Zeigt eure Bajonette, Messerchen,einfach alles was ´ne Klinge ist

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Aller guten Dinge sind Drei.





      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Chaser)
    • Kann ich gerne noch machen mit dem Bild. Zum Preis kann ich Dir nichts sagen, da ich es vor Jahren gekauft habe.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Chaser)
    • Ist ein Camp 10.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Chaser)
    • Irgendwo habe ich auch längere Macheten, 3x originale Kukri, ...

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Chaser)
    • Habe mir jetzt auch mal ein Messerchen als EDC gekauft - ein "Wolfgangs Cultro" - das kommt zusammen mit einem BKA-Schreiben, dass es KEINE Merkmale eines Einhandmessers hat und daher "tragbar" ist.

      Gibt es mit einer Kydex-Gürtelscheide. Klingenlänge so um die 9,5cm, Gesamtlänge offen um die 22cm, Klingenstärke ca. 3,5mm aus D2 Stahl - Liner-Lock.

      Feine Sache das!!!
      Images
      • Cultro.PNG

        79.55 kB, 594×152, viewed 24 times
      :W: ir sind konservativ! :new11: www.zentralzuender.de
    • Most helpful

      Ich habe heute mal ein paar Messer abgelichtet, die sich so in den letzten Jahren herauskristalliesiert haben und die ich einfach gerne nutze.

      Caström Woodsman in K720. Sau geiles Teil für den Wald, Gerne dabei mit selbstgebastelter Kydex. Die Klinge ist etwas kurz, weshalb es in letzter Zeit doch eher im Schrank lag.



      Mora Garberg 14C28N: Noch relativ neu in der Sammlung aber trotzdem begeistert es mich jetzt schon. Einfaches, funktionales Design, rosträge und auf dem Gebrauchtmarkt sehr günstig für das gebotene.



      Mora Companion HD Carbon: Bleiben wir bei Mora. Wer nicht unbedingt einen Vollerl braucht ist mit diesem Messer sehr gut bedient. Sehr gut Klingengeometrie für Holzarbeiten und trotz Steckerl nahezu unkaputtbar. Das ganze für unter 20€ ist einfach eine Ansage



      Fällkniven F1 in laminiertem VG10: Das Messer, was ich von den bisher gezeigten am längsten besitze und was sich wieder an die Spitze gekämpft hat. Die Klinge habe ich etwas dünner ausgeschliffen. Der Werksschliff war mir zu ballig. Es lag lange im Schrank, aber in letzter Zeit habe ich festgestellt, dass es für mich einfach das beste ist auf Wanderungen im Wlad etc. Auch bin ich von meiner selbstgebauten Kydex wieder auf die originale Zytelscheide gewechselt. Warum? So ist das ganze sehr schlank und kann auch sehr dezent am Gürtel getragen werden und in eine Hosentasche hängen. Das fällt auch im Alltag nicht auf. Das Messer selbst hat für mich die perfekte Größe als Alleskönner. Auch der Griff ist super. Das Thermorun Material hab ich im Winter schätzen gelernt. Ich trage nicht gerne Handschuhe, und bei dem umschlossenen Griff wird die Hand einfach nicht so schnell kalt. Beim Woodsman besipeilsweise friert die Hand regelrecht an. An der Scheide unten ist eine TicTac Packung, die mit Schrumpfschlauch überzogen ist. Vorher hab ich auf Höhe der Löcher der Scheide ein 4mm Loch in die Packung gebohrt. Dann legt man eine Softairkugel in das Loch der Scheide und schon kann man die TicTac Packung mit beispielsweise DC3 Schleifstein und Feuerstahl aufklicken.



      Hier noch mal was finnisches. Terävä Jääkäripuukko und Mini Skrama. Ersteres macht dem Garbeg gute Konkurenz aufgrund des noch güsntigeren Preises. Ähnlich robust gebaut. Etwas dickere Klinge aber nahzu identischer Geometrie. Das Mini Skrama hat was, aber so richtig freund ich mich nicht damit an.



      Casström Safari 12C27. Kleines Schnitzerchen was man super horzizontal am Gürtel tragen kann und was nicht auffällt. Durch den Holschliff sehr Schneidfreudig.



      Kommen wir zum EDC wenn man nicht in der Natur unterwegs ist.

      Manly Wasp, Comrade und Peak in D2 12C27 und S90V. Das Comrade ist ein Slipjoint mit mehreren Rastpunkten. Das Wasp ist quasi der kleine Bruder mit den gleichen Eigenschaften und wird übrigens in der neusten Charge mit 14C28N produziert. Das Peak ist ein Zweihandöffner mit Backlock, welches es auch als Einhänder gibt. Es ist auch das größe von den Manly Klappern. Was soll ich sagen. es sind alles tolle Messer, aber durch die herausstehende Klingenwurzel im geschlossenen Zustand mach ich mir alle meine Hosentaschen kaputt, da sich das auf Dauer im durchscheuert.








      Deshalb bin ich wieder auf den Klassiker umgestiegen und hab die Manly nur noch dabei wenn ich eine Arbeitshose an habe.


      Victorinox Deluxe Tinker: Viel dran, aber trotzdem noch schlank. Reicht für den Alltag allemal. Durch das Lederetui habe ein Lederband gezogen durch das der Gürtel gezogen wird und die originale Klettlasche wird dann zusätzlich an einer Gürtelschlaufe befestigt. So kann man das horizontal vorn am Gürtel tragen und hat alle Taschen frei und man bleibt nirgends hängen.





      Zusammenfassend. Mehr als ein Vic und ein F1 brauchts eigentlich nicht. :D
    • Die Mora und das Fällkniven F1sind natürlich immer zu empfehlen und quasi der Klassiker. :D

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Chaser)
    • Magnum Opus wrote:

      Ich bin nach wie vor hin und weg vom Torro Cyberknife.



      Rundum gelungen. Kann man nicht anders sagen.
      Ich nehme immer nen Edding, aber wenn seit neuestem die Adresse mit ein paar Tropfen Maggi unkenntlich gemacht werden kann, auch gut. :D

      Schöner Griff, ist das Kunststoff oder Gießharz und dann bearbeitet?

      Gruß Toto
    • @Magnum Opus es freut mich immer wieder, wenn jemand nach monaten immernoch so begeistert ist. :D

      @holztoto das material nennt sich kirinite, gibts irgendwo ein video im netz darüber, das sind verschiedenfarbige kunststoffplattendie zusammen in einen rahmen gestellt werden, erwärmt und dann mit ner art rührstab verschoben werden, somit entstehen diese muster. es gibt nie zwei gleiche schalen, auch nichr gespiegelt für links oder rechts.
      was für ein kunststoff das ist kann ich nicht sagen, nur das er beim bearbeiten den selben geruch nach lösungsmittel erzeugt wie plexiglas.

      Grüßle Torro