Suhler Waffenhersteller Haenel soll neues Sturmgewehr der Bundeswehr liefern

    • @Olja Wer so wie du eine "Diskussion" mit Kraftausdrücken führt, hat sowieso nichts zu sagen, und wird von mir auch nicht ernst genommen. Lern dich mal bitte ausdrücken und spar dir die Kraftausdrücke. Wir sind hier schließlich nicht bei dir im Ghetto. :rolleyes:

      Wenn dir die Debatte zu emotional ist, dann lass es einfach komplett irgendwas zu schreiben. Nicht dass du hohen Blutdruck bekommst. ;) :P
      "Cogito ergo sum" René Descartes

      ----------------------------------------------------

      You gotta pay to play, if you want
    • Glaube kaum, dass ich im Ghetto wohne. Habe auch einen gepflegten Umgang. Was ich schreibe, schreibe ich. Oder soll jetzt das Weichspülerprogramm eingeschaltet werden, wenn es um Kriegswaffen geht. Offensichtlich hast DU es überhaupt nicht verstanden.

      Passt dir meine Meinung nicht? Es geht um ein verfucktes Gewehr, dessen
      Auftrag zum Dumpingpreis an arabische Firmen gehen sollte. Muß dich aber nicht interessieren.
    • Maverick14 wrote:

      Lisastar2000 wrote:

      EDIT: Die Roboter werden die Soldaten tatsächlich ersetzen.
      Ich wundere mich schon lange weshalb Flugzeuge noch bemannt sind.
      Ohne Personal an Bord, können ganz andere Kampfjets gebaut werden.
      Ein Autopilot kann vieles, aber längst nicht alles. Start und Landung bekommt ein Pilot, weil viel nicht Vorhersehbares passieren kann, oft dann doch besser hin.Aber es gibt unbemannte Flugzeuge. Z.B.die Northrop Grumann X-47.
      de.wikipedia.org/wiki/Northrop_Grumman_X-47
      Seit ich Elons Raketen Booster habe selbsständig landen sehen, zweifle ich an der Aussage das Piloten in den nächsten Jahren noch irgend etwas besser können als Computer.

      Bei einem Krieg macht es keinen Sinn alles zu zuerstören, man will da doch wohl noch etwas haben das man nutzen kann. Denn sonst, ohne Spesen nix gewesen.
      Deshalb glaube ich, das Gewehre bei vielen Konflikten immer noch eine große Rolle spielen werden.
      Wer die zukünftig tragen wird, ist eine andere Geschichte.
      Der wichtigste Vorteil der Roboter: Sie werden vom sinnlosen Morden nicht traumatisiert.

      Das ist auch einer der Gründe weshalb Fernwaffen bevorzugt eingesetzt werden: Die Hemmungen Menschen zu ermorden nimmt wohl mit der Entfernung deutlich ab.
    • lisastar hats begriffen.......

      man führt krieg um das erobterte land zubesetzten und auszubeuten......... geht aber nicht wenn alles weggebommbt ist.....

      das man städte mit zivilisten in schutt und asche legt, um die moral der zivilbevölkerung zu brechen, ist eine recht neue idee aus den 30er jahren und später. sinnlos und völkerwidrig von allen teilnehmern ausgeführt
      INVICTUS
    • Oblatixx wrote:

      edwin2 wrote:

      lisastar hats begriffen.......
      Unsere neue Verteidigungsministerin ...
      Ich würde es preiswert machen:
      Eine Palette biologischer Waffen und Impfstoffe für die eigene Bevölkerung.
      Für die Verteidigung reicht das.

