Welches luftgewehr für freizeitschießen auf 30-35 meter?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welches luftgewehr für freizeitschießen auf 30-35 meter?

    hallo zusammen,
    ich bin neu hir im forum und will mir gerne ein neues weitschussluftgewehr
    zulegen. iich habe bei mir auf dem grundstück fast 100 m platz aber ich kann ja nur so ca. 30.40 m weit genau schießen. :knicker:
    könnt ihr mir ein paar preisgünstige modelle (0€-max 400€) und passende zielfernrohre vorschlagen,denn ich habe bis jetzt noch wenig ahnung.
    danke für jeden rat.
    gruß andi
    Dieser Beitrag wurde 97 mal editiert, zum letzten Mal von andtho: Heute, 27:83.
  • Für 400€ ?
    Tja da würd ich mir eine FWB 150/300 oder eine Diana 75 aus egun besorgen und die mit einem kleinen Simalux-Glas ausrüsten. Dann hast du schon was ordentliches !
    Ich hab da mal einen getroffen ... FWR / BDMP / BDS / DSB
  • Da kann ich mich nur anschließen.

    FWB 150/300 (kosten so 100-250, je nach Zustand), sind fast unkaputtbar und sehr pflegeleicht.
    Ein gebrauchtes Glas tut es auch, auf meinem 150er werkelt jetzt ein Tasco 6-24x40.
    Die Vergrösserung braucht es aber eigentlich nur für FT, für's Freizeitschießen reicht als Einstieg eine 10er Vergrösserung voll aus, wichtig ist nur, dass das Glas auch prellschlagfest ist.
    Eine Montage für das Glas mit Blockierschraube gibt es für 25-30 Euro.

    MIt 400€ ist dank dem großen Angebot an gebrauchten Matchwaffen schon einiges zu machen.

    Stefan
  • RE: Welches luftgewehr für freizeitschießen auf 30-35 meter?

    Original von andtho
    hallo zusammen,
    ich bin neu hir im forum und will mir gerne ein neues weitschussluftgewehr
    zulegen. iich habe bei mir auf dem grundstück fast 100 m platz aber ich kann ja nur so ca. 30.40 m weit genau schießen. :knicker:
    könnt ihr mir ein paar preisgünstige modelle (0€-max 400€) und passende zielfernrohre vorschlagen,denn ich habe bis jetzt noch wenig ahnung.
    danke für jeden rat.
    gruß andi


    Hallo andtho,

    willkommen im Forum.
    Es wäre noch schöner, wenn Du versuchen würdest auch grosse Buchstaben zu verwenden ;)
    Siehe Netiquette

    Gruß
    WJN
    [GLOW=blue] :leser: Zauberlink :leser: [/GLOW]
  • RE: Welches luftgewehr für freizeitschießen auf 30-35 meter?

    Original von andtho
    hallo zusammen,
    ich bin neu hir im forum und will mir gerne ein neues weitschussluftgewehr
    zulegen. iich habe bei mir auf dem grundstück fast 100 m platz aber ich kann ja nur so ca. 30.40 m weit genau schießen. :knicker:
    könnt ihr mir ein paar preisgünstige modelle (0€-max 400€) und passende zielfernrohre vorschlagen,denn ich habe bis jetzt noch wenig ahnung.
    danke für jeden rat.
    gruß andi


    Du hast ein gutes Gewehr und bist auf der Suche nach einem Zielfernrohr für 10m bis 100m?

    Gruß
    WJN
    [GLOW=blue] :leser: Zauberlink :leser: [/GLOW]
  • RE: Welches luftgewehr für freizeitschießen auf 30-35 meter?

    Hää.Ich habe noch kein gutes Gewehr und ich suche kein Zielfernrohr für 100m
    sondern so für max 50 m
    gruß andi
    Dieser Beitrag wurde 97 mal editiert, zum letzten Mal von andtho: Heute, 27:83.
  • RE: Welches luftgewehr für freizeitschießen auf 30-35 meter?

    Bei dem Link mit dem Test erreicht das FWB 300 so ca. 163m/sec. max.
    Aber die meisten LG's haben doch so alle 175m/sec. dann könnte man doch mit denen besser auf weitere distanz so umdie 40 m schiesen?
    Dieser Beitrag wurde 97 mal editiert, zum letzten Mal von andtho: Heute, 27:83.
  • RE: Welches luftgewehr für freizeitschießen auf 30-35 meter?

    Ah ja und nochmal was ich habe gelesen,dass das Fwb 300 10 bis 20 Jahre alt ist.
    wie alt ist das Diana 75?
    Gibte es nicht neuere preisgünstige Gewehre?
    Weil ich brauch nicht unbedingt ein Matchgewehr,das gewehr sollte halt so 30-40m weit gut treffen.
    Gruß andi
    Dieser Beitrag wurde 97 mal editiert, zum letzten Mal von andtho: Heute, 27:83.
  • Lieber antho, wenn Du Dir die Mühe gemacht hättest erst einmal die Suchfunktion zu bemühen, dann wärest Du sicherlich auch zu dem Schluss gekommen das eine gebrauchte FWB oder ein anderes Matchgewehr sicherlich auf einige m/sec verzichten kann, dafür ist seine Eigenpräzision gegenüber den Freizeitgewehren mit Prellschlag und 175 m/sec wesentlich grösser und man erzielt eben auch als Anfänger schneller gute Ergebnisse. Mündungsgeschwindigkeit/ Geschossenergie ist nicht immer der Schlüssel zum Erfolg...
    Jene,
    die ihre Schwerter zur Pflugscharen schmiedeten,
    pflügen nun für Männer,
    die ihre Schwerter behielten.
    Mitglied im FWR NR:26269
  • RE: Welches luftgewehr für freizeitschießen auf 30-35 meter?

