Umarex/ Glock 17 Gen.5 Schreckschuss

    • New

      Wann hat Umarex jemals eine offizielle Rückrufaktion gestartet, welche an alle Besitzer einer bestimmten Waffe gerichtet waren? Ich spreche hier vom SSW-Sektor.

      Der Preis wird sicher noch fallen, ich denke die nicht First Edition liegt bei ca. 230,-€, da die Backstraps und der Koffer im Handel für den Endkunden jeweils ca. 20,-€ kosten. Über früh oder spät wird sich der Preis dann sicher bei ca. 199,-€ eintrudeln...
      Deko: Glock 17, Glock 23, H&K P30, Taurus PT99 / SSW: P99, P88, P22, P22Q, S&W CS, RG59, RG96, GPDA9, Colt 1911, P239 / CO2: P38
    • New

      Die weiße hatte ich mal in Nattheim bei ESC direkt in der Hand und war direkt verliebt.
      Leider gibt es die nicht mehr.

      Hab mir jetzt mal ne schwarze bestellt, da ich die stimmiger als die silberne finde.
      Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. (Albert Einstein)
      Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt. (Albert Einstein)
    • New

      monty11 wrote:

      Sie werden bei der erste Lieferung, Charge nicht zu viele ausliefern und verkaufen, weil die Rückrufaktion kann für die teuer werden, die besten Tester sind eben die Käufer. Nächstes Jahr werden bistimmt die Preise fallen weil eine Standart PAK für knapp 300€ ist kein Snäppchen..
      Die Glock kostet nicht ansatzweise 300 Eu... Der Koffer kostet als Zubehör 25 Eu, die 4 Griffrücken auch. 270 minus 50 macht 220 Eu. Und welche Rückrufaktion? Das Ding hat noch keiner in der Hand gehabt, und du schreibst da was von Rückruf :D
      Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
      When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.
    • New

      Mike83 wrote:

      Der Meinung bin ich auch, das es unfair dem Produkt gegenüber ist, es schlecht zu reden, bevor es irgendjemand in den Händen gehalten hat bzw. damit geschossen hat.
      Ich hatte vor knapp zwei Monaten mal eine echte Glock 17 in der Hand.
      Mein Gefühl dabei war..."was eine Wasserpistole".
      Daher würde ich jedem empfehlen die Kopie erst einmal in die Hand zu nehmen.
      Das Original ist keine schlechte Waffe und hat viele Freunde, aber man muss sie wohl auch mögen.
      Für mich Puristen, der was in der Hand haben will...war's keine Option.
      Für die Vitrine ist's sicher egal, allen anderen würde ich mal eine vorherige "Anprobe" nahelegen.
      Jeder ist für seinen Schuss selbst verantwortlich
    • New

      Ach bei dem Glockbashing ist es doch ganz einfach. Man kann auch seine 3000 Euro 1911 wollen die man mit Motoröl schmieren muss und die nur mit Spezialmunition funktioniert und dafür megapräzise ist. Oder eben eine Dienstwaffe die einfach immer funktioniert. Und das tut sie. Dafür wurdr sie gebaut. Wenn die Schiessen soll tut sie das. Keine Waffe übt mehr bei der Abzugsdisziplun. Man sollte nicht immer Äpfel mit Birnen vergleichen. Und bei einer SSW ist das sowieso egal.
      „Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat.“

      Aristoteles Onassis
    • New

      Oldcrow wrote:

      Mike83 wrote:

      Der Meinung bin ich auch, das es unfair dem Produkt gegenüber ist, es schlecht zu reden, bevor es irgendjemand in den Händen gehalten hat bzw. damit geschossen hat.
      Ich hatte vor knapp zwei Monaten mal eine echte Glock 17 in der Hand.Mein Gefühl dabei war..."was eine Wasserpistole".
      Daher würde ich jedem empfehlen die Kopie erst einmal in die Hand zu nehmen.
      Das Original ist keine schlechte Waffe und hat viele Freunde, aber man muss sie wohl auch mögen.
      Für mich Puristen, der was in der Hand haben will...war's keine Option.
      Für die Vitrine ist's sicher egal, allen anderen würde ich mal eine vorherige "Anprobe" nahelegen.
      Das man sie „mögen“ sollte, steht ja außer frage, sie sollte natürlich einem optisch schon ansprechen und gut in der Hand liegen, aber das trifft ja auf alle Modelle zu.

      Grüße

      Mike
      Grüße

      Mike
    • New

      Mike83 wrote:



      Wenn die Uma Glock gut und störungsfrei funktionieren sollte, dann wäre sie theoretisch auch für das Führen geeignet auch wenn dann viele die Glock wegen ihrer größe und gewicht nicht zum führen haben wollen, dafür kann aber das Produkt nichts dafür.



      Wenn man bei den Umarex Nachrichten auf Facebook und den Vorankündigungen zur Glock 17 etwas zwischen den Zeilen liest, ist mMn schon von weiteren Modellen auszugehen. z.B. Glock 19
      Klar neue PTB usw., - solange noch notwendig - aber eben gleiche Basis und daruch geringere Kosten.