Zeigt eure Bajonette, Messerchen,einfach alles was ´ne Klinge ist

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Es ist eins vom VEB Sesta. Es war das erste brauchbare Taschenmesser welches ich (bereits in der 1970-ern) besessen habe - allerdings mit einer nicht so gerade/abgeschrägt am vorderen Rücken auslaufenden Klinge.
      Es wurde mir dann 1980 geklaut. Jetzt habe ich wieder zwei davon. Ab und zu werden die im recht guten Zustand in der Bucht angeboten.

      Grüße - Bernhard

      The post was edited 3 times, last by BernhardJ ().

    • Ich habe das Messer auch schon als verbummelt abgeschrieben, es dann aber in meinen alten Arbeitsutensilien wiedergefunden. Die Klingenform war schon so als ich es, mit 10 Jahren(!) geschenkt bekam. Das waren noch Zeiten in denen jeder Junge ein Taschenmesser haben musste (zum schnitzen, Äpfel schälen etc.), und bei mir 40 Jahre her. In der Schule hatten wir es nicht dabei, wenn auch Lehrer und Erzieher ein Taschenmesser hatten, für eben jene Tätigkeiten. Auf Wandertagen wurde auch auf die Benutzung von Taschenmessern eingegangen und Grundregeln (kein Spielzeug, schnitzen immer weg vom Körper, nicht auf Lebewesen werfen oder stechen etc.), erklärt. Heutzutage wird man schon merkwürdig angeschaut wenn man ein Taschenmesser zum Apfelschälen nimmt.
      :dafuer: ... und immer Spaß dabei!

      The post was edited 1 time, last by koepenick ().

    • das problem war arge überzuckerung vorhin .

      hab das korrigiert....

      würd ja gern mal ein messer reinstellen , weiß aber nicht , welche ich schon mal gepostet habe...

      das v42 zum beispiel oder mein kurzschwert für indoorkämpfe..

      ah mein wikingermesser hab ich noch nicht gepostet ..moment...

      alles auf dem bild ist eigenbau aus meiner wikingerausrüstung aus der zeit vorm internet, als es noch keine mittelalter-aldis gab zum klamotteneinkauf
      INVICTUS
    • ja das ist ein frühstücksbrett, davon hab ich so einige im urnesstil gebaut , das war ein schnitzstil um 1050
      jedes hatte einen eigenen kopf. doubletten hab ich nie gebaut. wir haben alles selbergemacht auch die gürtelschnallen und das gürtelende. jeder von und mußte ein altes handwerk können, damit geht das dann

      gruß edwin
      INVICTUS
    • New

      Hier 2x russische Messer aus D2 Stahl mit genietem Griff. Sehr scharf und qualitativ sehr hochwertig.







      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • New

      Hier etwas für Edwin:

      2x Kettenhemden + 2x Kettenhauben aus Edelstahlringen mit 7mm Durchmesser. Quasi die Mithrilversion.
      Kettenhemdringe wurden auch früher schon verschweißt. Nur so bekommt man leistungsfähige, undurchdringliche Kettenhemden hin. Diese Kettenhemden halten einem Pfeil (mit Kettenhemdspreng-Spitze) von einem 46lbs Bogen stand.
      Normanischer Schnitt und normanische Ringverkettung (passend zum normanischen Helm),(zieht sich eng an den Körper bzw Gambeson an).
      Gewicht ca. 3,5 bis 4kg. Also sehr viel leichter und trotzdem sehr viel stabiler als die 10-14kg Ungetüme.

      Alte Originale (identischer Bauart) gibt es in der Feste Coburg zu bestaunen.








      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      The post was edited 3 times, last by the_playstation ().

    • New

      Hm.

      Hast Du überhaupt noch Freude an den Dingern, die Du quasi lagerst?

      Einen Bogen, eine Zwille, ein LG, mit dem Du perfekt - und nicht mittelmässig - bist?

      Ein Schwert, mit dem Du umgehen kannst?

      Ich verstehs eher nicht.
    • New

      Ich kann mit dem Schwert plus Buckler (Schild) recht gut umgehen. :D
      Auch wenn ich nicht häufig Ort und Gelegenheit habe, dieses zu üben.
      Man kann ja schlecht in der Stadt mit Bogen oder Schwert rumlaufen. Das könnte zu "Mißverständnissen" führen.

      Aber als Sammler habe ich auch Freude an Dingen, die ich nicht oft benutze. Welcher z.B. Messersammler benutzt alle seine Messer? Und Ich habe z.B. nur LGs und Schwerter, von den ich überzeugt bin, und die ich auch nutze oder nutzen könnte.

      Ich habe mit meinen Schwertern Cuttests gemacht, ein paar meiner LGs z.B. nach Krelingen ausgeführt.
      Es ist eher eine örtliche bzw zeitliche Problematik. Meine LGs kann ich immerhin in der Wohnung schießen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      The post was edited 1 time, last by the_playstation ().

    • New

      Doch. Aber die sind extrem teuer. 4-6x teurer, als eine größere Wohnung. Ergo bin ich umgezogen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • New

      das ist schön das dein kettenhemd einen 46 lbs bogen aushält ewenn die mit 65 lbes bis 125 lbs bögen beschoßen worden sind...

      dein kettenhemd ist ne sommerausführung...

      im ernst ein kettenhemd war nie ein pfeilschutz und auch nie dafür gedacht.

      aber schön wer so eins hat. ich flechte ja sowas noch selbst...
      INVICTUS
    • New

      Nur hält Deines kaum etwas ab und die Ringe können sich wieder lösen, Ringe werden einfach gesprengt. Auch vermietete Ringe bringen kaum Verbesserung und schützen nicht. Effizienz war und ist wichtig und was weniger belastet aber besser schützt, war und ist nicht schlecht. Früher wie Heute natürlich eine Geldfrage.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Users Online 1

      1 Guest