DaGrecker Indoorschießstand

    • So er ist da der Schiessstand habe noch anderen nicht Western, da konnte ich schon üben, nicht CLA oder WLA geeignet wichtig.
      Auch nicht Diabolo.
      Am besten für SAA auf 7-8 Meter ca. hat drei Programme lauft mit Batterien ,-))
      Für jegliche BB gut aud Distanz alles andere macht in Kaputt.
      Sonst macht er Spass und sieht sehr Nett aus.
      Images
      • IMG_3928.JPG

        297.65 kB, 1,024×576, viewed 104 times
      Šuŋgmánitu tȟáŋka ób wačhí

      Jimy the Gun
    • Andreas1975 wrote:

      So er ist da der Schiessstand habe noch anderen nicht Western, da konnte ich schon üben, nicht CLA oder WLA geeignet wichtig.
      Auch nicht Diabolo.
      Am besten für SAA auf 7-8 Meter ca. hat drei Programme lauft mit Batterien ,-))
      Für jegliche BB gut aud Distanz alles andere macht in Kaputt.
      Sonst macht er Spass und sieht sehr Nett aus.
      Super! Wo kann man den kaufen?
      Rhino-Lebenserfahrung: Dieses Grünhorn bleibt ein "Greenhorn", egal wie der angezeigte Rang lautet... :saint:
    • Die Schützen*Innen fürs Video wurden wohl nach Instagrammfotos ausgewählt. So wie die eine junge Dame ihre zwei MPs im Gangsta-Stil hält, würde sie den Schießstand nicht einmal mit 9 mm Munition beschädigen. Dafür wäre dann eine neue Deckenverkleidung fällig...

      Bei großem Raumangebot geht sowieso nichts über den Shooting Saloon von @Sunset Sam & @Major Michaels.
      Das ist dann schon "erwachsenes" Westernfeeling mit vernünftigen CO2-Waffen.

      Westernrevolver unter 0,5 Joule scheint es überhaupt nicht zu geben? Trotzdem bin ich stark versucht, mir so eine kleine DaGrecker Juxbox zuzulegen. Sieht einfach putzig aus. :saint:
      Rhino-Lebenserfahrung: Dieses Grünhorn bleibt ein "Greenhorn", egal wie der angezeigte Rang lautet... :saint:
    • Wäre doch was für Michas Wattestäbchen. Ansonsten gibt es doch Reduzierhüsen für Airsoft, um die auf max. 1J zu dämpfen.

      Das Mädel war bestimmt vorher von RWS angeheuert, um Werbespots für Western-VL zu drehen. :D
      Da würde ich meinen Navy auch beim Spannen rumdrehen, daß mir die Zündertrümmer nicht in die Mechanik rieseln ;(
    • Ich würde da die Doppelflinte mit APS-Shells nehmen.
      Jeweils 17 Kugeln laden und in 1/10 s alles abräumen :)
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Frage an die Mods: Könntet ihr die DaGrecker-Beiträge in einen eigenen/anderen Thread verschieben? Das Teil ist interessant, aber zur CLA passt der 0,5-Joule Schießstand nicht wirklich.

      So, gerade habe ich eine DaGrecker Box bestellt. Möglicherweise ist das Resteverkauf über verschiedene Sonderpstenverkäufer. Die ursprüngliche Herstellerseite "dagrecker.com" ist abgeschaltet. Mag sein, dass ihr Kerngeschäft, teure Schießanlagen für gewerbliche Nutzung zu liefern, nicht lange funktioniert hat. Bisher konnte ich nur noch eine kaum besuchte Facebookseite und dagrecker.cz finden. Bei denen kostet die große Box (im Video zu sehen) fast 200.000 tschechische Kronen (7.700 €). =O

      Mal sehen, wie die das Umklappen der Zielfiguren technisch umgesetzt haben. Vielleicht lässt sich Ähnliches für CO2-Westernwaffen mit höheren Joulewerten umsetzen?
      Rhino-Lebenserfahrung: Dieses Grünhorn bleibt ein "Greenhorn", egal wie der angezeigte Rang lautet... :saint:
    • Ich hab mir den Schiessstand jetzt auch mal bestellt. Nach meinen Informationen besteht der Stand und die Ziele aus Kunststoff, vielleicht lässt sich da was verstärken damit man auch mit etwas mehr Power darauf schiessen kann.

      Die ASG Blaster Plastik Bbs sind aber auch schonmal ein guter Tipp. :thumbsup:
    • Ursprünglich (2014/15) sollte die kleine DaGrecker-Box 4 knapp 200 € kosten. Zu den größeren finden sich keine Preise mehr, weil die Dagrecker-Website spätestens nach Auflösung der GmbH (im Sommer 2020) abgeschaltet wurde.

      Das System wurde von drei Hobbyisten entwickelt. Insgesamt war es wohl mehr auf Gewerbekunden ausgerichtet und für Private unerschwinglich. Diese großen Boxen waren auch für 7,5 Joule ausgelegt und konnten für z.B. Firmenevents gemietet werden und es gab auch einen DaGrecker Truck (Sprinter) für mobile Einsätze.



      Das Design selbst ist schon fast "kultig". Warum hat sich das System nicht durchgesetzt?

