Suhler Waffenhersteller Haenel soll neues Sturmgewehr der Bundeswehr liefern

    • Olja wrote:

      Weil ich verfucktes Gewehr geschrieben habe? Dein Ernst? Es ist für mich verfuckt, wenn zu Dumpingpreisen das von arabischen Firmen vertickert wird. Witznummer
      Vielleicht führst Du Dir mal die Forenregeln nochmal zu Gemüte. Bist ja lange genug dabei um es besser zu wissen. CO2air - Regeln fürs Forum

      Zitat:"1. Sprache und guter Ton

      1.1. Das Forum ist kein Chat und kein Laberforum, sondern für den sachlichen Info- und Meinungsaustausch unter Erwachsenen gedacht. Jeder sollte sich deshalb bemühen, seine Beiträge in für alle verständlichem Schriftdeutsch zu schreiben. Dazu gehören auch eine vernünftige Interpunktion (Satzzeichen), Absätze und vollständige Sätze. Unerwünscht sind Schulhofslang, 1337-Speak, Dialektgeschwurbel ("Verschluss hinde vorsichtg ausnandr drückn", "aba", "net"), GESCHREI (Nur Großbuchstaben), !!!!!- und ????-Anhäufungen und ähnlicher Sprachmüll. Das ist keine Schikane unsererseits, sondern gehört unmittelbar zur Rücksicht auf die anderen Benutzer und zum guten Ton im Forum.

      Ausnahme: im Unterforum "Laberforum", dessen Beiträge regelmäßig gelöscht werden, sind allgemeine "Laber"-Themen natürlich erlaubt, dazu wurde dieses Unterforum eingerichtet. Teilnahme auf eigene Gefahr!"

      ZITAT ENDE
      "Cogito ergo sum" René Descartes

      ----------------------------------------------------

      You gotta pay to play, if you want
    • Das ist hier anscheinend langsam ein Dussligkeitsthread.
      Olja hin oder her, in anderen Foren ist er auch schon negativ aufgefallen.
      Warten wir doch einfach ab, was sich nun ergibt. Und die BW muss es eh ausbaden, so oder so.
      si vis pacem para bellum
      und
      Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar
    • Lisastar2000 wrote:

      Glaubst du das dies in der Realität jemals vorkommen ist?

      Ausserdem höre ich mir ungern Vorträge an. Ich bevorzuge den Dialog, das geht schneller.
      Aber du weißt schon, was ein Beispiel ist!
      Wie schade, dass so wenig Raum ist zwischen der Zeit, wo man zu jung, und der wo man zu alt ist.
      [Charles-Louis Secondat)
    • Necronomicon wrote:

      Olja hin oder her, in anderen Foren ist er auch schon negativ aufgefallen.
      soso..wo denn?

      Du brauchst dazu nicht mal ein anderes Forum. Es reicht bei dir schon hier.

      Und wenn ich verfucktes Gewehr schreibe, greife ich niemanden persönlich an.
      Ansonsten, lieber El Tadashi....wende dich einfach mit deiner Beschwerde an einen von mir geschätzten Mod hier...und hau ihm die Regel um die Ohren. Anscheinend ließt du nicht viel hier mit.
    • Olja wrote:

      Du brauchst dazu nicht mal ein anderes Forum. Es reicht bei dir schon hier.

      Und wenn ich verfucktes Gewehr schreibe, greife ich niemanden persönlich an.
      Ansonsten, lieber El Tadashi....
      Was du hier, zu mir ganz persönlich beitragen kannst, ist mir sowas von absolut egal...
      Nimm mal WPU und das reicht schon. Dusslige Beiträge, oft gegen die Moderatoren. Weil du ja ein so großer Besserwisser bist und an den eh keiner rankommt. Für mich ein ganz kleines Licht mit großem Spektrum zum Überhelden. Bleib mal da, wo du bist und trink ein Bierchen weniger.
      si vis pacem para bellum
      und
      Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar
    • ... Männers, jetzt mal janz locker durch die Hose atmen. Kommt runter und lasst uns hier sachlich weitermachen. Jeder hat seinen Beitrag und seine Art. Wenn alle darauf ein wenig achten oder auch mal zurückstecken, dann läufts auch. Inhaltlich finde ich den Fred hier super! Viele unterschiedliche Ansätze und Sichtweisen.