      EDIT: Entschuldigung, wir sind hier beim Sturmgewehr.
      Ich wäre eher für die Entwicklung von kleinen und dafür sehr durchschlagskräftigen Kalibern.
      Soweit mir bekannt hatte das G11 deutlich mehr Durchschlagskraft als das G3 (25 Tannenholzbretter gegen über nur 16 beim G3).
      Der 3-Schuss Feuerstoß hatte eine wesentlich höhere Trefferwahrscheinlichkeit.
    • Lisastar2000 wrote:

      Seit ich Elons Raketen Booster habe selbsständig landen sehen, zweifle ich an der Aussage das Piloten in den nächsten Jahren noch irgend etwas besser können als Computer.
      Bei einem Krieg macht es keinen Sinn alles zu zuerstören, man will da doch wohl noch etwas haben das man nutzen kann. Denn sonst, ohne Spesen nix gewesen.
      Deshalb glaube ich, das Gewehre bei vielen Konflikten immer noch eine große Rolle spielen werden.
      Wer die zukünftig tragen wird, ist eine andere Geschichte.
      Der wichtigste Vorteil der Roboter: Sie werden vom sinnlosen Morden nicht traumatisiert.

      Das ist auch einer der Gründe weshalb Fernwaffen bevorzugt eingesetzt werden: Die Hemmungen Menschen zu ermorden nimmt wohl mit der Entfernung deutlich ab.
      Also mit dem Thema Autonome Systeme im Militär solltest du dich mal von Grund
      auf (neu?) befassen. Covert Cabal sollte für den Anfang leicht Verständliches Wissen auf Youtube liefern. Die (nicht) Traumatisierung von Soldaten steht dabei nicht unbedingt an erster Stelle. Flexibilität, Anpassung an geänderte Umstände (pro Mensch) spielen eine Rolle genau wie Ausdauer/Dauer der Vigilanz (contra Mensch) und Ähnliches. Die "Komponente" Pilot ist bei einer wirtschaftlicher Betrachtung auch mit den Kosten des Waffensystem zu vergleichen. Die Kosten einer B-2 lassen Erahnen in welche Richtung es bei der 6. Generation der Kampfflugzeuge gehen wird. Die zwei Hauptszenarien sind asymmetrische Konflikte und die direkte militärische Auseinandersetzung zweier Nationen. Die Folgen für Zivilisten und Infrastruktur sind jeweils sehr Unterschiedlich. Fernwaffen haben vor allem den Vorteil dass der Feind gar nicht erst in den Nahkampf kommt, den dort verringert sich ein technologische Vorteil teilweise sehr stark, Bsp.: Kolonialgeschichte z.B. in Afrika aber auch Guerillakriege etc..

      P.S. Ist ein Forum für freie Waffen der geeignete Ort um Militärtechnologische Entwickelungen zu diskutieren?
    • Leerschuss wrote:

      Covert Cabal sollte für den Anfang leicht Verständliches Wissen auf Youtube liefern.
      Auf YT informiere ich mich so gut wie nie. Ich habe meine Gründe.
      Aber danke für den Tipp. Ich werde mir ansehen ob das Geschwätz ist oder brauchbares. Bin ich nach einer Minute nicht überzeugt, taugt das nicht.

      EDIT: OK fertig. Habe mir den 33 Sekunden Trailer angesehen, war nichts neues drauf zu sehen. Trotzdem Danke.
    • Lisastar2000 wrote:

      Leerschuss wrote:

      Covert Cabal sollte für den Anfang leicht Verständliches Wissen auf Youtube liefern.
      Auf YT informiere ich mich so gut wie nie. Ich habe meine Gründe.Aber danke für den Tipp. Ich werde mir ansehen ob das Geschwätz ist oder brauchbares. Bin ich nach einer Minute nicht überzeugt, taugt das nicht.

      EDIT: OK fertig. Habe mir den 33 Sekunden Trailer angesehen, war nichts neues drauf zu sehen. Trotzdem Danke.
      ... BILD dir deine Meinung ... ist nicht objektiv und nachhaltig gut! Leider.
    • Leerschuss wrote:

      @Lisastar2000
      Deine Recherche scheint mir sehr ungeduldig zu sein? Bücher und ein Zugang zu Janes liefern bessere Erkenntnisse aber ohne Geduld und Recherche kommt man nirgends weit.
      Das ist mir bekannt, aber es gibt Quellen aus denen ich mich besser und wesentlich schneller informieren kann.
      Stichwort Querleser. Es geht darum, das wesentliche mit einem Blick erfassen zu können.

