidigenden Aussagen verwendet wird, bzw. üble Nachrede im Spiel ist, dann könnte ich mir das vorstellen. Ansonste eher nicht.
    muzzle.de:loki:
  • Hallo,

    ob meine Aussagen wirklich rechtlich begründet sind weis ich nicht. Ich weis nur, dass Leute für sowas schon Abmahnungen bekommen haben. Ob die wirklich immer gerechtfertigt sind möchte ich sogar fast noch bezweifeln.
    Aber wir haben sehr viele Anwälte in Deutschland die ihr Geld ausschliesslich mit Abmahnungen verdienen.

    LG

    Alex
    :thumbsup:
  • Original von 311erGirl
    Ein Telekom-T kostet übrigens 25.000 Euro, wenn das privat irgendwo auf einer Seite verwendet wird


    Kaum, Privatpersonen sind in Deutschland nicht abmahnbar.

    Hier ist es noch genauer erklärt:

    internetrecht-rostock.de/gesch…r-verkehr-uwg-markeng.htm

    Ganz abgesehen davon hat doch JEDER Verein Fotos auf der Homepage auf denen auch die Logos der Waffen zu sehen sind. Und selbst wenn es mal ein Schütze bis in Rundfunk und Fernsehen schafft hab ich noch nie gesehen das die die Logos abkleben.
    Stell' Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin. Dann kommt der Krieg zu Dir. Willst Du jedoch Gutmensch sein, behalt' einfach die Hälfte ein.
  • Klar können private Personen abgemahnt werden. Zum Beispiel eine private Homepage mit einem Newsticker ohne Impressum ist absolut abmahnfähig. oder ein blog.

    So ich werde den Thread jetzt ignorieren. Mich über die Abmahnpraxis in Deutschland aufzuregen bekommt mir nicht. :evil:

    LG

    Alex
    :thumbsup:

    The post was edited 2 times, last by Maverick14 ().

  • Der Link vom Erklärbär ist gut, und man sieht dort: nicht jeder kann wegen allem abgemahnt werden. Was auf Ebay verboten ist, muss deshalb noch lange nicht in einem Forum verboten sein.

    Es ist doch traurig, wenn man sich verängstigen läßt -- wer sich informiert, was er darf und was er nicht darf, kann doch wohl die allermeisten Untiefen umschiffen. Auch Abmahnanwälte suchen sich vor allem die leichten Opfer.

    Marcus
  • Tja. Nur im großen Paragraphendschungel findest du leider nicht immer alle Gesetze - außer du bist Anwalt ;)
    Wie gesagt, ich werde die Firma einfach anschreiben. Ob sies zulassen ist dann wieder fraglich, da sie nicht so gut weggekommen sind im Text. Ist mir dann aber lieber so, als irgendwann ein paar auf die Pfötchen zu bekommen.
    Oh. Und was das mit "Private kann man nicht abmahnen" betrifft. Ich kann es im T-Intranet lesen!!! Also nicht dran glauben, dass das nicht funktioniert.
    Und es gibt noch genug "arbeitslose" Anwälte, die im Web nach "Geld" suchen.

    Das einzige was nicht abgemahnt werden kann, sind Seiten die Teenies - also noch nicht geschäftsfähige Personen - gebastelt haben.
    Zum Beispiel wenn das Töchterchen eine Seite mit Bildern über Backstreet Boys und Co bastelt. Die sind gut raus.
    Wer glaubt etwas zu sein, hört auf etwas zu werden...
  • Machs doch eingfach so wie in meinem Avatar - unkenntlich machen. Aber mal im Ernst: was nutzt so ein Test o.ä. wenn man nicht mal weiß, was da getestet wurde? Das könnte sonstwas sein. Wobei ich kaum glaube, daß der Hersteller einer Waffe, die Du fotografiert und online gestellt hast, Dich wegen unberechtigter Nutzung seines Markennamens verklagt - immerhin ist das ja für den Hersteller auch kostenlose Werbung direkt im Interessentenkreis. Über einen Bericht a la "Ich hab hier ne klasse Luftpistole, darf aber nicht sagen, was für eine das ist - hier ein entfremdetes Foto, vielleicht kommt Ihr drauf..." würde kein Hersteller neue Kunden finden... :))
    Ich bitte darum, mir in Zukunft keine Fragen mehr zu stellen (auch nicht per PN!!!), warum ich Neu-Usern hier immer wieder die gleichen Fragen beantworte - das ist allein MEINE Entscheidung! X(
    User, die von mir eine Rechtfertigung für meine Hilfestellungen verlangen, werden AB SOFORT komplett ignoriert!!!!!