      *Kiste Bier in die Runde stell*

      Prost und Schluss mit den Kappeleien! Konzentriert euch auf das Thema.
      Danke.
    • Lisastar2000 wrote:



      Leerschuss wrote:

      Querleser interessant, früher sagte man noch überfliegen aber egal. Das Problem bleibt dass es nur für oberflächliche/leichte Recherche taugt. Sachverhalte die erarbeitet werden müssen lassen sich damit kaum erschließen. Ein Buch in weniger als einer Stunde lesen sagt sowohl etwas über den Umfang als auch über die Komplexität des Buches aus, weniger über den Lesenden. Nebenbei Videos lassen sich schneller abspielen.
      "Es reichen techn. Beschreibungen." Wenn militärische Auseinandersetzungen wie Autoquartett funktionieren sicher.
      Interessante Ausführung. Sie trifft aber nicht allgemein zu.Menschen nehmen Informationen unterschiedlich auf. Das meiste über die Augen. Die unterschiedliche Aufnahmegeschwindigkeit kann gemessen werden.
      Querlesen ist eine Technik die man lernen und üben kann. Konzentrationsfähigkeit kann man auch üben. Deduktives und Induktives Denken ebenfalls.
      Jain.
      Ja es gibt individuelle Unterschiede bei der Geschwindigkeit der Informationsaufnahme (auch bei der Art der Information, Bild Ton etc.) aber die Geschwindigkeit der Aufnahme ist auch von der Vorkenntnissen des Sachverhalts abhängig. Ein Roman, kein Problem aber z.B. medizinische Abhandlungen scheitern bei den meisten Leuten am Hintergrundwissen bzw. Fachbegriffen. Wenn es um reine Inputgeschwindigkeit geht, kann man speed reading Apps verwenden aber nur bei trivialen Inhalten. Bei anspruchsvollen Inhalten sinkt die erzielbare Geschwindigkeit (ohne Vorkenntnisse noch mehr). Das neue Fachinformationen häufig nur in Englisch verfügbar sind lasse ich mal außen vor.
      Konzentrationsfähigkeit, deduktives und Induktives Denken sind in meinen Augen Fähigkeiten die man in Schule, Lehre und Studium lernt und nicht "extra" lernen muss. Klar kann man sie durch eigene Interessen verbessern oder auch erhalten, da sie bei Nichtbenutzung wieder schwinden.
      Generell habe ich das Problem, bei für mich interessanten Informationen/Dingen, das mir Gesprächspartner im Gespräch nicht schnell genug "Input" liefern. Da es aber als unhöflich empfunden wird versuche ich mich zu bremsen.
      Im Forum hier habe ich mir das gesuchte Wissen auch "mühsam" anlesen müssen anstatt die anderen durch neue Fragen zu lange geklärten Sachverhalten zu nerven.
      Falls du dich für Hintergründe zur Informationsaufnahme und deren Grenzen interessierst kannst du mal in Richtung Autismus speziell Savants sowie den Folgen ungefilterter Wahrnehmung suchen. Es gibt da schöne Beispiele.
    • Oblatixx wrote:

      Lisastar2000 wrote:

      Glaubst du das dies in der Realität jemals vorkommen ist?

      Ausserdem höre ich mir ungern Vorträge an. Ich bevorzuge den Dialog, das geht schneller.
      Aber du weißt schon, was ein Beispiel ist!
      Ich schon.
      de.m.wikipedia.org/wiki/Beispiel

      Aber tröste dich, du bist wohl nicht der einzige der nicht weiß was ein Beispiel ist.

      The post was edited 2 times, last by Lisastar2000 ().

