Niedrige V(0) bei Crosman 1077W

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Niedrige V(0) bei Crosman 1077W

    Hallo,
    ich habe ein Problem mit einem gebraucht gekauften 1077W. Die Mündungsgeschwindigkeit scheint sehr niedrig zu sein, eher in der Region von 120-130m/s, dabei allerdings relativ konstant.
    Ich mache die Geschwindigkeit daran fest, dass es eine Weißblechdose auf 8m nicht durchschlägt, was mein Diana Knicker locker beidseitig schafft.
    Das 1077 ist dabei relativ sparsam mit dem CO2, 7-8 Trommeln kann ich mit einer Kapsel verschießen!
    Habe ich einfach eine Sparvariante erwischt oder woran könnte das liegen?
    MfG,
    Fennek
    "If Mr. Safety is off, Mr. Crossbow is not your friend!" Terry Pratchett. Nightwatch.
  • Wahrscheinlich kann ich Dir nicht direkt helfen.
    Ich hatte auch mal ein 1077 und fand daran eigendlich vor allem die schnelle Schußfolge beeindruckend.
    Die V0 hatte mich dabei irgendwie überhaupt nicht tangiert.
    So hab ich völlig verpasst, diese mal zu messen.
    Aber es kam mir auch nicht besonders stark vor. Jedenfalls nicht so, daß es die 175m/s erreicht hätte, wie sie hier im Testbericht angegeben wird.
    So nach meinem völlig subjektivem Empfinden würde ich behaupten wollen, daß meines damals auch nicht mehr wie ca110m/s hatte.

    Eddi
    Ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
    Es ist nur schön wenn ich es habe.
    H. Peters (Peters Stahl)
  • RE: Niedrige V(0) bei Crosman 1077W

    Original von Fennek
    7-8 Trommeln kann ich mit einer Kapsel verschießen!


    7-8 Trommeln, Du Glücklicher!
    Wenn ich 5 Trommeln schaffe, dann ist das schon das große Los. Aber dann kann ich die letzten Dias schon fliegen sehen.
    Was die Vo angeht, so ist die 1077 nicht gerade ein Kraftpaket. Ich hatte sie vor einiger Zeit mal gemessen und war schwer enttäuscht. Wenn ich mich recht erinnere, dann lag sie so zwischen 140 und 150 m/s. Wenn Du es genau wissen möchtest, dann messe ich morgen noch mal nach, heute abend mag ich nicht mehr in den Keller gehen und den Kram aufbauen.
    Der rasche Energieverlust hängt aber auch mit der schnellen Schußfolge zusammen, die bei diesem Gewehr möglich ist.
    Alles in allem würde ich den Kauf meiner 1077 leider Gottes als einen Fehlkauf bezeichnen, ich hatte mir damals wesentlich mehr versprochen. Ich hatte mich halt auf die teilweise recht euphorischen Besprechungen in diesem Forum verlassen. Aber was solls, so teuer war sie ja nun auch nicht und ich denke, daß Deine 1077 total in der Norm liegt.

    Gruß,

    Reinhard
    Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum ist das noch nicht ganz sicher.
    (Albert Einstein)
  • wollt ich eigendlich auch zum Ausdruck bringen.
    Das 1077 ist ein Spassgewehr, mit dem man sehr schön Büchsenschiessen machen kann.
    Es ist kein Präzisionsgewehr und nicht für Scheibe gedacht.
    Eher für sowas wie Mehrdistanzschiessen für Gewehre.
    Halt ein Dosenkiller (na ja - vor dem DoffenPfand)

    Eddi
    Ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
    Es ist nur schön wenn ich es habe.
    H. Peters (Peters Stahl)
  • Ich habe auch viel Spaß mit dem 1077, wenn man von der Tatsache absieht, dass das montierte Bushnell 4x32 für die 8m-Distanz in meinem Keller nicht zu gebrauchen ist.
    Allerdings hatte ich nach den Testberichten und den Angaben im Frankonia Katalog erwartet, dass die V(0) doch in der Region von 170m/s liegen sollte und wollte in Erfahrung bringen, ob mein Gewehr schadhaft ist. Das scheint ja nach den bisherigen Äußerungen nicht der Fall zu sein.
    "If Mr. Safety is off, Mr. Crossbow is not your friend!" Terry Pratchett. Nightwatch.
  • nu ja, ein Bushnell 4x32 ist echt nicht in der Bude zu irgendwas nütze.
    Egal auf wo es installiert ist.
    Kann ich bestätigen. So ein ähnliches (oder gleiches) hab ich auch auf meinem Chinasupergewehr (BX21).
    Unter 13m ist nix scharf.

