Angepinnt unsere neuen Schätzchen...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Sehr gute Entscheidung. Viel Präzision für wenig Geld!

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Neu

      Magnum Opus schrieb:

      Im Westen was Neues:



      Modell 121und Familie. :D

      Schön! Nur dein Buntline trägt den Schaft eines Perkussionsmodells. Der Buntlineschaft ist ein metallener Skelettschaft. Eine Replika davon wurde von Armi Jaeeger gebaut. Diese Replika bin ich seit Jahren ergebnislos am Suchen. Einen Schadft wie der von Dir gezeigte habe ich an meinem 1861 angebaut. Ein zweiter liegt schon seit einer Ewigkeit bei meinem Büma mit demn Auftrag, in den Schaft einen Flachmann einzubauen. Gab es auch im Original so und mich dünkt, das passt zu mir ;) .

      Mitr
    • Neu

      Mitr schrieb:

      Magnum Opus schrieb:

      Im Westen was Neues:



      Modell 121und Familie. :D
      Schön! Nur dein Buntline trägt den Schaft eines Perkussionsmodells. Der Buntlineschaft ist ein metallener Skelettschaft. Eine Replika davon wurde von Armi Jaeeger gebaut. Diese Replika bin ich seit Jahren ergebnislos am Suchen. Einen Schadft wie der von Dir gezeigte habe ich an meinem 1861 angebaut. Ein zweiter liegt schon seit einer Ewigkeit bei meinem Büma mit demn Auftrag, in den Schaft einen Flachmann einzubauen. Gab es auch im Original so und mich dünkt, das passt zu mir ;) .

      Mitr
      Weiss ich alles - ist mir aber vollig rille. MEIN Buntline - MEIN Schaft.

      Bin froh, so etwas überhaupt gefunden zu haben...

      Ich hab' sogar einen 1861er mit den Schaftbolzen und der Griffmulde - nur da passt der Schaft nicht dran.


      We have the Fossils - we win!
    • Neu

      Gabriel13 schrieb:

      Hallo, gestern abgeholt, Walther LGR, sehr schöner Zustand, top Brünierung, Schaft ohne Macken, frisch überholt/ neu abgedichtet. Diopter war dabei, schießt sich auch sehr präzise damit, bin aber auf der Suche nach dem richtigen Glas dafür, erstmal ein Walther 4x32 Compact, Glas darf nicht zu lang sein, wegen der Ladeklappe. Auch mit der Kombination sehr präzise, kein Prellschlag, feiner Matchabzug.

      Hawke Airmax 2-7x32 ist schön kompakt ^^
    • Neu

      Gabriel13 schrieb:

      Hallo, gestern abgeholt, Walther LGR, sehr schöner Zustand, top Brünierung, Schaft ohne Macken, frisch überholt/ neu abgedichtet

      Unfallchirurg schrieb:

      Gratulation!!!
      Da hast du wirklich ein schönes Präzisionswerkzeug abgestaubt!
      Erstmal Gratulation! Vom Aussehen her echt ein hübsches Gewehr.
      Ich habe ja vor 3 Wochen auch eine Geschenkt bekommen.
      Mich würde mal Interessieren was du für das gute Stück bezahlt hast um ungefähr den Wert zu kennen.

      Was mich ja ein wenig bei der LGR stört ist ja die Ladeklappe. Aber nicht wegen der schlechten Anbringung eines ZF's
      oder dass sie nach oben aufgeht. Nein, dass sie nach oben aufgeht finde ich eigentlich recht gut.
      Aber mich stört es, dass Walther nicht auf den Gedanken kam, dass man in dieser Klappe die aufspringt dort auch gleich das Diabolo stecken kann. Das wäre dann so schön easy zu laden... Nein, die Klappe springt auf und man muss sich dennoch ein Ast abfummeln das Diabolo dort rein zu bekommen... Nervig...
    • Neu

      Renew schrieb:

      Aber mich stört es, dass Walther nicht auf den Gedanken kam, dass man in dieser Klappe die aufspringt dort auch gleich das Diabolo stecken kann.
      Ich glaube, man will / wollte nicht, daß das Diabolo noch einen Übergang (Kante) überwinden muß. Es ist ein Match-LG. So wie heute eine FWB 800 oder Steyr Chalange oder Walther 400.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Neu

      the_playstation schrieb:

      Renew schrieb:

      Aber mich stört es, dass Walther nicht auf den Gedanken kam, dass man in dieser Klappe die aufspringt dort auch gleich das Diabolo stecken kann.
      Ich glaube, man will / wollte nicht, daß das Diabolo noch einen Übergang (Kante) überwinden muß. Es ist ein Match-LG. So wie heute eine FWB 800 oder Steyr Chalange oder Walther 400.
      Gruß Play
      Ja das kam mir auch schon in den Sinn, dass dort ja eine(wenn auch nur eine extrem minimale) Harte Kante ist die das Dia überwinden muss und daher die Verformung eine Andere sein könnte zur lasten der Präzision.
    • Neu

      Renew schrieb:

      Gabriel13 schrieb:

      Hallo, gestern abgeholt, Walther LGR, sehr schöner Zustand, top Brünierung, Schaft ohne Macken, frisch überholt/ neu abgedichtet

      Unfallchirurg schrieb:

      Gratulation!!!
      Da hast du wirklich ein schönes Präzisionswerkzeug abgestaubt!
      Erstmal Gratulation! Vom Aussehen her echt ein hübsches Gewehr.Ich habe ja vor 3 Wochen auch eine Geschenkt bekommen.
      Mich würde mal Interessieren was du für das gute Stück bezahlt hast um ungefähr den Wert zu kennen.

      Was mich ja ein wenig bei der LGR stört ist ja die Ladeklappe. Aber nicht wegen der schlechten Anbringung eines ZF's
      oder dass sie nach oben aufgeht. Nein, dass sie nach oben aufgeht finde ich eigentlich recht gut.
      Aber mich stört es, dass Walther nicht auf den Gedanken kam, dass man in dieser Klappe die aufspringt dort auch gleich das Diabolo stecken kann. Das wäre dann so schön easy zu laden... Nein, die Klappe springt auf und man muss sich dennoch ein Ast abfummeln das Diabolo dort rein zu bekommen... Nervig...
      Hallo,
      Preislich liegen die LGR bei Egon bei 150 bis gute 300€ und da finde ich die 170, die ich bezahlt habe, sehr Fair. Da sind paar echte Vereinsschlampen dabei, für die unverschämte Preise aufgerufen werden, sieht man auch mittlerweile bei den FWB...
      Ladeklappe finde ich nach den ersten Schüssen eigentlich gar nicht mehr so fummelig... Gruß, Gabriel
    • Neu

      170,- ist ein Schnapper. Brünierung und Holz sehen ja gut aus. Die LGR hat auch nur die beiden einfach zu wechselnden Ladeklappendichtungsringe, die Ventildichtung und den Vorkompressionskolben (Dichtung).

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Neu

      the_playstation schrieb:

      170,- ist ein Schnapper. Brünierung und Holz sehen ja gut aus. Die LGR hat auch nur die beiden einfach zu wechselnden Ladeklappendichtungsringe, die Ventildichtung und den Vorkompressionskolben (Dichtung).

      Gruß Play
      ja bei mir verliert sie schon beim spannen Luft daher werde ich wohl mal alle Dichtungen wechseln müssen...
      Aber erstmal ist jetzt meine LGV Olympia dran. <3 :love:
    • Benutzer online 5

      1 Mitglied und 4 Besucher

    • Tags