    • BTT...

      schwarzwaelder-bote.de/inhalt.…31-985b-b52a52e6f9cd.html

      " Aus dem Bericht der "FAS" geht hervor, dass sich Teile des Beschaffungsamtes im Clinch mit dem Oberndorfer Hersteller befinden. Die eisige Stimmung herrscht demnach vor allem seit von der Leyen der bisherigen Standardwaffe der Bundeswehr, dem G36 von HK, schwere Mängel nachsagte – zu Unrecht wie das Landgericht Koblenz im Jahr 2016 urteilte. Also ein später schmutziger Rachefeldzug gegen die Oberndorfer?"
    • querlesen geht gut. mach ich auch manchmal..

      olja ich rechne mit einem rachefeldzug gegen die oberndorfer , und das hat von der leyen wirklich auf dem gewissen mit ihren aktionismusverhalten ohne ahnung.....

      was mich wirklich gewundert hat , ist , während des verfahrens heckler nochmal nachgelegt hat mit vorschlägen und auch ne kslibervergrößerung ins gespräch brachte, was stumpf abgelehnt wurde..

      und angeblich soll haenel das gebot von heckler zugespielt bekommen haben , um zu unterbieten. was noch zu beweisen sein muß...

      jedesfalls kann es nicht sein, das deurschland sich seine waffen über einen schurkenstaat bauen läßt, den lediglich keiner so zu nennen traut

      gruß edwin

      die blöde kuh hat nur schaden angerichtet.. und die neue ist nicht 5 mm besser
      INVICTUS
    • Wie kann man die Knifte für 1000 Euro anbieten? Da gehts doch schon los.

      Aber H&K ja nun auch kein unbedarftes Blatt.

      friedensfreundeduelmen.eu/2019…lm-deutsch-thriller-2015/

      "Meister des Todes ist ein vom Grimme-Preis prämierter investigativer Spielfilm des Filmemachers Daniel Harrich aus dem Jahr 2015, der auf dessen jahrelangen Recherchen zu illegalen Waffengeschäften basiert und die Verstrickungen deutscher Beamten des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Auswärtiges Amt, Verteidigungsministerium und Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle aufdeckt. Aktuell laufen mehrere strafrechtliche Ermittlungsverfahren gegen deutsche Kleinwaffenhersteller, die auf den Recherchen dieses Projekts basieren."
    • edwin2 wrote:

      querlesen geht gut. mach ich auch manchmal..

      olja ich rechne mit einem rachefeldzug gegen die oberndorfer , und das hat von der leyen wirklich auf dem gewissen mit ihren aktionismusverhalten ohne ahnung.....


      die blöde kuh hat nur schaden angerichtet.. und die neue ist nicht 5 mm besser
      Den Mist hat nicht direkt vdL gebaut, sondern ihr Mitarbeiterstab, der sie mit Infos versorgen musste, um eine Eintscheidung zu fällen.
      Diese Infos sind ja wohl anscheind nicht durchgegeben worden.

      Wobei ich auch davon ausgehe, dass H&K sich auf der Hardthöhe im Streit ums G36 keine Freunde gemacht hat.
    • wenn mann mit arbeiter hat , die etwas nicht weitergeben, hat mann als chef seinen laden nicht im griff......

      dafür ist mann der chef.

      das kann nur auf den chwef zurückfallen....

      wenn man selber aber so wenig ahnung vom thema hat, das man nur über mitarbeiter ahnung sich zuspielen läßt , hat man auch versagt.

      zu zeiten caesars im alten rom, gab es ein 800km langes wasserzuführnetz in rom und umgebung .

      ein freund caesars , ein ehemaliger general der armee, wurd lweiter fdes römischen wasseramtes ....
      vorher sass dort eine niete im amt, der sich durch mitarbeiter hat über alles informieren lassen...

      der general übernahm also dieses amt, und schritt im begleitung eines fachtrupps persönlich die 800 im wasserleitung ab und legte einen reparaturplan mit drei dringlichkeitsstufen an . so wurde nach priorität das wassernetz repariert und gewartet, und der general kannte seine aufgabe.