    Hey,

    ich glaube du soltest doch mal die Such funktion einsetzten.

    Da die vor schläge mit der z.b. FWB 300 sowie Diana 75 . Für dich genau richtig sind.
    Diese LG sind wohl alt aber sehr fein. Und wenn du dir die test anschaust wüstet du das auch:lol: .

    Das soll jetzt hier kein vor wurf sein aber liess bitte mal die bordregeln. Argangel hatt es auch schon gesagt.
    Und die anderen Gaben dir genug tipps:nuts:
  • Hallo,

    Kein Matchgewehr ? :))

    Ich benutze eine HW 77 (ca.300,--€ ) und eine HW 97 (ca. 320,--€ ) beides sind sehr schöne und akkurate LG's.

    Aber da es sich um LG's handelt die keinerlei Prellschlagdämpfung aufweisen stellen sie auch weit höhere Ansprüche an den Schützen

    Beide sind in den richtigen Händen durchaus in der Lage auf 40 m ein 25 mm oder auch kleineres Ziel zu treffen aber dazu braucht es viele Trainingsstunden und großes Durchhaltevermögen.

    Wenn du diese Herausforderung annehmen möchtest kann man beide empfehlen.

    Als ZF wäre ein Simalux Sport 6-24 X 44 meine Wahl (ca. 150,-- € )
    und dazu eine 25,4 AOP 55 Bushmaster Montage (ca. 50,--)

    Was das Budget angeht würdest du aber bei Neuanschaffung noch einmal 100,-- drauflegen müssen.

    Acer
  • RE: Welches luftgewehr für freizeitschießen auf 30-35 meter?

    Original von andtho
    Bei dem Link mit dem Test erreicht das FWB 300 so ca. 163m/sec. max.
    Aber die meisten LG's haben doch so alle 175m/sec. dann könnte man doch mit denen besser auf weitere distanz so umdie 40 m schiesen?


    Die 163m/s waren damals ein errechneter Wert anhand der Abfallkurve auf 2 Distanzen.
    Ich war da leider noch nicht im Besitzt eines Crombos. Nachträglich gemessen hat die Fwb 300s Universal mit den Jsb Exact 4.51mm 179m/s. Es kommt auch immer auf das Gewicht des Diablos an.

    Ein Leichter Diablo hat mehr v/0, ist aber dafür anfälliger für Wind oder andere Aussenfaktoren.
    Ein Schwere Diablo (Jsb/H&N FTT) hat geringer v/0 aber durch das höhere Gewicht ein Stabielere Flugbahn.

    Es macht also mehr Sinn mit einem Schweren Diablo auf bsp. 50m zu gehen als mit einem Leichtem Flachkopf Dia der für 10m gemacht ist.
  • RE: Welches luftgewehr für freizeitschießen auf 30-35 meter?

    jo danke dann liegt das FWB 300 ja so von der Gechwindigkeit wie die neueren LG's..........?
    Aber ein FWB 300 bekomme ich doch wenn nur bei egun ,oder gibt es noch andere Seiten wo ich ein schon zum FT umgebauten bekomen könnte?
    Ich habe halt nur ein bischen angst wenn da irgendwas kaputt geht un ichs nicht mehr hinnbekomm.
    Dieser Beitrag wurde 97 mal editiert, zum letzten Mal von andtho: Heute, 27:83.
  • First of all- warum willst du eine FWB300 "Fieldtargetmäßig" umbauen? Kauf Dir eine vernünftige Montage (z.B. die AOP55) montiere diese mit einem anständigen Glas das die Mulitritte der FWB auf das Glas überleben kann- Das war´s! Einschiessen und glücklich sein.
    Der Rest sieht gut aus aber bringt bei den Schiessleistungen die man als Anfänger hinlegt gar nichts.
    Ich könnte mir jetzt jedenfalls schon vor Wut in den A... beissen das ich mir ein Billigglas zugelegt habe- aber so lange das Glas noch hält treffe ich immer noch besser als mit jedem meiner Freizeit- LG´s.
    Jene,
    die ihre Schwerter zur Pflugscharen schmiedeten,
    pflügen nun für Männer,
    die ihre Schwerter behielten.
    Mitglied im FWR NR:26269
  • An der Fwb kann eigentlich bei normaler Benutzung nix kaputt gehen. Klar braucht die auch mal irgendwann eine neu Dichtung aber es gibt hier im Forum ne super bebilderte Anleitung für die Demontage und Montage.

    Die meisten die auf E... angeboten werden sind eher von der Schäftung sehr mitgenommen oder haben Flugrost angesetzt. Aber das läst sich alles mit ein wenig Handwerklichen geschick wegbekommen. Manchmal hat man aber auch auch Glück und bekommt für wenig Geld ein super gepflegtest Schnuckelchen.

    Du solltest unbedingt wenn Du dir ein Zf kaufst darauf achten das es Prellschlagfest ist. Such mal im Forum danach da wird es erklärt.
    Sonst hast Du da nicht lange was von. Und es muß eine Parallaxe ab 9m. sonst kannst Du Ft damit vergessen.

    Die von mir Favorisierte Kombination für die Fwb 300s ist die AOP55 Montage und ein Simalux Glas. Ob es jetzt ein Sport oder Gold sein soll richtet sich ein wenig nach deiner Kasse.

    Eine Frage mal. Hast Du dich jetzt schon auf die Fwb300s festgelegt?
    Es gibt da ja noch die Diana 75. Die spielt so in der selben Preis und Leistungsklasse hat aber das bessere Prellschlagsystem und, meine Ich, den besseren Abzug.
    Kannst ja mal hier ein wenig nach suchen. Wurde auch schon viel zu geschrieben.

    Gruß,

    Surfjunk

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Surfjunk ()