Prellschlag bei Federdruck-Softairpistolen?

    • Zum Thema Munition. Ich habe bis jetzt mit 0.12, 0.20 und 0.25er murmeln probiert. Je schwerer, desto genauer wurde es. Und da ich hier maximal 5m für Softair Plinking habe, dürften vermutlich die eigentlich für 0,5 Joule Pusten zu schweren BB's noch einmal etwas mehr bringen. Die Pistole schießt eh geringfügig zu hoch.
    • Snatsch wrote:

      Die 24/7 schon. Schießt recht genau auf 7 Meter. In etwa so wie du es beschreibst.

      Aber die PPQ HME konnte bis jetzt keine vom Thron stoßen.
      Ich habe beide.
      Beide ziemlich präzise.
      Die Taurus sehr angenehm zu schießen, die PPQ sehr schwer beim Spannen. Das stört auf die Dauer etwas.

      Was aber die Präzision angeht, so habe ich noch eine, die besser ist: Die Umarex Elite Force 2011 C :D Auch als Tokyo Soldier TS 2011 C bekannt. Der relativ lange Lauf und die lange Visierung ist da schon hilfreich.
      Leider ist das Griffstück etwas zu kurz für meine Pranken und somit vom Dauerhandling nicht ganz optimal.

      Ansonsten habe ich noch die Sig P226 HPA und die kommt schon nahe an die Taurus PT 24/7 und liegt gut in der Hand.

      @Wolfgang1984
      Ich denke, Deine VP9 ist defekt. Meine Taurus musste ich neu auch direkt umtauschen.
      Mit allen meinen Federdruck Softairs treffe ich auf 7 m eine 14 cm Scheibe immer, und die Streukreise sind nie größer als 5...7 cm.

      Grüße - Bernhard

      The post was edited 5 times, last by BernhardJ ().

    • Wolfgang1984 wrote:

      Habe mir kürzlich die Umarex HK VP9 HME Federdruck-Softair zum unkomplizierten Home-Plinking gekauft...

      Wolfgang1984 wrote:

      Danke Dir! Genau die Info, die ich brauchte.
      Hab dann wohl ein Montagsexemplar erwischt :(
      Ärgerlich, aber was solls. Für 35 Okken kannst halt keine stringente Qualitätskontrolle erwarten.
      Dann probier ich als nächstes Mal ne PPQ Vollmetall, die lacht mich auch an.
      Mal sehen ob ich dieses Mal mehr Glück hab.
      Ich würde mich beim Geldausgeben nicht auf mein Glück verlassen, auch wenn es für dich "nur" 35€ sind,
      wenn dir an der einigemaßen Genauigkeit was liegt, jedoch ein Materialfehler vorliegt und du ein Montagsexemplar erwischt hast - umtauschen !

      Oder was machst du bei den nächsten Montagsexemplaren, auch einfach so hinnehmen ?
    • Wenn da ein Grat im Lauf ist würde ich auch umtauschen. Die Frage ist nun, ob das Modell an sich präzise ist oder eine mit intaktem Lauf genauso streut.

      Die PT24 hat scheinbar einen Metalllauf, bei der P99 ist es scheinbar Kunststoff. Das hat vermutlich auch einen Einfluss auf die Präzision.
    • @NCC-1701-D
      Hat hier ja schon der eine oder andere geschrieben das die P99 besser läuft, aber...die P99 hat nur einen Kunststoffinnenlauf, und das für 35€ ??

      Meine billigeren China-Springer haben alle einen Metalllauf, sei es Messing oder sonst was,
      Galaxy G1, 15€ - Vollmetall und Metalllauf,
      Double Eagle M24, 18€ - Metalllauf,
      Bell MP5k, zwar 45€, dafür aber eine MP aus Vollmetall mit Messinglauf,
      selbst die günstige TM Walther MPL für 49€, Marui-typisch sehr wertiger Kunststoffbody mit Messinglauf.

      Wußte garnicht das es außer bei Erbsenpistolen von der Bude sogar Kunststoffläufe gibt... :D

      edit: sorry, es geht hier ja eigentlich um die HK VP9, nicht um die P99 :|

      The post was edited 1 time, last by Giftick ().

    • Meine kamen damals vom Softairmegastore in Bochum,
      Leider gibt's den Laden nicht mehr,
      glaube Amazon hat manchmal die Galaxy Springer noch.
      Ob es den Hersteller Bell noch gibt weiß ich leider nicht, der hatte sich mit seinem Logo evtl. zu sehr an Tokiyo Marui orientiert, und eine H&K-Lizenz hatte der bestimmt auch nicht ... :whistling:

      The post was edited 1 time, last by Giftick ().