      über die vorgänger seines amtes schrieb er an caesar. Der minister hatte die fähigkeit zum bohren besonders kleiner löcher gehabt.... also , auf deutsch vollhonk...

      so wie der general verstehe ich die übernahme eines so wichtigen miniteriums, das amt politisch zu besetzten un
      d eben nicht, nur auf die zuflöter hören

      die momentane ministerin akk war ja sogar der meinung , sie könnte das verteidigungsministerium in halbtagsarbeit erledigen und das ging natürlich nicht.

      so geht es einfach nicht in solch einem amt
      INVICTUS
    • tu vetgkeichse äpfel mut birnen...

      Die Verteidigungsministerin hat ein wenig umfänglicheres Amt, als das sie sich um jeden Kram selbst kümmern kann.
      Selbst unser Straßennetz in unserer kleinen Gemeinde mit 14.000 Einwohnern liegt schon bei 650 km, mal im Vergleich zu den 800 km die der General da mal auf sich genommen hat.
      Soll unser Verkehrsminister auch mal unser gesamtes Straßennetz abfahren? :D
      facit omnia voluntas
    • Vor allem muß erst einmal klar sein, dass ein Mitarbeiter eine Info nicht weitergegeben hat. Man muss also die Informationen erst aus anderer Quelle bekommen oder zumindest die Info, dass die Angaben von jemandem hätten kommen müssen.
      Das kann ja logischerweise erst während des Prozesses passiert sein, sonst hätte vdL ja rechtzeitig Bescheid gewusst.

      edwin, ich weiss ja, dass du meinst, Frauen, wären für solche Dinge wie Militärdienst und Sicherheitsaufgaben schon per se nicht kompetent.
      Aber abgesehen davon, dass diese Sicht lange veraltet ist, gibt es in der Geschichte der Bundeswehr auch kaum Männer, die vor ihrer Ministerzeit über den Wehrdienst hinaus, so überhaupt geleistet, Erfahrungen als Soldat hatten.
      Und ein ehemaliger Wehrdienstleistender hat sich genau für das Amt des Verteidigungsministers qualifiziert, wie jemand für einen anderen Job, in dem er von zwanzig Jahren mal ein Schülerpraktikum absolviert hat.

      So, genug offtopic.
      Ich bin mal gespannt, ob die Vergabe jetzt zwischen den beiden verbliebenen Herstellern nochmals entschieden wird oder ob eine neue Ausschreibung kommt.
    • ich könnte mir auch ne neue ausschreibung vorstellen mit den nächsten 4 jahren wartezeit. aber wenn es nur noch 1 konkurenten gibt, wird man alles dafür tun , das zu vermeiden , und versuichen dessen endpreis zu drücken, um das vorm volk rechtfertigen zu können.......

      so liesse sich der vorher zu hohe preis jetzt mit ner emäßgung als zuschlagsargument rechtfertigen....

      gruß edwin

      andernfall entscheidet der nächste oder gar übernächste verteidigungsminister darüber.. peinlich peinlich
      INVICTUS
    • edwin2 wrote:

      ich könnte mir auch ne neue ausschreibung vorstellen mit den nächsten 4 jahren wartezeit. aber wenn es nur noch 1 konkurenten gibt, wird man alles dafür tun , das zu vermeiden , und versuichen dessen endpreis zu drücken, um das vorm volk rechtfertigen zu können.......

      so liesse sich der vorher zu hohe preis jetzt mit ner emäßgung als zuschlagsargument rechtfertigen....

      gruß edwin

      andernfall entscheidet der nächste oder gar übernächste verteidigungsminister darüber.. peinlich peinlich
      Hallo Edwin, verstehst du etwas von Vergaberecht, moderner militärischer Ausrüstung, Waffenhandel, Waffenherstellung etc.?

      Die Frage stelle ich ausnahmsweise rhetorisch.



      PS: Außerdem wäre es freundlich von dir, wenn du auf den Unterschied zwischen Mann und man achten würdest. Kennen tust du ihn und ich glaube du schreibst es absichtlich falsch.

      edwin2 wrote:

      .. peinlich peinlich