Westernmesser

    • New

      @ Micha@"Mike Faraday"

      Alles gut :) ...ich finde das "Cudeman Bowie CUDM-1008" übrigens sehr gut = besitze ich selbst :)

      ..Evtl. wäre dahingehend ein Vergleich mit dem "Linder Rehwappen- Outdoormesser" interessant...


      Quasi so ->

      ...hmm, passt noch nicht ganz :)
    • New

      Oblatixx wrote:

      Sho Ishida wrote:

      Einfache Messer, wie sie jeder am Gürtel hatte, sahen durchaus so aus...
      Volle Zustimmung.Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Jungs neben ihren Colts noch diese sauschwerden Bowies getragen haben, die letztendlich auch unpraktisch im Alltag waren. Zum Posen ok, aber sonst?
      Solch ein Matrosenmesser, vielleicht noch die Scheide mit Stickerei verziert kann ich mir gut vorstellen.
      Kaum einer hatte auch einen Colt am Gürtel auch sind diese tiefen Holster die am Oberschenkel sitzen ein Produkt aus Hollywood .
    • New

      Auch im Westen waren die Messer wesentlich vielfältiger als bloß Bowies,
      hier gibt's ein wenig Auswahl.

      Ich würde etwas in dieser Richtung kaufen.

      Condor Little Bowie liebe ich als Gebrauchsmesser aber mit den Micarta Griffen leider nichts für dein Westernoutfit.

      LG.
      In the fields, the bodies burning
      As the war machine keeps turning
    • New

      Johnnn wrote:

      Ich habe mich mal umgesehen und zwei wahnsinnig günstige Bowies gesehen. Was haltet hier denn von denen?

      Bowie 1 ebay.de/itm/302708813012?epid=…d9ecd4:g:vJAAAOSwb~Ja1zOE

      Bowie 2 ebay.de/itm/123791205763?hash=…87e583:g:Wr0AAOSwo5dc9TGD

      Qualitativ sind die natürlich nicht mega, aber vielleicht wäre das was als erstes Bowie. Vielleicht können die Kenner ja zu einem Bowie raten.
      Nr 2 sieht gut aus ^^ anbei meine
      Images
      • Bowiestyling (1).jpg

        183.54 kB, 1,001×602, viewed 9 times
      • Umschichtung (1).jpg

        187.13 kB, 702×768, viewed 7 times
    • New

      Bloß nicht Nr. 2 , ich glaube, das ist dasselbe, was ich habe. Groß, schwer, mächtig...
      Wollte guten Mutes unseren Weihnachtsbaum damit entasten - danach mußte ich es ausbeulen, kein Witz!

      Ein Trapper hat sicherlich eine andere Machete als ein Gunfighter, und der Cowboy irgendwas dazwischen. Da sollte man zuerst ansetzen.
    • New

      Und Bounty Hunter erst mal...



      Und da steht dann auch nicht irgendein Mumpitz auf der Klinge...



      Denn wir reden von Westernmessern... Und nicht von einem verdammten Nummernschild.



      So chose Your Blade,

      sez Tyrone Slade... :loki:


      We have the Fossils - we win!
    • New

      Bei den Messern war es früher wie heute: Für welchen Einsatz brauche ich es und kann ich es bezahlen?
      Allein in der ehemalige Wikingersiedlung Haithabu wurden unzählige höchst spezialisierte Klingentypen ausgegraben, die fast alle modernen Formen umfassen.

      Ein großes Bowie ist ein Kampfmesser. Im Tagesgeschäft für einen Cowboy fast so sinnvoll und führig wie ein Kavalleriesäbel. Wer beweglich sein muss, mit dem Lasso arbeitet, Vieh mit Brandzeichen versieht und ständig im Sattel sitzt, wird so ein sperriges Teil schnell ablegen. Das landet in der Satteltasche. Für die Jagd zu Fuß, das Zerteilen von Wild oder Anspitzen von Zaunpfählen ist Bowie wieder praktisch. Eine Allrounderklinge in Fahrtenmessergröße dürfte am verbreitetsten gewesen sein. Stadtmenschen bevorzugten wahrscheinlich klappbare Taschenmesser. Die gab es ja nicht nur beim Barbier, wie die Arizona Gohst Riders zeigen.

