Umarex Colt 1911 Custom Griffschalen

  • Umarex Colt 1911 Custom Griffschalen

    Hallo Jungs und Mädels!

    Ich möcht euch hier mal kurz meinen kleinen Umbau vorstellen.
    Da ich schon immer einen 1911er(oder form ähnlich)mit weissen Griffschalen haben wollte,die aber doch etwas rar sind,vor allem im co2 bereich,musste was selbstgemachtes her.Mit dem damaligen Sondermodell von Umarex,welches weisse Schalen hatte,konnt ich mich in Sachen Abzugscharakteristik nicht anfreunden.Da ich diese Wummen ja auch regelmässig bei unserem Fernwettkampf schiesse.
    Soviel vorab schonmal zu dem Spruch meines Büchsenmachers,Colt Griffschalen passen nicht auf Co2 Plempen,schon allein von den Bohrungen her.Dem ist nicht so.

    Desweiteren muss ich mich für die Qualität der Bilder entschuldigen,aber zur Zeit hab ich nichts besseres zur Hand.
    Die folgenden Arbeiten wurden von mir mit einfachen Mitteln innerhalb von 2 stunden erledigt.

    So,die Schalen hab ich mir bei The Duke besorgt,(Perlmutimitat)welche auch prompt ne Woche später da waren.Also kann ich lange Wartezeiten,wie manche geschrieben haben über The Duke,nicht bestätigen.

    Als erstes musste mein Dremel her,um das innere der rechten Griffschale auszufräsen.damit die Metallklammer darin Platz fand.
    Dies muss im richtigen Winkel geschehen,da ansonsten die Bohrungen,mit der man die Halteklammer später mit den Originalschrauben an der Schale befestigt,nicht übereinstimmen. :crazy3:
    Deshalb hatte ich mir eine Negativform des original Gummigriffes aus Pappe gefertigt,welche mir die exakte Position der Klammer als auch der beiden Zentrierstifte verriet.Dann wird das ganze auf der neuen Schale markiert und ausgefräst,dabei ist unbedingt darauf zu achten das man nicht zu tief kommt,da die Griffschale logischerweise nicht auf der ganzen Fläche die gleiche dicke besitzt,ansonsten hilft nur noch der Gang zum Mülleimer und die Tatsache einer 60 Euro Sinnlosinvestition.

    Als nächster Schritt versah ich die beiden Bohrungen,in welche im Originalzustand die Zapfen des Gummigriffes arretieren,mit jeweils einem M5er Gewinde,in welche dann die passenden Stifte,in meinem Fall Madenschrauben,verschraubt werden.Diese Lösung fand ich irgendwie besser,als irgendwelche Stifte in die Schale zu friemeln,schon allein wegen der Stabilität und der Alltagstauglichkeit.

    Was mich zum letzten Schritt bringt:Das saubere Fräsen der Sacklöcher,in welches die an der rechten Waffenseite befindlichen Madenschrauben eingreifen sollen.Nach 4-5 Anpassungen war es dann soweit,die Schale liess sich sauber und fest andrücken.Ich verzichte absichtlich darauf irgndwelche Tiefen oder Längenmasse zu nennen,da diese Geschichte von den jeweils verwendeten Griffschalen abhängt.Dieser Bericht soll nur so etwas wie eine Universalanleitung sein,wie man mit etwas Handwerklichem Geschick sich je nach Geschmack ein anderes Outfit für seine Co2 Wumme basteln kann.

    Über jegliches Feedback würd ich mich freuen.

    Hier noch ein paar Bilder zu der Geschichte

    Liebe Grüsse...Gunny
    Images
    • DSC00729.jpg

      27.06 kB, 600×450, viewed 2,161 times
    • DSC00730.jpg

      26.51 kB, 600×450, viewed 1,617 times
    • DSC00731.jpg

      37.47 kB, 600×450, viewed 1,691 times
    • DSC00732.jpg

      34.78 kB, 600×450, viewed 1,516 times
    :new2:Die letzten Worte seines Vaters waren,nicht Junge,das Ding ist geladen :n17:

    FWR.NR.26338

    Fernwettkampf...I want You :deal:Scheibenabgabe nur nach Aufforderung an gunsmoker@gmx.net

    The post was edited 3 times, last by gunsmoker ().