Cyma 121, Desert Eagle "normale" Version

    • Cyma 121, Desert Eagle "normale" Version

      New

      Hallo zusammen,

      Ich habe mir vor kurzem die Cyma AEP 121 in der normalen Version mit NIMH Akku und ohne MosFet gekauft und bin absolut zufrieden.



      Ich habe mich bewusst für die günstigere Version entschieden, da ich Hauptsächlich auf Scheiben schieße und mir Präzision wichtiger ist als eine hohe Feuerrate. Und ich bin von der Präzision her voll überzeugt! Sie schießt nahezu Loch in Loch auf 8m. Ich habe nach ein paar hundert Schuss, freistehend, nicht aufgelegt einen Streukreis in der Größe von etwa einer Mandarine. Also top!



      Trotz dem schwächeren NIMH Akku und ohne MosFet hat sie eine sehr hohe Feuerrate und man hat einen deutlichen Druckpunkt nach einen kleinen Abzugsvorweg. Der Schuss lässt sich genau dann lösen, wenn man es möchte.
      Die Desert Eagle ist groß, sie ist schwer und macht verdammt viel Spaß. Ich habe normal große Hände und kann sie auch bequem mit einer Hand halten.
      Den Akku lade ich 2 Stunden und 45 Minuten, danach ist er handwarm geworden und voll. Der Akku reicht für locker 600 Schuss.

      Ich werde mir auch noch die eine oder andere Cyma AEP holen. Mich hat die Qualität überzeugt.
      Luftgewehre und Softair jeglicher Art sind mein Leidenschaftliches Hobby :schiess1: :knicker:
    • New

      Die sind auch geil. Aber Mosfet und Lipo sind nicht nur für die Feuerrate. Ihre Hauptfunktionen ist es Störungen zu vermeiden und die Waffe langlebiger zu machen.
      Das Hauptproblem bei der Eagle ist, das die Magazine nicht kompatibel sind., Die praktischen 90Schuss passen nicht.
      Trotzdem, guter Kauf.
      Die Cyma AEPs bzw die besseren TMs gehören bei fast allen Airsoftspielern zur Ausstattung.
      Wenig Fun gegenüber GBBs, aber hohe Effizienz, und hohe Zuverlässigkeit.
      Trotzdem würde noch dir bei der nächsten zum Mosfet raten, bzw gleich zur besseren TM AEP.
      Man hat einfach länger was von.
      Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )
    • New

      Hi, ich werde wohl auch mal eine mit mosfet kaufen um einfach Mal einen Vergleich zu haben. Ist der Sprung zu den tm wirklich so zu spüren?
      Ich teste mich mal so durch, stehe ja erst noch am Anfang.
      Luftgewehre und Softair jeglicher Art sind mein Leidenschaftliches Hobby :schiess1: :knicker:
    • New

      Hallo! Auf 8m mit einer Airsoftpistole Loch in Loch - das habe ich noch nie geschafft. Respekt!

      Auch ich oute mich gerne als Cyma-Fan. Mittlerweile habe ich eigentlich nur noch AEPs (automatische elektrische Pistolen) mit Mosfet. Entweder direkt so gekauft oder nachträglich eingebaut. Ich bin auch kein Airsoftspieler sondern nur Sammler und Hobbyschütze.
      Ein Mosfet hat für mich den deutlich spürbaren Vorteil eines besseren Ansprechverhaltens bei der Schussabgabe.
      Weiterhin funktionieren LiPo Akkus bei ordentlicher Behandlung deutlich länger (Haltbarkeit) und sind leistungsstärker. Die NiMH Akkus haben bei mir leider immer sehr schnell abgebaut und hatten bereits nach einem Jahr keine volle Leistung mehr. Einen LiPo kann man natürlich auch ohne Mosfet verwenden, allerdings ist dann der Verschleiß an der Trigger-Unit deutlich höher als mit einem NiMH. Daher würde ich das nicht empfehlen. Auch Gearjams sind mit LiPo ohne Mosfet wahrscheinlicher.

      Werksseitig werden die Pistolen von Tokyo-Marui übrigens nicht mit Mosfet ausgeliefert, und auch bei TM bekommt man sehr preiswerte Modelle (ca. 50 Euro) und teuere Modelle (ca. 200 Euro), wobei die Qualitätsunterschiede zwischen preiswert und teuer sehr deutlich sind. In der günstigen AEP-Klasse haben die Cymas einfach ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis. Von Cyma habe ich die 030 (Glock18C) sowie die 123 (Colt 1911) und 125 (H&K USP), von Tokyo Marui die Glock 18C (Eigenimport) und eine HiCapa 4.3 (aus der preiswerten Serie und die allerdings als einzige ohne Mosfet - das lohnt sich bei dieser billigen Pistole nicht).