      Für mich ist es unerträglich langsam, mir Informationen aus Videos zu holen.
      Ich kann ein Buch in weniger als einer Stunde lesen und es bringt mir bis zu 100x mehr Information als ein einstündiges Video.
      Der 33 Sekunden Trailer hat mir alles gezeigt, was der Kanal zu bieten hat. Die dort gezeigten Waffen kenne ich schon aus anderen Quellen. Es reichen techn. Beschreibungen.
    • Olja wrote:

      Glaube kaum, dass ich im Ghetto wohne. Habe auch einen gepflegten Umgang. Was ich schreibe, schreibe ich. Oder soll jetzt das Weichspülerprogramm eingeschaltet werden, wenn es um Kriegswaffen geht. Offensichtlich hast DU es überhaupt nicht verstanden.

      Passt dir meine Meinung nicht? Es geht um ein verfucktes Gewehr, dessen
      Auftrag zum Dumpingpreis an arabische Firmen gehen sollte. Muß dich aber nicht interessieren.
      Deiner Ausdrucksweise nach zu urteilen, ist Dein Umgang sehr fragwürdig. Deine Meinung ist nicht das Problem, sondern wie Du sie rüberbringst. Aber scheinbar checkst Du es halt einfach nicht wie asozial Du Dich hier gibst.

      Nur weiter so, zeig uns Deine beste Seite. Wie ein Kleinkind am herumheulen, so kommst Du mir vor. :thumbup:
      "Cogito ergo sum" René Descartes

      ----------------------------------------------------

      You gotta pay to play, if you want
    • Querleser interessant, früher sagte man noch überfliegen aber egal. Das Problem bleibt dass es nur für oberflächliche/leichte Recherche taugt. Sachverhalte die erarbeitet werden müssen lassen sich damit kaum erschließen. Ein Buch in weniger als einer Stunde lesen sagt sowohl etwas über den Umfang als auch über die Komplexität des Buches aus, weniger über den Lesenden. Nebenbei Videos lassen sich schneller abspielen.
      "Es reichen techn. Beschreibungen." Wenn militärische Auseinandersetzungen wie Autoquartett funktionieren sicher.
    • El Tadashi wrote:

      Olja wrote:

      Glaube kaum, dass ich im Ghetto wohne. Habe auch einen gepflegten Umgang. Was ich schreibe, schreibe ich. Oder soll jetzt das Weichspülerprogramm eingeschaltet werden, wenn es um Kriegswaffen geht. Offensichtlich hast DU es überhaupt nicht verstanden.

      Passt dir meine Meinung nicht? Es geht um ein verfucktes Gewehr, dessen
      Auftrag zum Dumpingpreis an arabische Firmen gehen sollte. Muß dich aber nicht interessieren.
      Deiner Ausdrucksweise nach zu urteilen, ist Dein Umgang sehr fragwürdig. Deine Meinung ist nicht das Problem, sondern wie Du sie rüberbringst. Aber scheinbar checkst Du es halt einfach nicht wie asozial Du Dich hier gibst.
      Nur weiter so, zeig uns Deine beste Seite. Wie ein Kleinkind am herumheulen, so kommst Du mir vor. :thumbup:
      Eine gute Diskussion überzeugt mit inhaltlich guten Argumenten......
      Mich interessiert es z.B. kaum, WIE jemand etwas schreibt, sondern WAS davon inhaltlich zum Thema beiträgt und die Diskussion weiterbringt.


