Vogelschreck/Starenschreck/Knallpatronen in Österreich frei erhältlich?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vogelschreck/Starenschreck/Knallpatronen in Österreich frei erhältlich?

    Hi
    Kenne mich mit dem Thema nicht so aus, da meine Interessen im Bereich LP, LG und KK liegen.
    Ich lese aber immer wieder im Forum, dass die in Österreich ab 18 frei erhältlich sind. Jetzt habe ich aber im Pyrotechnikgesetz folgendes gefunden:

    § 12. (1) Besitz und Verwendung von Knallraketen und Knallpatronen zur Starenabwehr sind
    nur auf Grund einer besonderen Bewilligung zulässig; diese Gegenstände dürfen nur dem
    Inhaber einer solchen Bewilligung überlassen werden.
    (2) Die Bewilligung nach Abs. 1 ist auf Antrag Personen zu erteilen, die
    a) das 18. Lebensjahr vollendet haben,
    b) die Annahme rechtfertigen, daß sie Knallraketen und Knallpatronen zur Starenabwehr
    nicht mißbräuchlich oder leichtfertig verwenden werden, mit solchen vorsichtig und
    sachgemäß umgehen und diese bis zu ihrer Verwendung sorgfältig verwahren werden, und
    c) einen Bedarf an Knallraketen und Knallpatronen zur Starenabwehr nachweisen.
    (3) Einfuhr, Überlassung, Besitz und Verwendung von Knallraketen zur Starenabwehr mit
    einer Steighöhe von mehr als 100 m sind verboten.

    So wie ich das sehe benötigt man auch bei uns also auch eine Bewilligung um sie zu erwerben.
    Hier nachzulesen.
    Evtl kann mich da jemand aufklären.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von tras ()

  • RE: Vogelschreck/Starenschreck/Knallpatronen in Österreich frei erhältlich?

    Die Umarex Knallpatronen Art.Nr. 4.1452 15mm Klasse 1.4G von Pyrotechnik Silberhütte
    (auch beschriftet als Knallgeschoss MIT LICHTSPUR 15mm) sollten in Österreich noch immer frei erhältlich sein

    Mir hat mal ein Verkäufer beim BüMa erklärt, dass nur gleichartiges OHNE LICHTSPUR
    als oben erwähnte anti-Vogel-Muni gilt und deshalb NICHT frei erhältlich ist)

    ACHTUNG: die Mitnahme nach Deutschland und der Besitz dort ist ohne Erlaubnis VERBOTEN !!!

    wenn du sowas in Österreich kaufst und verwendest heb dir sicherheitshalber die Rechnung und den Namen des Verkäufers gut auf -
    und lass mich/uns wissen wie die funktioniert haben (neugierig bin)

    da diese extrem viel Ladung enthalten würd ich sowas (wenn überhaupt !) NUR ÜBER Kopfhöhe und nur mit 6mm SSW und nur dem dazugehörenden Becher verschiessen
    (Becher-Krepierer von Pfeif- und Ratterpatronen sind mir immer nur mit 8 und 9mm SSW passiert, nie mit 6mm)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von NickK ()

  • Wenn dann werde ich sie sicher nur bei uns in Ö verschiessen. Werde damit nicht extra nach D fahren. Wir wohnen ja fast in der selben Stadt *lol*
    Wenn ich wieder mal in Wien unterwegs bin werde ich mal bei Schwandner nachfragen.
    PS: Dass die 8mm und 9mm zu stark sind und man 6mm verwenden sollte habe ich auch schon gehört.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tras ()

  • Ich hatte eine rote (beim Leuchtstift dabei) und ein paar graue Knallpatronen (diese von Umarex afair). Die grauen waren etwas leiser imo. Kann mich nicht erinnern dass die ne Leuchtspur gehabt hätten, sind aber alle ohne Probleme mit 9mm verschossen worden (P88, P99)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NeM ()

  • Zink-Blitzknallpatronen kosten bei einem halbwegs fairen Händler etwas 13 Euro / 50 Stück. Funktionieren zuverlässig und übertreffen fast alles andere an Knallerei spielend.

    Nur mit 6 mm Flobert Platz abfeuern, hatte schon mal das zweifelhafte Vergnügen einen Durchbrenner aus einer 9 mm Signalwaffe mitzuerleben ... mein rechtes Ohr hat einen ziemlichen Schaden davongetragen.
  • @rhodium

    das kann Dir aber auch bei einer 6mm-Waffe passieren, denn die Entlastungsbohrungen reduzieren den Druck ja runter auf das Niveau einer 6mm-Ladung.
    Von daher braucht eigentlich keine Angst zu haben, wenn man da mit grösseren Kalibern rangeht.
    Wer seinen Männer sagt was sie tun sollen , aber nicht wie, muss mit überraschenden Ergebnissen rechnen - George S. Patton