Pistole 8mm: Mauser Mod. WTP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Pistole 8mm: Mauser Mod. WTP

    Über die Mauser Mod. WTP gibt es einige Spekulationen, wer diese hergestellt hat. Diese Spekulationen reichen von Umarex bis BBM/ Italy als Hersteller. Bei meinen Nachforschungen bin ich auf Tanfoglio gestossen, welche genau das Modell als GT 27 im Kaliber 6,35 Browning ( .25 ACP ) und als GT 28 im Kaliber 8 mm K ( Schreckschuß ) herstellen. Da die GT 27/28 bis ins kleinste Detail identisch mit der Mauser WTP ist, liegt der Schluß nahe, daß die WTP bei Tanfoglio in Italien für Umarex gefertigt wurde.

    Tanfoglio GT 27 ( 6,35 Browning )


    Tanfoglio GT 28 ( 8 mm Knall )




    Nun zur Mauser Mod. WTP:

    Vorbild: Tanfoglio GT 27 6,35 Browning
    PTB: 407
    Beschuß: IH = 1987 in Köln
    Kaliber: 8 mm K
    Magazinkapazität: 6 Schuß
    Länge: 121 mm
    Breite: 21 mm ( Griffschalen 22 mm )
    Höhe: 89 mm ( mit Magazinschuh 96 mm )
    Gewicht: 410 g ( mit leeren Magazin )

    Alle Werte sind selbst ermittelt

    Mauser Mod. WTP


    Die Mauser WTP ist von der Größe her das, was die Amerikaner eine Mouse Gun nennen.
    Meine WTP ist brüniert mit Kunststoffgriffschalen, gefertigt wurde sie aber auch verchromt und/oder mit Holzgriffschalen und eingelegten Mauser-Emblem.

    Rechte Seite:


    Verarbeitung
    Die Verarbeitung ist sehr gut, die Oberflächen des Schlitten und des Griffstücks aus Zinkdruckguss sehen aus, als ob sie aus gefrästen Stahl gefertigt wurden. Nichts klappert oder hat Spiel. Die Brünierung ist tiefschwarz und abriebfest, so wie man es nur von Stahlwaffen her kennt ( auch wenn daß auf den Fotos nicht so rüber kommt! ).
    Für die hohe Qualität spricht auch noch, daß der Hahn und der kombinierte Sicherungs-/Zerlegehebel aus Stahl ist. Der verchromte Abzug ist aus Metall, vermutlich Zinkdruckguss oder Aluminium.
    Der Magazinhalter ist aus Zinkdruckguss, das Magazin selbst ist aus brünierten Stahl mit Zubringer aus Edelstahl und verlängerten Magazinboden aus Kunststoff.

    Die Front mit der tiefliegenden Sperre:


    Technik
    Die Mauser WTP ist eine SAO-Pistole mit offenen Schlitten. Der aussenliegende Hahn muß also vorm ersten Schuß wie beim Colt Government gespannt werden. Zur besseren Sicherheit verfügt der Hahn über einen Sicherheitsrast, so daß er im Rast nicht auf dem Schlagbolzen aufliegt.

    Der Stahlhahn mit den Raststufen:




    Die Sicherung besteht aus einem vorm Griffstück liegenden kleinen Hebel, welcher, im Richtung Laufmündung geschwenkt, den Abzug blockiert. In Verbindung mit dem Trägheitsschlagbolzen und dem Hahn im Sicherheitsrast ist das ausreichend sicher, auch wenn die Pistole mal herunterfallen sollte.
    Die Mündung hat sehr realistische 6,5 mm, der Auszieher befindet sich auf der rechten Schlittenseite und wirft die Hülsen nach rechts vorne aus.
    Die Laufsperre besteht aus einer senkrechten Platte, welche 10 mm vor der Laufmündung endet. Die ist dadurch so gut wie unsichtbar.
    Der Patronenstoßboden und das Abzugsgestänge sind ebenfalls aus Stahl. Die Schließfeder befindet sich unter dem Lauf und liegt um eine stählerne Federführungsstange.

    Der stählerne Patronenstoßboden:


    Auch die Aufschlagfläche für den Hahn ist in Stahl gefasst:


    Das Patronenlager mit der Laufsperre:


    Das Zerlegen gestaltet sich sehr einfach: Den Sicherungshebel nach vorne auf "gesichert" drehen, den Schlitten nach hinten bis zum Anschlag ziehen, noch oben heben und nach vorne vom Griffstück schieben. Das heißt im Klartext, im gesicherten Zustand kann man die Waffe jederzeit einfach zerlegen.

    Die zerlegte Mauser:


    Schießen
    Ich habe mit meiner Mauser WTP nur 3 Probeschüsse mit MFS gemacht. Damit funktioniert die Waffe tadellos, nach dem letzten Schuß gleitet der Schlitten über das leere Magazin hinweg. Ein Schlittenfang ist nicht vorhanden.
    Durch die Magazinverlängerung und dem ausgeprägten Beaverteil liegt die Mauser sehr gut in der Hand und durch den leichtgängigen Abzug macht das Schießen viel Spaß.

    Die Mauser in der Hand:


    Fazit
    Da die Mauser WTP schon seit einiger Zeit nicht mehr hergestellt wird ( nur noch als Tanfoglio GT 28 ohne PTB ) und nur einige wenige Jahre überhaupt in Deutschland angeboten wurde, ist sie eher etwas für Sammler als für diejenigen, die sie Führen wollen oder zu Silvester damit ihren Spaß haben.
    Meine Mauser hat ihren festen Platz in meiner Sammlervitrine und gehört da zu den hochwertigen Waffen, in der Qualität eher vergleichbar mit Röhm oder Erma als mit den SSW ihres Importeurs Umarex.
    Bilder
    • DSCF0037.jpg

      56,37 kB, 480×395, 2.173 mal angesehen
    • DSCF0043.jpg

      77,39 kB, 466×480, 2.034 mal angesehen
    • DSCF0045.jpg

      52,38 kB, 480×391, 2.038 mal angesehen
    • DSCF0026.jpg

      75,79 kB, 600×574, 2.189 mal angesehen
    • DSCF0088.jpg

      46,62 kB, 480×305, 2.465 mal angesehen
    • Tanfoglio GT 28.jpg

      20,14 kB, 600×375, 2.712 mal angesehen
    • DSCF0001.jpg

      85,64 kB, 480×375, 2.384 mal angesehen
    • DSCF0013.jpg

      90,96 kB, 480×376, 2.247 mal angesehen
    • DSCF0089.jpg

      70,83 kB, 394×480, 2.182 mal angesehen
    • DSCF0035.jpg

      82,86 kB, 361×480, 2.040 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Vogelspinne ()