      Leerschuss wrote:

      Querleser interessant, früher sagte man noch überfliegen aber egal. Das Problem bleibt dass es nur für oberflächliche/leichte Recherche taugt. Sachverhalte die erarbeitet werden müssen lassen sich damit kaum erschließen. Ein Buch in weniger als einer Stunde lesen sagt sowohl etwas über den Umfang als auch über die Komplexität des Buches aus, weniger über den Lesenden. Nebenbei Videos lassen sich schneller abspielen.
      "Es reichen techn. Beschreibungen." Wenn militärische Auseinandersetzungen wie Autoquartett funktionieren sicher.
      Interessante Ausführung. Sie trifft aber nicht allgemein zu.
      Menschen nehmen Informationen unterschiedlich auf. Das meiste über die Augen. Die unterschiedliche Aufnahmegeschwindigkeit kann gemessen werden.
      Querlesen ist eine Technik die man lernen und üben kann. Konzentrationsfähigkeit kann man auch üben. Deduktives und Induktives Denken ebenfalls.
    • Lisastar2000 wrote:

      Mich interessiert es z.B. kaum, WIE jemand etwas schreibt, sondern WAS davon inhaltlich zum Thema beiträgt und die Diskussion weiterbringt
      Na dann setz dich mal in einen zweistündigen Vortrag, der sehr interessante Dinge rüberbringt, von denen du vielleicht schon lange geträumt hast, und der Vortragende zB. brüllt die ganze Zeit wie ein Urwaldaffe.
      Doch, inhaltlich war das schon ok.
      Wie schade, dass so wenig Raum ist zwischen der Zeit, wo man zu jung, und der wo man zu alt ist.
      [Charles-Louis Secondat)
    • Olja wrote:

      Ansonsten alles i.O. mit dir? Bezeichne mich bitte noch einmal als asozial. Ich kann nichts dafür, dass du nicht zwischen den Zeilen lesen kannst. Hat so ein Forum an sich, es treffen eben verschiedene Bildungsschichten aufeinander und es enstehen eben Unschärfen in der Kommunikation.
      ABGEFU.CKTE F.UCK F.UCK KNIFTE F.UCK F.UCK F.UCK. :thumbup:

      Soweit alles klar??? :D
      "Cogito ergo sum" René Descartes

      ----------------------------------------------------

      You gotta pay to play, if you want
    • Oblatixx wrote:

      Lisastar2000 wrote:

      Mich interessiert es z.B. kaum, WIE jemand etwas schreibt, sondern WAS davon inhaltlich zum Thema beiträgt und die Diskussion weiterbringt
      Na dann setz dich mal in einen zweistündigen Vortrag, der sehr interessante Dinge rüberbringt, von denen du vielleicht schon lange geträumt hast, und der Vortragende zB. brüllt die ganze Zeit wie ein Urwaldaffe.Doch, inhaltlich war das schon ok.
      Glaubst du das dies in der Realität jemals vorkommen ist?

      Ausserdem höre ich mir ungern Vorträge an. Ich bevorzuge den Dialog, das geht schneller.


      El Tadashi wrote:

      Olja wrote:

      Ansonsten alles i.O. mit dir? Bezeichne mich bitte noch einmal als asozial. Ich kann nichts dafür, dass du nicht zwischen den Zeilen lesen kannst. Hat so ein Forum an sich, es treffen eben verschiedene Bildungsschichten aufeinander und es enstehen eben Unschärfen in der Kommunikation.
      ABGEFU.CKTE F.UCK F.UCK KNIFTE F.UCK F.UCK F.UCK. :thumbup:
      Soweit alles klar??? :D
      Ja, jetzt ist klar was ihr für ein Problem habt.
      Das solltet ihr unbedingt ausdiskutieren, aber bitte woanders.

      EDIT: Das gilt auch für meine letzten Beiträge zum Thema lernen.
    • Olja wrote:

      Na und? Was ist jetzt DEIN Problem?
      Ich verstehe. Das ist normaler Umgangston bei Dir. Mea culpa dass mein Anspruch der Ausdrucksweise nicht so tief am Boden hängt wie das was Du offensichtlich als normal empfindest.

      Edit: Bin dann raus. Der Thread ist leider vom Niveau ins Bodenlose gesunken, und dreht sich sowieso nur seit mehreren Seiten im Kreis.
      "Cogito ergo sum" René Descartes

      ----------------------------------------------------

      You gotta pay to play, if you want