      Falls es für dich in Frage kommt deine Desert Eagle auf Mosfet umzubauen (ein brauchbares Mosfet kostet ca. 10 Euro), kannst du dir hier im Forum mal meine Umbauanleitung anschauen:

      co2air.de/thema/107641-airsoft…a%2Bmosfet#post1061441873

      Die Anleitung beschreibt den Umbau einer Cyma 030. Da aber die Cyma Modelle intern alle sehr ähnlich oder sogar gleich aufgebaut sind, solltest du es bei deiner cm.121 anhand der Anleitung auch problemlos umbauen können.

      Falls du dir noch eine andere Cyma zulegen solltes, würde ich a) auf die zuvor genannte Kompatibilität der Magazine einen Blick werfen und b) schauen, ob es dafür auch Adapter mit Schalldämpfergewinde gibt. Die habe ich z.B. an der cm.030 sowie der cm.123 nachgerüstet (schaust du z.B. hier: begadi.com/an-und-umbauteile/m…ncer-adapter-schwarz.html). Ein Schalldämpfer ist bei mir zwar nicht so interessant, dafür aber ein Tracer. Einfache Tracer bringen Leucht-BBs als Leuchtspurmunition aus dem Lauf. Das sieht richtig gut aus! Es gibt aber auch hochwertige Tracer, die gleich einen Chrono mit eingebaut haben. Damit kann man die Leistung der Airsoft messen und die Werte auf dem Handy anzeigen lassen.
    • New

      Hi,

      Vielen herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort.
      Kostet ein mosfet nur 10€? Das ist ja lächerlich für den Mehrwert, den man dadurch hat.
      Ich muss dann aber auf jeden Fall ein lipo verbauen oder?

      Ich habe seit vorhin das Phänomen, das ab und zu beim schießen nur ein plopp zu hören ist, aber keine BB aus dem Lauf kommt. Beim erneuten abdrücken kommen 2 BB's auf einmal heraus oder es kommen gleich 2 BB's heraus.
      Woran könnte das liegen?

      LG Markus
      Luftgewehre und Softair jeglicher Art sind mein Leidenschaftliches Hobby :schiess1: :knicker:
    • New

      papacharly wrote:

      Auf 8m mit einer Airsoftpistole Loch in Loch - das habe ich noch nie geschafft. Respekt!
      Da hebe ich aber auch mal die Brauen. Das wäre meisterschaftlich.

      Luftgewehr84 wrote:

      ch habe seit vorhin das Phänomen, das ab und zu beim schießen nur ein plopp zu hören ist, aber keine BB aus dem Lauf kommt. Beim erneuten abdrücken kommen 2 BB's auf einmal heraus oder es kommen gleich 2 BB's heraus.
      Woran könnte das liegen?
      Könnte am Ladungszustand des Akkus liegen.
      si vis pacem para bellum
      und
      Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar
    • New

      Ich sagte ja nahezu :D ich bin Sportschütze im Schützenverein und trainiere mehrere Stunden in der Woche Luftgewehr / Pistole. sie ist wirklich sehr präzise. Selbstverständlich nicht absolut Loch in Loch, aber ich kann wiederholt eine Kirsche treffen auf 8m. Das hätte ich so auch nicht erwartet.


      Weshalb am akku Zustand? Der ist doch nur für das Getriebe zuständig oder nicht?
      Luftgewehre und Softair jeglicher Art sind mein Leidenschaftliches Hobby :schiess1: :knicker:
    • New

      Die Standard Akkus der Cyma sind echt Mist.
      Aber generell....Die cymas funktionieren. Wenn du nur wenig schießt, sind sie Out of the Box völlig o.k.
      ....und du kannst sie tunen, bzw gleich getunt kaufen. Das kann dann je nach Tuningstand auch über 200Euro mehr kosten.
      Das würde ich dann nicht mehr mitmachen sondern gleich zur TM greifen.
      Ja. TM ist besser. Nicht Mal unbedingt in den Primären Daten, es ist die Verarbeitung die mich immer wieder völlig überzeugt. Alles extrem abgestimmt und langlebig.
      Lohnt sich das?
      Ich spiele und trainiere seit einigen Jahren.
      Aktuell hab ich meine 4te Cyma. Die anderen 3 sind durch und weg. Zuerst gehen einen die Unzuverlässigen Akkus auf den Keks.Da wechselt man automatisch zum Mosfet+ Lipo.
      Lohnt sich eine TM? Für mich" ja". Trotzdem kann ich auch einfache ungetunte Cymas uneingeschränkt empfehlen.(Preis Leistung)
      Ach ja die Tracer ...ein Höllenspaß....
      Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )
    • New

      Hallo Markus,

      Luftgewehr84 wrote:

      Kostet ein mosfet nur 10€? Das ist ja lächerlich für den Mehrwert, den man dadurch hat.

