Waffen ordnungsgemäß entsorgt

    • Joa ist ja alles frei ab 18 und keine Erlaubnisspflichtigen Teile dran.
      Generell sollte es kein Problem sein seine Defekte Luftdruck"waffe" über den Hausmüll zu entsorgen.
      Persönlich würde ich aber aus Eigenverantwortung sichergehen das sie wirklich defekt ist.
      facit omnia voluntas
    • Schrotty wrote:

      Ingo.M wrote:

      ist mir eigentlich egal
      Ich würde meiner Ex-Verlobten nur ungerne ein Chaos ohne Hilfestellung hinterlassen.Was macht man mit den SSW, den Airsoft, den T4E und und und . . . 8)
      Bei den scharfen Sachen ist ja die WBK da, da meldet sich das Amt nach dem Ableben automatisch relativ zeitnah bei den Erben.
      Da gibt es dann die Aufforderung die Sachen zu verkaufen/Abzugeben oder Eigenbedarf mit entsprechenden Papieren vorzulegen.
      Eine Zeit lang gab es für Erben noch die Möglichkeit die Waffen mit einer Blockiervorrichtung zu versehen und dann ordnungsgemäß als Andenken zu lagern, ob es die Möglichkeit noch gibt weiß ich nicht.
      Bin so selbst schon Mal an ein KK vom Nachbarn gekommen.
      Für den freien Kram finden sich immer Abnehmer.
      Und wenn man den Kram verschenkt oder einfach in Stücke sägt und in der Tonne entsorgt, oder eben beim Amt abgibt.
      Das werden die Erben schon hin bekommen.
      Und eins habe ich gelernt, wenn es ums Erben geht, sind alle Leute schnell bei der Sache.
    • Snatsch wrote:

      Sterben kann man immer. Das würde ich jetzt nicht auf die ü60er beschränken.

      Als ü40er frage ich mich auch mal kurz was meine Freundin mit den Waffen oder mit den fast 700 Modellen macht. Dazu noch viele andere Sachen.

      Irgendwie ist es mir dann aber auch egal. Ich werde es eh dann nicht mehr mit bekommen.
      Welcher normale mensch hat 700 Waffen daheim?
      Da muß egal sein.
      Glaub eh keiner wenn und falls er das sieht.
    • Schrotty wrote:

      In diesem Zusammenhang mal ein Frage an die älteren Kollegen (Ü 60) hier im Forum :
      Habt ihr jemanden der nach dem letzten Atemzug die Sammlung / Waffe übernimmt ?
      Habt ihr eventuell anderweitige Vorkehrungen getroffen ?
      Lieber Schrotty.
      Ist schon ein Problem. Ich habe hier zwar nur "freie Dinge" am Start, jedoch haben meine Mädels davon überhaupt keine Ahnung. Vielleicht findet sich im Bedarfsfall ein netter Forenkollege, der sich opfert.

      Übrigens gibt es das auch als Gewerbe. Habe den Film schon einmal verlinkt:



      Liebe Grüße Udo
      Die friedlichsten Menschen,
      die mir bis jetzt begegneten,
      waren bewaffnet!
    • New

      TomTom71 wrote:

      Snatsch wrote:

      Sterben kann man immer. Das würde ich jetzt nicht auf die ü60er beschränken.

      Als ü40er frage ich mich auch mal kurz was meine Freundin mit den Waffen oder mit den fast 700 Modellen macht. Dazu noch viele andere Sachen.

      Irgendwie ist es mir dann aber auch egal. Ich werde es eh dann nicht mehr mit bekommen.
      Welcher normale mensch hat 700 Waffen daheim?Da muß egal sein.
      Glaub eh keiner wenn und falls er das sieht.
      Zumindest in meinem Fall sind "Modelle" Autos, Flugzeuge, Motorräder etc ;)