Flobert Adapter - 6mm auf 9mm P.AK. ?

    • Flobert Adapter - 6mm auf 9mm P.AK. ?

      Ok...ich hatte mal wieder ne fixe Idee, die nicht (ganz) geklappt hat.
      Wollte mal versuchen, mit nem 9mm Revolver und Adapter 6mm Floberts zu schiessen (Indoorspielerei). Also mal gedruckt...
      Problem ist, Floberts sind Randzünder, Die 9mm RK Zentralfeuer.
      Also dachte ich mir, ich versetz die Dinger außermittig, soweit es geht. Zündet aber trotzdem nicht, obwohl der Rand leicht angeschlagen ist (Walther 6mm).

      Adapter...paßt auch.






      Für Revolver hab ich noch nichts gefunden...aber für P.A.K. (ok, Gasdruck dürfte nicht für den Schlitten reichen, aber erstmal egal)

      balistas.com/flobert-ammunitio…lobert-cartridge-adapter/
      This cartridge adapter will allow you to use the 6mm ME Flobert ammo in Flobert pistols. It is basically a 9 mm P. A. K. cartridge with a striker that converts the centerfire mechanism of the pistol to rimfire configuration.




      Kennt das jemand zufällig...bzw. ob das auch mit Flobert-Knall funktionieren würde?

      Evtl. kann man ja auch Shotgun Shell Primer nehmen ?( :/

      Edit: hier ist sowas ja..
      Adapter für .209 Primer?

      Der Steeldog läuft ja nur damit

      The post was edited 1 time, last by Olja ().

    • Netter Versuch, gefällt mir!

      Warum nimmst du nicht einfach Schrotzünder? Die kann man problemlos in eine passemd ausgebohrte 9mm PA Hülse setzen, das sind Zentralzünder.

      Geht es dir nur ums basteln, weil du Randzünder verschießen magst?
      Browning GPDA 8 x2, Geco 225 + 1910, Walther P 22 + P22Q + P 88 x2+ PK 380 + PPK + PP, HW 88 Super Airw., Erma EGP 55, Röhm Little Joe + RG 3 x2+ RG 9 + RG 56 + RG 69 + RG 96, Mauser HSC 84 + HSC 90 + K 50, Perfecta FBI 8000, H&K P30, IWG Government Sportclub IPSC, Reck Miami 92 + Commander + G5 "light" chrom + Baby, ME Mini Para, SM 110, Valtro 85 +98, Zoraki 906 + 914 + 917 + 2918, Umarex Python chrom, Berloque + diverse Luftdruck und Softairwaffen
    • Ich schätze das Material der Adapterhülse ist zu weich und federt im Schlag. Das Ganze auf der Drehbank aus Stahl oder Messing fertigen dürfte mehr Erfolg versprechen.
      Ich habe keine Probleme mit Lactose und Gluten. Als Ausgleich leiste ich mir ein paar Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.
    • Ich habe solche Adapter aus Stahl. Dort passen .209 Shotgun Primer rein. Knallt ungefähr wie eine 6mm Flobert.

      Ist aber der reinste Mist. Die Primer rutschen nach dem Abschlagen aus dem Adapter oder Verformen sich... Das hat meinen Neuwertigen Ekol Viper derart verklemmt, das ich mir den kompletten Trommelkranz Versaut habe. Weil ich mit roher Gewalt durchziehen musste, bis ich die Trommel aufbekam.

      Seitdem lasse ich diese Spielerreien und nehme einfach nen 6mm Revolver.
      Images
      • 20201219_112317.jpg

        235.76 kB, 774×1,024, viewed 8 times
      • 20201219_112301.jpg

        114.62 kB, 648×1,024, viewed 21 times
      :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:
    • Der Abdruck dees Schlagbolzens ist zu weit mittig. Die Randzünder müssen wirklich außen am Hülsenrand erwischt werden, da sitzt die Zündmasse drin. Da wo der SB trifft, hast Du nur das Pulver, aber keine Zündmasse mehr.
      Ich bitte darum, mir in Zukunft keine Fragen mehr zu stellen (auch nicht per PN!!!), warum ich Neu-Usern hier immer wieder die gleichen Fragen beantworte - das ist allein MEINE Entscheidung! X(
      User, die von mir eine Rechtfertigung für meine Hilfestellungen verlangen, werden AB SOFORT komplett ignoriert!!!!!
    • Motorbiker wrote:

      Der Abdruck dees Schlagbolzens ist zu weit mittig. Die Randzünder müssen wirklich außen am Hülsenrand erwischt werden, da sitzt die Zündmasse drin. Da wo der SB trifft, hast Du nur das Pulver, aber keine Zündmasse mehr.
      Bei 6mm Flobert gibts kein Pulver, da ist nur die Zündmasse in der Hülse.
      "Was unterscheidet letztendlich den freien Menschen vom Sklaven? Geld? Macht? Nein! Der freie Mensch hat die Wahl, der Sklave gehorcht!"
      -Wenn du im Sarg liegst, haben sie dich das letzte Mal reingelegt!-
    • germi wrote:

      Motorbiker wrote:

      Der Abdruck dees Schlagbolzens ist zu weit mittig. Die Randzünder müssen wirklich außen am Hülsenrand erwischt werden, da sitzt die Zündmasse drin. Da wo der SB trifft, hast Du nur das Pulver, aber keine Zündmasse mehr.
      Bei 6mm Flobert gibts kein Pulver, da ist nur die Zündmasse in der Hülse.
      Ok. Wieder was gelernt. :thumbsup:
      Ich bitte darum, mir in Zukunft keine Fragen mehr zu stellen (auch nicht per PN!!!), warum ich Neu-Usern hier immer wieder die gleichen Fragen beantworte - das ist allein MEINE Entscheidung! X(
      User, die von mir eine Rechtfertigung für meine Hilfestellungen verlangen, werden AB SOFORT komplett ignoriert!!!!!
    • *SSW-Fan* wrote:

      Ich habe solche Adapter aus Stahl. Dort passen .209 Shotgun Primer rein. Knallt ungefähr wie eine 6mm Flobert.

      Ist aber der reinste Mist. Die Primer rutschen nach dem Abschlagen aus dem Adapter oder Verformen sich... Das hat meinen Neuwertigen Ekol Viper derart verklemmt, das ich mir den kompletten Trommelkranz Versaut habe. Weil ich mit roher Gewalt durchziehen musste, bis ich die Trommel aufbekam.

      Seitdem lasse ich diese Spielerreien und nehme einfach nen 6mm Revolver.
      Das Aufpilzen liegt am Primer.
      Hab zwar keine Erfahrung mit Adaptern, aber weiß vom Whitehawk das die mit Flacher Zündfläche wie Fiocchi weniger Aufpilzen als die Federal mit gewölbter.
      Allerdings liegen die Joule Zahlen von 209ern im Gegensatz zu den Ungarischen Waffen für Gummigeschosse bei 50% Abweichung wenn ich mich recht entsinne.
      Somit denke ich das die Primer weder nen Schlitten repetieren, noch Pyros zuverlässig Zünden.
      In the fields, the bodies burning
      As the war machine keeps turning