      Ich muss dann aber auf jeden Fall ein lipo verbauen oder?
      Ein gutes und günstiges Mosfet gibt es z.B. hier: begadi.com/jefftron-mosfet-mic…ion-ohne-verkabelung.html
      Das habe ich bereits in mehreren AEPs und sogar AEGs verbaut.
      Einen LiPo brauchst du nicht zwingend, den Original-Akku müsstest du jedoch umbauen, da die Kontaktschiene ja nicht mehr zum Einsatz kommt (wg. der Platzverhältnisse unter dem Schlitten und der Akku-Konnektierung).
      LiPos für den Hobbyschützen-Einsatz in AEPs bekommst du bereits unter 4,50 Euro, das ist also auch keine große Investition, z.B. hier:
      hobbyking.com/de_de/turnigy-na…-2s-35-70c-lipo-pack.html

      Luftgewehr84 wrote:

      Ich habe seit vorhin das Phänomen, das ab und zu beim schießen nur ein plopp zu hören ist, aber keine BB aus dem Lauf kommt. Beim erneuten abdrücken kommen 2 BB's auf einmal heraus oder es kommen gleich 2 BB's heraus.

      Woran könnte das liegen?
      Das Problem kann viele Ursachen haben. Es könnte z.B. an Verunreinigungen im Lauf, im HopUp oder im Magazin bzw. der Zuführung liegen.
      Versuch auch mal unterschiedliche Einstellungen am HopUp und berichte, ob sich das 2BB-Problem damit reproduzieren lässt.

      Gruss, Carl
    • New

      Ich habe den Lauf und den Magazinschacht auf die schnelle ein wenig gereinigt. Bis jetzt ist es nicht wieder passiert. Ich habe den Hersteller angeschrieben und dieser meint, das gerade bei neuen Softair ein Schmierfilm auf dem Hopupbucking sein kann. Diesen sollte ich mal reinigen. Bin ich mal gespannt.

      Ich denke ich lasse die Softair, solange ich Garantie habe und sie funktioniert, wie sie ist. Danach werde ich sie umbauen. Und der Anschluss vom Lipo Akku muss ja auch an gelötet werden oder nicht?

      Die nächste, die ich mir bestelle, kaufe ich dann gleich mit Lipo und Mosfet. Welches Ladegerät ist zu empfehlen? Billig, teuer....?
      Ich würde mir dieses hier holen

      versandhaus-schneider.de/product_info.php/products_id/34833

      Was ist denn mit den Softairs von Umarex? Ich hatte als erstes die m92a1 von Umarex und war auch echt zufrieden. Sie war ebenfalls sehr genau und auch gut verarbeitet. Habe sie nur zurück geschickt, da der Akku nach 5 Magazine leer war. Daraufhin habe ich mir die Cyma geholt. Wie ist die Qualität von diesen Softairs von Umarex generell? Wo liegt der Unterschied zu den Cymas ? Immerhin kosten sie das gleiche.
      Luftgewehre und Softair jeglicher Art sind mein Leidenschaftliches Hobby :schiess1: :knicker:

      The post was edited 5 times, last by Luftgewehr84 ().

    • New

      Sorry, aber das IMAX ist mWn nicht geeignet!
      Die fest verbauten Lithium Akkus haben nur einen Balancer-Stecker und müssen über diesen geladen werden.
      Das IMAX lädt jedoch nur über die Ladekabel.

      Das billige Ladegerät ist daher besser geeignet.

      Ich habe selbst zwei Cymas, einen IMAX B6, einen Turnigy Reactor 300 und einen billigen Balancer Lader, der über den Balancer-Anschluß lädt.
      Möglicherweise gibt es Clone des B6, die auch über den Balancer-Anschluß laden. Sind mir aber noch nicht begegnet.

      Gruß
      Der Doc
      "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
      Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.