GBB: KWC Desert Eagle .50 AE

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • GBB: KWC Desert Eagle .50 AE

    Desert Eagle .50 AE. Mit Hop-Up-System und in der Heavy-Weight-Ausführung mit Blow-Back-System.


    Modell: Desert Eagle
    System: GasType mit Blow Back
    Kaliber: 6mm
    Material: ABS + Metallteile
    Magazin-Kapazität: 25 Schuss
    Max Energie: 0,5 Joule
    Abzug: Single-Action
    Gewicht: 1000g
    Gesamtlänge: 267 mm
    Visierlänge: 220mm
    Lauflänge: 125mm
    Vorbild: Desert Eagle im Kaliber .50AE, .44 Magnum, .357 Magnum



    Mit fast 1000gr. gehört dieser Nachbau wohl zu den schwersten seiner Zunft!

    Als Zubehör wird neben Waffen und einem Magazin auch eine kleine Flasche Gas, 100 Stück 6mm BB in 0,20 g. sowie eine Ladehilfe für 25 Kugeln mitgeliefert. Ebenso ist der Adapter für Co2 mit dabei, dieser wird gegen das im Magazin sitzende Flongasventil getauscht.



    Hier ein Bild das die Desert mit Co2 Antrieb zeigt. Die Kapsel sitzt hierbei im Booster der das Gas über einen Wendelschlauch direkt in das Magazin führt.



    Die Beschriftungen halten sich im wesentlich an die Vorgaben, sind allerdings nicht besonders tief eingepägt.






    Die Dimensionen sind beeindruckend:
    Gesamtlänge: 267 mm
    Visierlänge: 220mm
    Lauflänge: 125mm
    Griffstückumfang: 180mm!
    Der Schlittenfanghebel kann bequem vom Daumen niedergedrückt werden, allerdings liegt der Magazinknopf ausserhalb der Reichweite. Auch der Sicherungsflügel kann zwar mit dem Daumen zum sichern erreicht werden, allerdings entsichern sollte man doch der zweiten Hand überlassen.







    Die sechs Verriegelungswarzen sind zwar star, laufen aber in die passende Aussparung.





    Auf dem Lauf sind Systemhalterungen für ZF bzw. Pointermontagen angebracht.



    Das laden des Magazines geht sehr einfach, in dem man die Ladehilfe über das Magazin stülpt, danach 25 Murmeln in das Rohr einführt und mit dem Ladestock dann in den Schacht drückt.



    Die Demontage erfolgt einfach in dem man den Druckknopf auf der linken Gehäuseseite eindrückt und die Verriegelung um fast eine 1/4 Umdrehung gegen den Urzeigersinn dreht. Dabei löst sich jetzt aber nicht der Schlitten, sondern der Lauf wird nach vorne heraus gezogen.



    Im Griffstück verbleiben dann nur noch die beiden Vorholfedern.



    Die Hop-Up Einstellung liegt auf der Oberseite und wird mittels Drehrad eingestellt, man benötigt also keinen Imbusschlüssel.



    Nach dem lösen der beiden Schrauben zieht man den Lauf mit Hop-Up Einstellung und Verriegelung einfach von der Laufmantelatrappe ab.



    Der 125mm lange Lauf kann jetzt nach entfernen der Sicherungsfederringes entnommen werden.



    Schussleistung

    Bei beiden Versuchen wurde stehend freihändig jeweils eine Magazinfüllung mit 25 BB´s geschossen.

    Auf 5 Meter liegt das Zentrum ca. auf 50mm zusammen



    Auf 10 Meter geht es dann auf fast 80mm auseinander, die weit aussen liegenden Treffer sind Schützenstreuung.



    Das schiessen mit dieser überdimensionierten Waffe macht richtig Spass, der Schlitten repetiert mit solch einer Wucht, das die Waffe unweigerlich aufschaukelt. Hier ist noch eine Film der das Schussverhalten der Waffen deutlich zeigt. Der Film hat eine Größe von 7,5 MB!!

    Der Abzug steht sofort an einen Druckpunkt, muss aber noch 8mm weit bis zum auslösen gezogen werden. Dabei benötigt man aber kaum Kraft.

    Das die Visierung hierbei starr ist und ohne Markierungen daher kommen, sei verziehen. Denn die Kimme hat einen sauberen 3,5mm breiten Ausschnitt in die das geriffelte Rampenkorn mit 3,0 mm sehr gut passt.

    Die Waffe wurde freundlicher Weise von der Firma Waffen xpress aus Köln zur Verfügung gestellt, einen Dank nach Köln.
    Importeur: German Sport Guns GmbH UVP.: 149,-€
    Rugerclub :ruger: If guns are OUTLAWED..only the criminals will have guns!
    Airsoft IPSC - FWR - CO2-Mehrdistanz -
  • Users Online 1

    1 Guest