      Die Boxen haben keine Kugelfang-Eigenschaft. Also jede Menge Abpraller und Rückpraller. Deshalb ist die kleine Box 4 auf 0,5 Joule- oder Nerf-Waffen beschränkt. Für den Eventeinsatz der großen Boxen brauchte man erfahrene Anleitungs- und Aufsichtspersonen. Gerade wenn völlig unerfahrene Spielschützen drauflos geballert haben. Für Eventgastronomie (eine Zielgruppe) ist das zu risikoreich und aufwändig. Auf ihrem IWA-Messestand hatte das DaGreckerteam ständig einen Staubsauger-Robot herumfahren, um die BBs aufzusammeln (siehe Video).

      Zuviel Sicherheitsabstand nötig. Dadurch sind die filigran gezeichneten Comicfiguren kaum noch zu erkennen. Was bei den kontaktlosen Shooting Galleries (wie auf Jahrmärkten oder im Disneyland) noch eine "Ich-bin-mittendrin"-Atmosphäre erzeugte, war bei Dagregcker ohne ZF nicht "erlebbar". Entweder man steht direkt davor und genießt die Deko. Oder man schießt aus der Ferne und fühlt sich selbst mit Pistole wie ein Langwaffenschütze.

      Dann der doch extrem heftige Preis. Bei einem tschechischen Shop, sofern der überhaupt noch aktiv ist, kostet die Box 12 aktuell gut 7.700 €.
      Angesichts von Games wie "Red Dead Redemption" und den Möglichkeiten moderner Elektronik waren die wenigen Spielmodi der Klappziele schnell ausgereizt.

      Insoweit sind die Restposten der Box 4 für derzeit um die 40 Euronen fast ein Schnäppchen. Wobei es kaum noch Ersatklappziele geben wird, wenn die Erstausstattung abgenudelt ist. Vielleicht lassen sich aber auch andere Silhouetten einsetzen. Scheint nur Plexiglas mit einem Loch für die Befestigung zu sein.
      Rhino-Lebenserfahrung: Dieses Grünhorn bleibt ein "Greenhorn", egal wie der angezeigte Rang lautet... :saint:
    • Der, der sich das kauft kann die Zieloptiken ja abscannen und dann neu ausdrucken. Dann auf Alu aufgekleben, so würde ich es machen. Man muss nur schauen ob die Klappmechanik mit Alu zurechtkommt.

      Oder vielleicht sogar Blech. Mal sehen. :D
    • An Alublech hatte ich auch gedacht. Der Vorteil von durchsichtigem Kunststoff ist halt, dass die Motive dahinter angebacht werden können und nicht so schnell zerschossen werden.

      Bin gespannt, wie die Box 4 in natura aussieht. Möglicherweise gibt es keinen deutlichen technischen Unterschied zur großen Box.
      Im Zweifel sind beim Flaggschiff nur mehr Klappziele verbaut.

      Könnte also sein, dass sich die 0,5 Joule nur auf die Anwendung im Kinderzimmer beziehen, damit der Hersteller bei Abprallern aus der Haftung ist. Die größeren Anlagen haben mehr Mindestabstand und eine entsprechende fachliche Betreuung eingeplant. Das könnte ausreichen, um dieselben Klappziele mit üblichen Softairwaffen über 0,5 Joule zu beschießen. CO2 mit 2+ Joule und Diabolos möchte ich denen aber lieber nicht zumuten. Allein aus Eigenschutz bei möglichen Rückprallern.
      Rhino-Lebenserfahrung: Dieses Grünhorn bleibt ein "Greenhorn", egal wie der angezeigte Rang lautet... :saint:
    • Das Zeug ist zäh, transparent, wird oft als Kugelfangmatte für LG genommen. Damit kann man bestimmt auch die Wände schützen. Zudem ist es steif genug, um die Silhouetten zu tragen und: es dämpft den Aufschlag der Geschosse, das Ziel dürfte also mehr Joule verdauen als mit dem harten Carbonat.
    • flupp... wrote:

      Das Zeug ist zäh, transparent, wird oft als Kugelfangmatte für LG genommen. Damit kann man bestimmt auch die Wände schützen. Zudem ist es steif genug, um die Silhouetten zu tragen und: es dämpft den Aufschlag der Geschosse, das Ziel dürfte also mehr Joule verdauen als mit dem harten Carbonat.
      Die Weich-PC-Folie ist eine super Idee! :thumbup:
      In etwas dünner hatten wir sowas als rutschhemmende Tischauflage. Anders als Plexiglas lässt sich die 3 mm Folie leicht mit dem Cutter beliebig zuschneiden.

      Damit müssten sich auch ganz eigene Szenarien bauen lassen. Rückwand aus Holz/Blech, ausgedrucktes eigenes Motiv drauf und dann die PVC-Folie als Aufprallschicht.
      Dito für eigene Klappziele. Da würde es mir reichen, die manuell aufzustellen und auf die Elektronik zu verzichten. Oder noch zwei weitere Boxen kaufen und ausschlachten. Das klingt schon mal spannend!
      Rhino-Lebenserfahrung: Dieses Grünhorn bleibt ein "Greenhorn", egal wie der angezeigte Rang lautet... :saint: