Spring: Umarex Walther P99

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Spring: Umarex Walther P99

    Allgemeine Infos:

    Vorbild: Walther P99
    Funktionsprinzip: Federdruck
    Länge: 180mm
    Gewicht: ca 450g.
    Magazin: 12 Schuss
    Kaliber: 6mm
    Farbe: Schwarz
    Hop Up: Ja/ Nicht verstellbar
    Preis: DM 59,-- Kähny (wird nicht mehr verkauft!)


    Handhabung:

    Die Walther P99 liegt gut in der Hand. Das Hauptgewicht ist, wie bei vielen Softairs, im Magazin untergebracht (ein kleiner Bleiklotz). Außer dem Mag wackelt bei der Waffe eigentlich nichts. Die Walther ist komplett aus Plastik, lediglich das Magazin besteht aus Metall. Ein roter Stift am Ende des Schlittens gibt, wie auch bei der echten P99, Auskunft über den Spannzustand (ist die Waffe gespannt, wird der Stift herausgedrückt, somit sicht- und fühlbar, wird die Waffe abgeschossen, so verschwindet der Stift im Schlitten).
    Wird die Waffe bei leerem, oder ohne Magazin gespannt, so wird der Schlitten durch einen Fanghebel zurückgehalten. Um die Waffe neu zu laden hat man nur das leere Mag entnehmen, ein volles einzusetzen, und den Schlittenfanghebel nach unten drücken, und schon ist die Waffe Schussbereit (was erzähl ich hier eigentlich...).
    Die P99 bietet auch eine Sicherung. Diese befindet sich auf der rechten Seite der Waffe und wirkt nur auf den Abzug.
    Sie ist leider sehr fummelig zu bedienen, da sie wie eine Flügelschraube (ohne Flügel, hähä) gedreht wird und hält einem starken Druck auf den Abzug nicht Stand!



    Schussleistung:

    Die Walther schießt gut und gerne 20 Meter, die Treffsicherheit lässt aber nach etwa 10 Metern nach. Nach den 20 Metern geht die Geschwindigkeit dann langsam gegen Null, und die Kugel sinkt zu Boden. Die Waffe "zieht" ein wenig nach oben ist sonst aber recht zielgenau. Dies liegt auch an dem in der Waffe verbauten Hop Up System, welches der Kugel beim Abschuss einen Drall verleiht, um die maximale Flugweite zu vergrößern. Sollte man im Garten schießen, wird die Genauigkeit auch von Stärke und Richtung des Windes beeinflusst, leider recht vehement.
    Über Ekin, V0 und der gleichen kann ich leider keine Auskunft geben, da ich nicht die entsprechenden Gerätschaften besitze, um dies auszumessen. Ich kann nur sagen, dass die Kraft der Kugel ausreicht, um auf 10 Meter Blechdosen umzuschießen (wenn man sie noch trifft :)) ). Die Visiereinrichtung (Kimme, Korn) ist nicht verstellbar.





    Besonderheiten:

    Der Waffe werden zwei auswechselbare Grffrücken mitgeliefert, womit man die P99 in der Handlage korrigieren kann (sprich: eine Schale für kleine Hände, eine für Große :) )





    Fazit:

    Nicht nur wegen des geringen Preises eine gute Waffe für Einsteiger. Wenn man sie nich gerade in der Hand hält (extrem leicht, weil Plastik), macht die P99 einen recht realen Eindruck, da das Griffstück des Originals ja auch aus Kunstoff (Polycarbonat) besteht. Deshalb gibt sie auch für Sammler und Bond - James Bond Fans ein Tolles stück in der Vitrine ab.


    Obermotz
    Hier könnte ihre Werbung stehen - Bitte melden für die Preise ;)

    Was nämlich jeder voraussieht, lange genug, dennoch geschieht es am End;
    Blödsinn, der nimmerzulöschende jetzt, Schicksal genannt; Weh uns - Weh uns - Weh uns