Weihrauch HW 30 S von 1973 restaurieren

    • New

      Ich habe eine neue Laufdichtung sorgfältig auf gut 2 mm Länge gekürzt. Das passt jetzt gut. :D

      Möglicherweise war hier tatsächlich original eine Lederdichtung verbaut. Die Ersatzteil-Nr. gibt darüber leider keine Auskunft. (Ich hatte kurz überlegt, wieder eine Lederdichtung anzufertigen, aber wozu eigentlich?)
      Ein O-Ring als Laufdichtung kann aber wirklich nur ein Notbehelf sein. Der bläst ab, bevor die 7,5 J erreicht sind.

      @verodog Lackieren statt brünieren war für mich einfacher zu erledigen. Vor dem Brünieren hätte ich die abgeschliffenen Oberflächen noch sehr ordentlich aufbereiten müssen, damit das später ansehnlich ist. Außerdem habe ich festgestellt, dass es hier kaum noch Werkstätten gibt, die ein Brünierbad haben und mal eben die Teile behandeln.
      Die lackierte Systemhülse wird nicht groß beansprucht. Das wird schon ordentlich bleiben. Beim Lauf kann ich mir einen Laufmantel vorstellen, wenn sich der Lack abnutzt.
      Diese HW 30 soll ja kein Stück für die Vitrine werden. 8)
    • New

      Heute habe ich das Projekt erstmal abgeschlossen.
      Verbaut habe ich neben der Laufdichtung auch noch neue Gleitscheiben, eine neue Feder sowie vordere und hintere Federführung - großes Dankeschön an AirJoe!
      Da die Wasana-Dichtung noch nicht eingetroffen ist, muss vorläufig die alte Lederdichtung weiter ihren Dienst tun. Sie hat keine Risse und ist auch nicht brüchig oder spröde. Also habe ich die Lederdichtung in den vergangenen Tagen mehrfach mit Fett durchgeknetet und schließlich wieder eingebaut.
      Alles funktioniert jetzt wieder absolut reibungslos. Kaum zu glauben, dass die Technik schon 48 Jahre alt ist.
      Übrigens bleibt der Schaft erst einmal wie er ist. Ist authentisch so.
    • Users Online 1

      1 Guest