      Für meinen Charakter suche ich noch ein Matrosenmesser oder so ein schönes Stück wie auf Bild 1 von @Longmire. Größer sollte es nicht sein.

      "Hell on Wheels" taugt als Vorbild genausowenig, wie viele historische Studio-Fotos, bei denen Waffen als Showeffekt getragen wurden.

      Auf dem offiziellen "Golden Spike"-Foto von 1869 wimmelt es nicht gerade von Colts und Bowies:



      Selbst Wild Bill Hickok wäre ausserhalb des Ateliers wohl kaum mit blanker XXL-Klinge im Gürtel unterwegs gewesen.
      Das Ziehen beider Colts hätte ein einschneidendes Erlebnis zur Folge.

      Rhino-Lebenserfahrung: Dieses Grünhorn bleibt ein "Greenhorn", egal wie der angezeigte Rang lautet... :saint:
    • New

      @flupp:

      das war eher der Sonntagsanzug, und übrigens die Armycolts wurden im Westen bei weitem nicht so oft getragen wie die kleineren Pockets, wie man es uns in den Movies weismachen will, und wie man auch an den Verkaufszahlen der Waffen sieht

      @Bleikeller:

      Wild Bill kann beide Waffen ohne Probleme ziehen, entweder im High Cavalry Draw oder Crossdraw
      Erik - the master of desaster

      BDS-Western #2970
      FROCS #44
      Red River Trail Crew e. V. 1968


      Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)
    • New

      erik_fridjoffson wrote:


      @Bleikeller:

      Wild Bill kann beide Waffen ohne Probleme ziehen, entweder im High Cavalry Draw oder Crossdraw
      Im Zweifel Crossdraw. Cavalry Draw fällt (zumindest mir) bei gerade herunterhängendem Holster leichter.
      Aber zurück zum Messer: lang und ohne Scheide, wie auf dem Foto, gefährdet es mehr den Träger und seinen Gürtel, als andere. Hickok war ein Profi. Bei seinem 75-Yards-Duell gegen Tutt soll er ja aufgelegt über den linken Arm geschossen haben.
      Rhino-Lebenserfahrung: Dieses Grünhorn bleibt ein "Greenhorn", egal wie der angezeigte Rang lautet... :saint:
    • New

      Es freut mich, dass das Them "Western Messer" hier im Forum gut ankommt. Heute kam mein Bowie an. Ich habe mir ein günstigeres gekauft und heute mal getestet was es so kann. Und ich bin wirklich positiv überrascht. Das Teil ist nicht nur für die Vitrine gut. Auch nach mehrerem Holzsäbeln und schon fast Holzhacken sitzt alles super fest. Optisch macht es auch sehr viel her. Danke für den Tipp @Micha@"Mike Faraday". Wenn jemand ein nicht ganz so teuer aber gutes Bowie sucht kann ich es nur empfehlen. Das Ding hält echt was aus.
      Images
      • IMG_20210503_230614.jpg

        113.95 kB, 768×1,024, viewed 32 times
      "Ich bin dazu bestimmt, den Longhorns zu folgen, bis ich
      zu alt bin."
      The Lone Star Trail
      :cowboy: :cowboy:
    • New

      Dankeschön für die Blumen...ja klar, ich habe mich hier auch schlau(durch)gefragt und habe eben dieses Messer auf Empfehlung gekauft, das Forum is echt super hilfsbereit und man bekommt wunderbar Inspirationen :thumbup:

      Nur die Scheide gefiehl mir gar nicht, dieses Pappleder, sie wird dem Messer überhaupt nicht gerecht :thumbdown:
      „Yee-Haw!“... :cowboy: Das ist der Weg!
      Cowboy Action Shooter & Airsofter
      CO2-CAS Shooter List