    Für Dein 1077 würde ich ein ganz billiges RedDot empfehlen.
    Das billig soll nicht abwertend gemeint sein.
    Es lohnt einfach nicht, ein besseres zu montieren, wenn man doch nur Schnellschüsse macht und gar nicht die Zeit hat zu sehen, ob das RD einen Punkt zeichnet.
    Nu ja, sind nur meine Ansichten.

    Eddi
    Ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
    Es ist nur schön wenn ich es habe.
    H. Peters (Peters Stahl)
  • Die Messung eines 1077W.
    Im aktuellen Umarex-Katalog wird das Crosman mit 175m/s angegeben. :laugh:
    Mehr als 150m/s waren beim besten Willen nicht drin.
    Man kann zwar vier Magazine verschießen, aber da kann mann dem Diabolo hinterher schauen.
    Images
    • crosman.gif

      97.62 kB, 481×361, viewed 625 times
    Ich hab den Schuß auch nicht gehört. :wow:

    FWR-Nr. 28447 :wickie:

    The post was edited 1 time, last by Sledge Hammer ().

  • Jap, wir haben um die 145m/s bei mehreren Modellen gemessen. ;)
    Zum ernsthaften und gleichmäßigem schießen ja nach Außentemperatur 3-4 Trommeln. Ist aber als "CO2-Schluckspecht" bekannt. :new16:
    molon labe FWR-Mitglied #2xxxx
    4mm-Kurzwaffen mit :F:, auf WBK.
    Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die Anderen. :nod:
  • Genaaauu. :new11:
    Beim MD findet es regelmäßig ihren Einsatz, und auf die Klappscheiben (10m) sind 5 Schuß in 3 Sek. auch drinn (AVI's sind vorhanden). :))
    Schön ist auch der blitzschnelle Magazinwechsel.
    molon labe FWR-Mitglied #2xxxx
    4mm-Kurzwaffen mit :F:, auf WBK.
    Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die Anderen. :nod:
  • In kürzester Zeit 12 mal abdrücken, das umschreibt auch schon das einzig positive Merkmal des 1077.
    Wie ich Sledge Hammers Messungen entnehmen konnte, lag ich doch gar nicht so falsch mit der Vo aus dem Gedächtnis.
    Ansonsten ist es eben ein reines Spaßgewehr ohne irgendwelche Ambitionen auf Präzision oder Wertigkeit. Aber das ist wie gesagt reine Ansichtssache.
    Ich würde mir das Teil jedenfalls nicht nochmal kaufen, auch nicht mit der großen Flasche.

    Gruß,

    Reinhard
    Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum ist das noch nicht ganz sicher.
    (Albert Einstein)
  • Original von steffirn
    ich hab vor 2 stunden nachgemessen:
    durchweg etwa 160 m/s allerdings mit großem tank. allerdings war der nach 13 trommeln leer.


    13 nur ??? dann dürfte die Buddel nur maximal 3,-€ kosten, sonst lohnts nicht.
    molon labe FWR-Mitglied #2xxxx
    4mm-Kurzwaffen mit :F:, auf WBK.
    Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die Anderen. :nod:
  • Die Vo meiner 1077 kann ich leider nicht messen,nach gefühl liegt sie aber in den o.g. Bereich.Bei sechs Trommeln ist bei mir auch schluß.
    Mit einem BUSHMASTER 4x32 ZF treffe ich aber auf 30m noch nee Bierdose (0,5l,ich erwähnd das vorsichtshalber,nicht das die Dose auf 200l mutiert :crazy2: )...naja,so jeden 2. Schuß jedenfalls :))

    Währe interessant zu erfahren welches Herstellerdatum die einzelnen Gewehre haben.Könnte doch sein das Crosman im laufe der Zeit eine andere (billigere?) Dichtung eingebaut hat.

    Schön Abend noch... :marder:
    Für ein gerechtes Waffengesetz,und freie Bürger.
  • herstellerdatum?
    keine ahnung. ist gestern im laden angekommen, habs aus dem regal genommen und bin damit nach hürth gefahren zum testen der großen kapsel.
    ich denke ich werde es nich wieder zurücklegen. :ngrins:

    bei jedem schuß dampft das mächtig vor dem lauf. also alle schüsse und nicht nur der erste hatten mächtig speed.
    Ein bischen Spaß muß sein! *lol*
    so bin ich nunmal
  • @ Steffirn
    bei jedem schuß dampft das mächtig vor dem lauf. also alle schüsse und nicht nur der erste hatten mächtig speed.

    Also Neuwaffe.
    Da kommt der Verdacht auf das bei älteren Gewehren die Power nachlässt und die Undichtigkeit zunimmt.Vieleicht kommt noch hinzu wenn sehr viel in "fuul speed" geschossen wird ,leidet sicherlich mit der Zeit das Material des Ventil durch die Vereisung.

    Schön Abend noch... :marder:
    Für ein gerechtes Waffengesetz,und freie Bürger.
  • Users Online 1

    1 Guest